AZUBIYO Logo

Ayoubs Erfahrung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Ayoubs Erfahrung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Ayoubs Erfahrung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Freie Stellen finden

„Abwechslungsreiche Arbeit und familiäres Kollegium“

Ayoub (21) absolviert momentan seine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik bei der BAUER Elektroanlagen West GmbH & Co. KG in Neu-Isenburg. Er ist aktuell im 2. Lehrjahr und berichtet über seine Erfahrungen im Unternehmen.

Das Bewerbungsverfahren bei der Firma BAUER Elektroanlagen lief sehr unkompliziert. Kurz nach der Onlinebewerbung erhielt ich einen Termin für ein Vorstellungsgespräch, bei dem ich auch einen kleinen Test über logische und mathematische Basics absolvierte.

Zu Beginn der Ausbildung bekam ich ein Starterkit, bestehend aus Arbeitskleidung und einem Werkzeugset. Meine ersten Wochen in der Firma verbrachte ich damit, mich mit den Arbeitsprozessen vor Ort vertraut zu machen. Dazu gehören Installationen, Fehlersuche und -behebung und Arbeitsplanung. Mit der Zeit wurde ich sicherer und selbstständiger, sodass mir immer mehr Verantwortung übertragen wurde und ich bei größeren Projekten, wie Neubauten (z.B. die neue Frankfurter Altstadt am Dom) oder Sanierungen (z.B. einer bekannten Hotelkette) mitwirken konnte.

Es herrschen flache Hierarchien und das kollegiale Verhältnis ist sehr familiär. Es treffen viele verschiedene Kulturen aufeinander, was das Arbeiten für mich interessanter gestaltet. Wenn ich Unterstützung brauche, kann ich mich jederzeit an meine Kollegen wenden.

Parallel zu der Arbeit im Betrieb absolviere ich auch eine schulische Ausbildung, bei der mir die benötigte Theorie vermittelt wird. Beispielsweise lerne ich die physikalischen Eigenschaften von Strom und die dazugehörigen Normen, welche für die Praxis sehr wichtig sind. Neben der Berufsschule finden im Unternehmen regelmäßig Schulungen statt, die ihren Fokus auf die wichtigsten Thematiken der Praxis und Theorie legen.

Die Bezahlung für Azubis ist übertariflich, was BAUER für mich noch interessanter macht. Außerdem werden besonders gute schulische Leistungen auch finanziell honoriert. Nach den dreieinhalb Jahren Ausbildung bietet die Firma Unterstützung und Finanzierung verschiedener Weiterbildungsmöglichkeiten ( z.B. Meister, Techniker oder Spezialisierungen) an.

Trotz eines anstrengenden Tages bleibt für mich abends noch genug Zeit und Energie, um mich meiner Interessen zu widmen und etwas mit Freunden zu unternehmen.

„Abwechslungsreiche Arbeit und familiäres Kollegium“

Ayoub (21) absolviert momentan seine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik bei der BAUER Elektroanlagen West GmbH & Co. KG in Neu-Isenburg. Er ist aktuell im 2. Lehrjahr und berichtet über seine Erfahrungen im Unternehmen.

Das Bewerbungsverfahren bei der Firma BAUER Elektroanlagen lief sehr unkompliziert. Kurz nach der Onlinebewerbung erhielt ich einen Termin für ein Vorstellungsgespräch, bei dem ich auch einen kleinen Test über logische und mathematische Basics absolvierte.

Zu Beginn der Ausbildung bekam ich ein Starterkit, bestehend aus Arbeitskleidung und einem Werkzeugset. Meine ersten Wochen in der Firma verbrachte ich damit, mich mit den Arbeitsprozessen vor Ort vertraut zu machen. Dazu gehören Installationen, Fehlersuche und -behebung und Arbeitsplanung. Mit der Zeit wurde ich sicherer und selbstständiger, sodass mir immer mehr Verantwortung übertragen wurde und ich bei größeren Projekten, wie Neubauten (z.B. die neue Frankfurter Altstadt am Dom) oder Sanierungen (z.B. einer bekannten Hotelkette) mitwirken konnte.

Es herrschen flache Hierarchien und das kollegiale Verhältnis ist sehr familiär. Es treffen viele verschiedene Kulturen aufeinander, was das Arbeiten für mich interessanter gestaltet. Wenn ich Unterstützung brauche, kann ich mich jederzeit an meine Kollegen wenden.

Parallel zu der Arbeit im Betrieb absolviere ich auch eine schulische Ausbildung, bei der mir die benötigte Theorie vermittelt wird. Beispielsweise lerne ich die physikalischen Eigenschaften von Strom und die dazugehörigen Normen, welche für die Praxis sehr wichtig sind. Neben der Berufsschule finden im Unternehmen regelmäßig Schulungen statt, die ihren Fokus auf die wichtigsten Thematiken der Praxis und Theorie legen.

Die Bezahlung für Azubis ist übertariflich, was BAUER für mich noch interessanter macht. Außerdem werden besonders gute schulische Leistungen auch finanziell honoriert. Nach den dreieinhalb Jahren Ausbildung bietet die Firma Unterstützung und Finanzierung verschiedener Weiterbildungsmöglichkeiten ( z.B. Meister, Techniker oder Spezialisierungen) an.

Trotz eines anstrengenden Tages bleibt für mich abends noch genug Zeit und Energie, um mich meiner Interessen zu widmen und etwas mit Freunden zu unternehmen.

Gefällt mir besonders

  • Abwechslungsreich
  • Hands-On
  • Lehrreich
  • Herausfordernd

Sollte man beachten

  • Früh aufstehen
  • Anstrengend
  • Wechselnde Arbeitsorte

Mein Tipp für euch

Für besonders wichtig halte ich genug Schlaf (nicht während der Arbeit), um konzentriert seine Arbeitsleistung erbringen zu können. Auch das Wahren eines guten Verhältnisses zu seinen Arbeitskollegen empfinde ich als sehr wichtig, da man täglich aufeinander angewiesen ist. Da die Arbeit nicht nur geistig, sondern auch körperlich fordert, sollte man immer genug zu Essen und Trinken eingepackt haben.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik
  • Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre
  • Fachbereich: Technisch
  • Erwünschter Schulabschluss: Gute Noten in Physik und Mathematik (guten Hauptschulabschluss oder besser)
  • Arbeitsumfeld: Werkstatt, im Freien, Kundenbesuche
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit/ feste Zeiten
  • Höhe der Vergütung während der Ausbildung: Überdurchschnittlich
  • Anzahl Urlaubstage: 26

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 07:00: Organisation des Tagesablaufs
  • 07:30: Beginn der Arbeiten
  • 12:00: Mittagspause
  • 15:30: Säuberung des Arbeitsplatzes
  • 16:00: Feierabend