AZUBIYO Logo

Apotheker / Apothekerin
Gehalt & Verdienst

Apotheker / Apothekerin
Apotheker / Apothekerin

In der Apotheke zu arbeiten ist dein Traum? Du möchtest gerne Menschen durch die richtigen Medikamente unterstützen und ihnen beim gesund werden helfen? Dann interessiert dich bestimmt, was du als Apotheker in der Ausbildung und im Berufsleben verdienen kannst.

Was verdiene ich als Apotheker in der Ausbildung?

Zuerst solltest du wissen, dass es keine klassische Ausbildung zum Apotheker bzw. zur Apothekerin gibt. Grundsätzlich kannst du Apotheker nur durch ein abgeschlossenes Studium im Studiengang Pharmazie und durch ein 12-monatiges Praktikum in der Apotheke werden. Voraussetzung, um das Hochschulstudium Pharmazie zu beginnen, ist die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife. Während deines Hochschulstudiums zum Apotheker bekommst du keine Vergütung.

Ein verwandter Ausbildungsberuf und eine gute Option zum Studium ist der Pharmazeutisch-technische Assistent (PTA). Es handelt sich um eine 2,5 jährige schulische Ausbildung. Später übernimmst du als PTA ähnliche Auf­gaben, arbeitest aber unter Aufsicht des Apothekers.

Ein Apotheker-Studium kommt für dich nicht infrage? Vielleicht passt einer dieser ähnlichen Ausbildungsberufe zu dir? Im Folgenden zeigen wir dir die durchschnittlichen Ausbildungsvergütungen, die du in den Berufen Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter (PKA) oder Drogist erwarten kannst.

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2020

Unser Gehaltscheck zeigt dir einen Überblick über die durchschnittlichen Ausbildungsvergütungen in den Berufen Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter (PKA) und Drogist. Im Vergleich mit anderen liegt die Ausbildungsvergütung als Drogist ungefähr im Mittelfeld. Deine Ausbildungsvergütung im letzten Lehrjahr befindet sich im oberen Mittelfeld und ist recht hoch. Als Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter verdienst du etwas weniger als ein Drogist bzw. eine Drogistin. Dein Ausbildungsgehalt ist befindet sich eher im unteren Bereich.

Gehalt Apotheker: Was verdiene ich nach dem Studium?

Entscheidest du dich dafür, das Hochschulstudium Pharmazie abzuschließen und deine Approbation als Apotheker zu erwerben, kannst du mit einem monatlichen Einstiegsgehalt von 3.580 bis 4.350 Euro brutto ausgehen. Aber bei deinem Einstiegsgehalt bleibt es nicht. Im Laufe der Berufsjahre wirst du immer erfahrener und kompetenter und dafür finanziell belohnt.

Deine Karriere in der Apotheke kannst du zusätzlich durch Weiterbildungen ankurbeln. Eine Möglichkeit ist die Weiterbildung zum Fachapotheker bzw. zur Fachapothekerin. Du spezialisierst dich in der Weiterbildung auf ein pharmazeutisches Fach- oder Teilgebiet und kannst deine Kunden besser über Wirkung, Anwendung und Nebenwirkungen von Arzneimitteln beraten. Wirst du nach Tarifvertrag bezahlt, kannst du im öffentlichen Dienst als Fachapotheker zwischen 4.800 und 6.750 Euro brutto verdienen.

Eine weitere Option, um in Zukunft als Apothekerin / als Apotheker mehr zu verdienen und mehr Qualifikationen zu erwerben, ist ein weiteres Studium. Passende Studiengänge sind beispielsweise Biochemie, Humanmedizin oder Technologie der Kosmetika und Waschmittel.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Junge Apothekerin vor Regal" © Kaesler Media / Fotolia