AZUBIYO Logo

Selmas Erfahrung als Duale Studentin Business Administration

Selmas Erfahrung als Duale Studentin Business Administration

Selmas Erfahrung als Duale Studentin Business Administration

Freie Stellen finden

„Es ist immer jemand da, der dir weiterhilft.“

Selma absolviert gerade das Duale Studium Business Administration bei der Deutsche WertpapierService Bank AG. Derzeit befindet sie sich im zweiten Semester und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken berichtet.

AZUBIYO: Wie ist dein Duales Studium gegliedert? Wie lange bist du immer an der Uni und wie lange im Unternehmen?
Selma: Von Montag bis einschließlich Donnerstag bin ich im Unternehmen. Der Freitag steht mir zum Lernen zur Verfügung. Am Freitagabend von 18:00-21:15 Uhr und am Samstag von 08:30- 15:45 Uhr besuche ich die FOM.

AZUBIYO: Wie sieht ein typischer Tagesablauf bei dir aus?
Selma: In der Früh erledige ich unser Tagesgeschäft, gegen 12:00 Uhr treffe ich mich mit anderen Dual Studierenden und wir gehen gemeinsam in die Kantine zum Mittagessen – das ist für uns im Ausbildungsprogramm kostenlos. Anschließend setzte ich mich an vielfältige Aufgaben, oft auch in Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen.

AZUBIYO: Was macht dir in deinem Beruf besonders viel Spaß? Welche Aufgaben magst du besonders gern?
Selma: Besonders viel Spaß macht es mir, einen Einblick in die Welt der Wertpapiere zu bekommen und jeden Tag etwas dazuzulernen. Vor allem die Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen in der Abteilung mag ich sehr gerne.

AZUBIYO: Was hast du bisher schon gelernt?
Selma: In Bezug auf Wertpapiere, ganz klar: Man kann verdammt viel verlieren, aber auch richtig richtig richtig viel gewinnen.

AZUBIYO: Welche Aufgaben haben dir während deines Studiums besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?
Selma: Besonders in Fächern wie „Kompetenz-und Selbstmanagement“ habe ich viel über mich selbst als Person und meinen Lerntypen gelernt. Das war wirklich interessant. Aber natürlich bleibt bei all dem Spaß und den interessanten Vorlesungen auch der ein oder andere Samstag, an dem man nur ungern in der Früh zur FOM gehen will.

AZUBIYO: Wie hat man dich als Studentin behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?
Selma: Die dwpbank bietet ihren Dual Studierenden neben einem Mentoring-Programm durch eine/n zugeteilte/n erfahrene/n Mitarbeiter/in, auch ein Patenprogramm durch einen Dual Studierenden an, der schon ein Jahr länger im Unternehmen ist. Egal bei welcher Frage, es ist immer jemand da, der sie gerne beantwortet und dir weiterhilft.

AZUBIYO: Was kannst du zukünftigen Dual Studierenden mit auf den Weg geben?
Selma: Nehmt die Herausforderung an und seid euch bewusst, dass Arbeit und Studium gleichzeitig auch mal Stress bedeuten können.

AZUBIYO: Dein persönlicher Tipp für zukünftige Dual Studierende?
Selma: Der wohl klassischste Tipp: Zeitmanagement ist wirklich das A&O! Gleich von Anfang an dran bleiben erspart einem hinterher sehr viel Arbeit!

AZUBIYO: Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales Studium hier interessieren?
Selma: Bewerbt euch! Der Nachwuchs der dwpbank freut sich immer auf neue Gesichter.

„Es ist immer jemand da, der dir weiterhilft.“

Selma absolviert gerade das Duale Studium Business Administration bei der Deutsche WertpapierService Bank AG. Derzeit befindet sie sich im zweiten Semester und hat AZUBIYO von ihren Eindrücken berichtet.

AZUBIYO: Wie ist dein Duales Studium gegliedert? Wie lange bist du immer an der Uni und wie lange im Unternehmen?
Selma: Von Montag bis einschließlich Donnerstag bin ich im Unternehmen. Der Freitag steht mir zum Lernen zur Verfügung. Am Freitagabend von 18:00-21:15 Uhr und am Samstag von 08:30- 15:45 Uhr besuche ich die FOM.

AZUBIYO: Wie sieht ein typischer Tagesablauf bei dir aus?
Selma: In der Früh erledige ich unser Tagesgeschäft, gegen 12:00 Uhr treffe ich mich mit anderen Dual Studierenden und wir gehen gemeinsam in die Kantine zum Mittagessen – das ist für uns im Ausbildungsprogramm kostenlos. Anschließend setzte ich mich an vielfältige Aufgaben, oft auch in Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen.

AZUBIYO: Was macht dir in deinem Beruf besonders viel Spaß? Welche Aufgaben magst du besonders gern?
Selma: Besonders viel Spaß macht es mir, einen Einblick in die Welt der Wertpapiere zu bekommen und jeden Tag etwas dazuzulernen. Vor allem die Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen in der Abteilung mag ich sehr gerne.

AZUBIYO: Was hast du bisher schon gelernt?
Selma: In Bezug auf Wertpapiere, ganz klar: Man kann verdammt viel verlieren, aber auch richtig richtig richtig viel gewinnen.

AZUBIYO: Welche Aufgaben haben dir während deines Studiums besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?
Selma: Besonders in Fächern wie „Kompetenz-und Selbstmanagement“ habe ich viel über mich selbst als Person und meinen Lerntypen gelernt. Das war wirklich interessant. Aber natürlich bleibt bei all dem Spaß und den interessanten Vorlesungen auch der ein oder andere Samstag, an dem man nur ungern in der Früh zur FOM gehen will.

AZUBIYO: Wie hat man dich als Studentin behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?
Selma: Die dwpbank bietet ihren Dual Studierenden neben einem Mentoring-Programm durch eine/n zugeteilte/n erfahrene/n Mitarbeiter/in, auch ein Patenprogramm durch einen Dual Studierenden an, der schon ein Jahr länger im Unternehmen ist. Egal bei welcher Frage, es ist immer jemand da, der sie gerne beantwortet und dir weiterhilft.

AZUBIYO: Was kannst du zukünftigen Dual Studierenden mit auf den Weg geben?
Selma: Nehmt die Herausforderung an und seid euch bewusst, dass Arbeit und Studium gleichzeitig auch mal Stress bedeuten können.

AZUBIYO: Dein persönlicher Tipp für zukünftige Dual Studierende?
Selma: Der wohl klassischste Tipp: Zeitmanagement ist wirklich das A&O! Gleich von Anfang an dran bleiben erspart einem hinterher sehr viel Arbeit!

AZUBIYO: Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein duales Studium hier interessieren?
Selma: Bewerbt euch! Der Nachwuchs der dwpbank freut sich immer auf neue Gesichter.

Mein Tipp für euch

Zeitmanagement ist wirklich das A&O! Gleich von Anfang an dran bleiben erspart einem hinterher sehr viel Arbeit!

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Duales Studium
  • Dauer der Ausbildung: 7 Semester
  • Fachbereich: Kaufmännisch
  • Arbeitsumfeld: Büro
  • Arbeitszeiten: Gleitzeit