WhatsApp Stellen-Alarm aktivieren
AZUBIYO Logo

Initiative Berufsvorbereitung 2019/20
AZUBIYO im Klassenzimmer

AZUBIYO im Klassenzimmer
AZUBIYO im Klassenzimmer

Auch im Schuljahr 2019/20 können Schulen wieder kostenlos die beliebten AZUBIYO-Arbeitshefte zur Berufsvorbereitung bestellen. Gemeinsam mit Sponsoren stellen wir erstmals 1 Million Freiexemplare bereit. Neben rund 530.000 Arbeitsheften der Edition Berufswahl & Bewerbung und 120.000 Freiexemplaren des Arbeitsheftes zum Dualen Studium werden 350.000 Arbeitshefte zum Thema Praktikum angeboten.

Sie sind Lehrkraft, ehrenamtlicher Berufslotse oder Job-Mentor und kennen die Unterlagen noch nicht? Hier erhalten Sie Informationen zu Inhalt & Aufbau und zum Bestellprozess.

Sie wollen sich als Sponsor an der Initiative beteiligen? Nähere Informationen finden Sie auf unserer Seite „Sponsor werden".

Wir danken allen Sponsoren für ihr Engagement:

Sponsoren 2019/20 Sponsoren 2019/20

Unterstützen Sie die Initiative als Sponsor

Sie möchten weitere Informationen erhalten oder unsere Initiative Berufsvorbereitung als Sponsor unterstützen? Dann nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf. Das AZUBIYO-Team berät Sie gerne:


Stimmen aus den Schulen

„Gut gestaltet, übersichtlich aufgebaut. Die Schüler haben im Unterricht und zu Hause gerne damit gearbeitet. Diese Arbeit hat unsere Unterrichtsinhalte vertieft und erweitert."

Marina P., Berufswahlkoordinatorin, Gesamtschule, Nordrhein-Westfalen

„Ich finde diese Arbeitshefte sehr übersichtlich und anschaulich – macht Spaß, damit zu arbeiten. Die Schüler/innen lobten besonders die Lektionen 1, 3 und 6."

Annette K., Dipl.-Sozialpädagogin, Gesamtschule, Niedersachsen

Grußwort des Schirmherrn

„Schulen sollten Persönlichkeiten bilden, nicht lediglich Fertigkeiten für den Beruf vermitteln – aber zwischen beiden Aufgaben gibt es einen engen Zusammenhang, daher unterstütze ich diese Initiative für Berufsvorbereitung in den Schulen.

Es besteht die Chance neue Formen der Bildungsvermittlung und des Bildungserwerbs zu verbinden mit neuen Inhalten, einer neuen interdisziplinären Kanonik, einer größeren Vielfalt eigener Schwerpunktsetzungen der Schulen und verbesserten Möglichkeiten auf die Interessen der Jugendlichen einzugehen."