AZUBIYO Logo
JAV
JAV

Azubi-Wissen » JAV

Jugend- und Auszubildendenvertretung – was macht die JAV?

Wenn du in einem größeren Unternehmen arbeitest, dann existiert dort vielleicht ein Betriebsrat, der sich für die Belange aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Betrieb einsetzt. Für Jugendliche unter 18 Jahren und Auszubildende besteht neben dem Betriebsrat häufig noch die Jugend und Auszubildendenvertretung, kurz JAV genannt. Was die Aufgaben der JAV sind, Informationen zur JAV Wahl und was die JAV für dich tun kann, findest du in diesem Abschnitt.

Was ist die JAV?

Die JAV ist die Vertretung aller Jugendlichen unter 18 Jahren und aller Auszubildenden in einem Betrieb. Die JAV arbeitet mit dem Betriebs- oder Personalrat zusammen und soll die Belange von Jugendlichen und zur Berufsausbildung Beschäftigten vertreten. Eine JAV ist ein Teil des Betriebsrates, wird aber zusätzlich gewählt und aufgestellt. Gegenüber dem Arbeitgeber oder der Arbeitgeberin vertritt der Betriebsrat die Interessen der gesamten Belegschaft.

Was macht die JAV?

Die JAV vertritt neben dem Betriebs- oder Personalrat die Interessen der jüngeren Arbeitnehmer/-innen und Auszubildenden gegenüber dem Betriebsrat und soll dafür sorgen, dass die Belange ausreichend Beachtung finden. Die JAV-Aufgaben sind im Einzelnen:

  • Fragen der Berufsausbildung zu klären
  • Übernahme von Beschäftigten beim Betriebsrat zu beantragen
  • die Gleichstellung von Männern und Frauen der wahlberechtigten Personengruppe durchzusetzen
  • darüber zu wachen, dass zugunsten der wahlberechtigten Arbeitnehmer/-innen geltende Gesetze, Vorschriften, Tarifregelungen und Betriebsvereinbarungen durchgeführt und eingehalten werden
  • Fragen und Anregungen der wahlberechtigten Personengruppe entgegennehmen
  • die Integration ausländischer Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen der wahlberechtigten Personengruppe zu fördern und Maßnahmen beim Betriebsrat beantragen

Wahl und Amtszeit der Jugend- und Auszubildendenvertretung

JAV-Wahlen finden in Betrieben mit mindestens 5 Arbeitnehmer/-innen statt, die

  • das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder
  • Auszubildende und Praktikanten, die das 25. Lebensjahr noch nicht beendet haben

Außerdem muss im Betrieb ein Betriebsrat existieren, um eine JAV wählen zu können. Dieser ist auch für die Bestellung des Wahlvorstandes zuständig. Fehlt der Betriebsrat, ist die JAV nicht handlungsfähig und kann die Interessen der wahlberechtigten Personengruppe nicht vertreten. Unterlässt der Betriebsrat die Bestellung eines Wahlvorstandes kann die Bestellung durch ein Arbeitsgericht erfolgen.

Die regelmäßigen JAV-Wahlen finden alle 2 Jahre im Zeitraum vom 01.10. bis zum 30.11. statt. In Betrieben mit 5 bis 50 Wahlberechtigten findet die Wahl als Mehrheitswahl statt. Nach dem Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) gilt diese Art der Wahl als vereinfachtes Verfahren. In größeren Betrieben findet die Wahl als Verhältniswahl statt. Hier kann der Wahlberechtigte nur eine Liste wählen, aber keine einzelnen Kandidaten.

Das Wahlverfahren

Die JAV-Wahl erfolgt aufgrund von Wahlvorschlägen. Jeder, der auch wahlberechtigt ist, kann sich zur JAV Wahl aufstellen lassen. Jedoch steht am Anfang der Wahlen die Bestellung eines Wahlvorstandes durch den Betriebsrat. Die Größe des Wahlvorstandes ist nicht geregelt, jedoch muss er aus einer ungeraden Zahl an Mitgliedern bestehen (mindestens 3). In den Wahlvorstand kann jeder Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin des Betriebes gewählt werden, dazu muss keine Wahlberechtigung vorliegen.

Spätestens 6 Wochen vor der geplanten Wahl muss der Wahlvorstand die Wahl ausschreiben, um die JAV Wahl überhaupt erst einzuleiten. Die Wählerliste aufzustellen, und am Ende der Wahl die Stimmen auszuwerten gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Wahlvorstandes.

Warum eine Jugend- und Auszubildendenvertretung wählen?

Bei vielen jugendlichen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie Azubis tauchen viele Fragen zur Berufsausbildung und Gesetzen auf. Die JAV soll diese klären und die Situation der Jugendlichen Arbeitnehmer/-innen im Betrieb stetig verbessern und eventuelle Missstände abschaffen.

Weitere Infos

Bildnachweis: „JAV lächelt in die Kamera" © Liana Dudnik - stock.adobe.com