AZUBIYO Logo

Jasmins Erfahrung als Duale Studentin Logopädie

Jasmins Erfahrung als Duale Studentin Logopädie

Jasmins Erfahrung als Duale Studentin Logopädie

Freie Stellen finden

Spannendes Studium zwischen Psychologie, Neurologie und Kindersprache

Jasmin (29) macht aktuell ihren Bachelor of Science in Logopädie an der SRH Fachschule für Logopädie in Düsseldorf. Mit AZUBIYO hat sie über ihre Erfahrungen gesprochen.

„Im Rahmen meines Lehramtstudiums wurde ich zunehmend mit dem Thema Sprachentwicklung konfrontiert und wurde neugierig. Nach einem Infotag an der SRH Fachschule in Düsseldorf wusste ich, dass ich Logopädin werden muss und das Duale Studium in Düsseldorf absolvieren möchte.

Das Bewerbungsverfahren umfasst ein Bewerbungsgespräch und Eignungstests bezüglich der für Logopäden notwendigen Voraussetzungen. Das Duale Studium ist sehr vielfältig, da viele spannende und relevante Themen behandelt werden, wie Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Psychologie, Neurologie, Redefluss, Stimme, Kindersprache und so vieles mehr.

Besonders interessant ist, wie sich die Fächer miteinander verknüpfen und so zu einem stabilen fachlichen Fundament für angehende Logopäden werden. Ab dem 2. Semester beginnt zudem die praktische Ausbildung, was bedeutet, dass Fachschüler und Studenten selbstständig Therapien planen und in den Therapieräumen der Schule durchführen. Diese werden von den Praxisanleitern supervidiert und mit den Schülern / Studenten gemeinsam reflektiert.

Der frühe Beginn der schulinternen praktischen Ausbildung, nebst der Praktika, ist für die individuelle Rollenfindung zukünftiger Therapeuten besonders wertvoll. Besonders schätze ich zudem die enge Zusammenarbeit mit den Dozenten, da man sich während der gesamten Ausbildungszeit gut aufgebhoben und wohl fühlt."

Spannendes Studium zwischen Psychologie, Neurologie und Kindersprache

Jasmin (29) macht aktuell ihren Bachelor of Science in Logopädie an der SRH Fachschule für Logopädie in Düsseldorf. Mit AZUBIYO hat sie über ihre Erfahrungen gesprochen.

„Im Rahmen meines Lehramtstudiums wurde ich zunehmend mit dem Thema Sprachentwicklung konfrontiert und wurde neugierig. Nach einem Infotag an der SRH Fachschule in Düsseldorf wusste ich, dass ich Logopädin werden muss und das Duale Studium in Düsseldorf absolvieren möchte.

Das Bewerbungsverfahren umfasst ein Bewerbungsgespräch und Eignungstests bezüglich der für Logopäden notwendigen Voraussetzungen. Das Duale Studium ist sehr vielfältig, da viele spannende und relevante Themen behandelt werden, wie Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Psychologie, Neurologie, Redefluss, Stimme, Kindersprache und so vieles mehr.

Besonders interessant ist, wie sich die Fächer miteinander verknüpfen und so zu einem stabilen fachlichen Fundament für angehende Logopäden werden. Ab dem 2. Semester beginnt zudem die praktische Ausbildung, was bedeutet, dass Fachschüler und Studenten selbstständig Therapien planen und in den Therapieräumen der Schule durchführen. Diese werden von den Praxisanleitern supervidiert und mit den Schülern / Studenten gemeinsam reflektiert.

Der frühe Beginn der schulinternen praktischen Ausbildung, nebst der Praktika, ist für die individuelle Rollenfindung zukünftiger Therapeuten besonders wertvoll. Besonders schätze ich zudem die enge Zusammenarbeit mit den Dozenten, da man sich während der gesamten Ausbildungszeit gut aufgebhoben und wohl fühlt."

Gefällt mir besonders

  • Verknüpfung von Theorie und Praxis
  • Kleine Kurse – gute Lernatmosphäre
  • Vielfältigkeit der Ausbildung / Integration des Studiums in die Ausbildung
  • Stetig offenes Ohr der Dozenten, viel Kontakt zu den Dozenten
  • Stetiger Bezug zu aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen

Sollte man beachten

  • Komplexe Lerninhalte, daher zeitintensiv

Mein Tipp für euch

Wer Interesse an einer Ausbildung oder einem Dualen Studium im Fachbereich Logopädie hat, dem kann ich die SRH Fachschulen sehr empfehlen. Wenn man von Anfang an motiviert ist, am Ball zu bleiben, so sind auch alle zu behandelnden Inhalte gut machbar.

Mein Job auf einen Blick

  • Art der Ausbildung: Ausbildungsintegrierend
  • Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre
  • Fachbereich: Logopädie
  • Erwünschter Schulabschluss: Abitur, Mittlerer Bildungsabschluss oder gleichwertiger Abschluss
  • Arbeitsumfeld: Unterrichtsräume, Therapieräume
  • Arbeitszeiten: Vollzeit
  • Vergütung während des Studiums: Keine
  • Anzahl Urlaubstage: Ferien (Ostern, Sommer, Weihnachten)

Mein Arbeitstag auf einen Blick

  • 9:00: Unterrichtsbeginn / 2x in der Woche Beginn Therapietag
  • 10:30: Pause
  • 10:45: Unterricht /Therapien
  • 12:15: Mittagspause
  • 13:00: Unterricht /Therapien
  • 14:30: Pause
  • 14:45: Unterricht (bis 16:15) / Therapien

Meine Karriereleiter

  • Ausblick: Da will ich hin!: Logopädin in einer Praxis / Klinik, Dozentin an einer Fachschule für Logopädie
  • Dezember 2017: Studienabschluss
  • Juni 2017: Ausbildungsende
  • Juni 2006: Schulabschluss
  • Weitere Stationen: Lehramtsstudium Uni Wuppertal und Betreuerin Offene Ganztagsschule