AZUBIYO Logo
Terminkalender mit Prüfungstermin
Terminkalender mit Prüfungstermin

Azubi-Wissen » Prüfung

Tipps zur Prüfungsvorbereitung

Im 3. Ausbildungsjahr angekommen, dauert es nicht mehr lange und die Abschlussprüfungen stehen vor der Tür. Damit du die Zeit bis zur Prüfung effektiv zum Lernen nutzen kannst, haben wir unsere besten Tipps für eine erfolgreiche Prüfungsvorbereitung für dich zusammengefasst.

Wie bereite ich mich effektiv auf eine Prüfung vor?

Wenn du ein paar kleine Dinge bedenkst, dann ist die Prüfungsvorbereitung gar nicht so schwer. Es gibt nicht die eine richtige Methode zur Prüfungsvorbereitung, sondern viele Wege führen zu einem erfolgreichen Abschluss.

Diese 3 Dinge solltest du allerdings beherzigen:

  1. Lernplan erstellen
  2. Erfolge belohnen und
  3. Ablenkungen vermeiden.

Strukturiert lernen und Lernplan erstellen

Am besten teilst du den gesamten Prüfungsstoff in kleine Teilschritte und machst dir einen Lernplan. Darin sollte stehen, wann du was und in welcher Zeit lernen möchtest. Achte darauf, dass dein Plan realistisch ist und baue Pausen und Zeitpuffer mit ein.

Du kannst dafür zum Beispiel einen einfachen Stundenplan nutzen, den du aus der Schule kennst. Hänge diesen sichtbar auf, damit du deine Lernzeiten und Etappen immer vor Augen hast.

Klare Ziele setzen und das Erreichen der Ziele belohnen

Den vorher eingeteilten Prüfungsstoff solltest du in mehreren Etappen lernen und dir die Etappen als Lernziele vornehmen. Denke unbedingt auch an kleinere Pausen, damit das Gelernte auch im Kopf hängen bleibt. Belohne dich, wenn du ein Etappenziel erreicht hast. Triff dich mit Freunden oder geh ins Kino. Die Belohnungen bewirken wahre Wunder und die nächsten Etappen fallen dir leicht, da du dich auf deine nächste Belohnung sicher freuen wirst.

Lernumfeld optimieren und Ablenkungen ausschalten

Sorge für ein optimales und ruhiges Umfeld zum Lernen. Ein aufgeräumter Schreibtisch, nur mit den benötigten Unterlagen ausgestattet, wirkt fokussierend. Du wirst nicht durch Dinge abgelenkt, die nichts mit deinem Etappenziel zu tun haben. Mach dein Handy aus und deaktiviere die Benachrichtigungen für E-Mails und soziale Netzwerke. Diese Nachrichten lenken schnell von deinem eigentlichen Thema ab.

Tipp: Beginne etwa 2-3 Monate mit der Prüfungsvorbereitung für wichtige Prüfungen.

Clevere Lernmethoden zur Prüfungsvorbereitung

Jeder hat eine andere Methode, um effektiv zu lernen. Hier haben wir die besten Methoden für dich. In Kombination wirken die einzelnen Methoden am besten!

Wiederholungen
Durch ständige Wiederholungen bleibt das Gelernte im Kopf hängen.

Listen und Tabellen
Strukturiere die Themen und Inhalte in Listen und Tabellen. Strukturiert lassen sich Inhalte besser lernen und bleiben bei mehrfachen Wiederholungen im Kopf hängen.

Bilder und Mindmaps
Erstelle dir Schaubilder oder Mindmaps. Komplexe Themen kannst du auf diese Weise visualisieren und am Ende besser merken.

Selbst erstellte Karteikarten
Allein beim Erstellen der Karteikarten wiederholst und visualisierst du den Lernstoff bereits. Unterschiedliche Farben helfen bei der Visualisierung. Zum Wiederholen kannst du dir die Karteikarten immer wieder ansehen.

Was du bei der Prüfungsvorbereitung vermeiden solltest!

Manche Dinge wirken sich negativ auf deine Konzentration und damit auch auf deinen Lernerfolg bei der Prüfungsvorbereitung aus. Diese 3 Dinge solltest du während der Vorbereitung auf eine wichtige Prüfung vermeiden:

„Verschieberitis" führt zu Zeitdruck
Halte auf jeden Fall deinen Zeitplan konsequent ein. Hierbei ist Selbstdisziplin sehr wichtig, denn du darfst dich nicht zu anderen Aktivitäten verleiten lassen. Aktivitäten wie dich zum Beispiel mit Freunden auf einen Kaffee zu treffen, kannst du später nachholen. Wenn du deinen Zeitplan nicht einhältst, riskierst du unter Zeitdruck zu geraten. Das wirkt sich negativ auf deine Konzentration und deine Motivation aus.

Lass dich nicht ablenken!
Die Lieblingsserie auf Netflix, der Post deiner Freundin bei Facebook oder die neusten TikTok Videos lenken dich während der Prüfungsvorbereitung ab. Das alles sollte während deiner geplanten Lernzeit tabu für dich sein. Stelle am besten die Benachrichtigungen für einen gewissen Zeitraum aus, dann kommst du nicht in die Verlegenheit, dich ablenken zu lassen. Nutzt du für diese Medien dein Smartphone? Mach es einfach aus, dann kannst du störungsfrei und konzentriert lernen.

Negatives Mindset vermeiden
Stelle dir schon jetzt vor, wie du dich mit einer bestandenen Prüfung fühlst, dann fällt es dir wesentlich leichter an dich selbst zu glauben. Negative Gedanken wie etwa „Das schaffe ich niemals“ oder „Den Prüfungsstoff bekomme ich nicht in meinen Kopf“ macht es dir schwer, eine positive Einstellung zu haben. Habe ein Ziel und glaube daran, der Rest kommt (fast) von allein.

Die Formel für deine erfolgreiche Prüfung:

Planen + Kontinuität + Selbstdisziplin = Erfolg in der Prüfung!

Weitere Infos

Bildnachweis: „Terminkalender mit Prüfungstermin" © Boris Zerwann / Fotolia