AZUBIYO Logo
Prüfungsangst
Prüfungsangst

Azubi-Wissen » Prüfungsangst

Wie du Prüfungsangst überwinden kannst

Dein Herz rast und dir ist schwindelig und übel gleichzeitig. Dazu hast du das Gefühl, alles, was du in den letzten Jahren gelernt hast, ist aus deinem Kopf verschwunden. Blackout – und das auch noch während deiner Abschlussprüfung. Das alles sind die typischen Symptome einer Prüfungsangst. Du kannst noch so viel lernen und trotzdem ist am großen Tag alles verschwunden. Schau dir unsere Tipps gegen Prüfungsangst an und die nächsten Prüfungen sind für dich ein Kinderspiel.

Was ist Prüfungsangst und woher kommt sie?

Damit du Prüfungsangst überwinden kannst, musst du vorab verstehen, was Prüfungsangst ist und wie diese überhaupt erst entstehen kann. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es sich dabei nicht um die Angst vor einer Prüfung oder einem Test handelt, sondern um die Angst vor einer schlechten Bewertung und deren Folgen. Deshalb wird Prüfungsangst in der Fachsprache „soziale Bewertungsangst“ genannt. Menschen, die unter Prüfungsangst leiden, haben Angst, sich zu blamieren oder von anderen ausgelacht zu werden.

Prüfungsangst entsteht, wenn die eigenen Erwartungen zu hoch sind oder Selbstzweifel aufkommen. Ein hoher Druck von außen und schlechte Erfahrungen in früheren Prüfungen können zur Prüfungsangst führen. 

Nützliche Tipps gegen die Prüfungsangst!

Prüfungen begleiten uns das ganze Leben. Angefangen bei Klausuren in der Schule, Prüfungen während des Studiums oder der Berufsausbildung oder die Führerscheinprüfung. In vielen Situationen steht unser Wissen auf dem Prüfstand. Wer in diesen Situationen unter Prüfungsangst leidet, hat oftmals mit unangenehmen Folgen zu kämpfen. Wir haben hier einige Tipps für dich, um deine Prüfungsangst in den Griff zu bekommen.

Hilfreich vor der Prüfung

Druck und Stress vermeiden

Fange rechtzeitig mit dem Lernen für eine anstehende Prüfung an und erstelle dir einen Zeitplan mit ausreichenden Lernpausen.

Fokussieren

Richte deine Aufmerksamkeit auf die richtigen Themen beim Lernen. Informiere dich vorher über die Themen, die in der bevorstehenden Prüfung abgefragt werden könnten.

Positives Mindset

Fokussiere deine Gedanken in Bezug auf die Prüfung positiv. Sage dir immer wieder „Ich schaffe das“ und lasse negative Gedanken nicht zu.

Prüfungssituation simulieren

Lasse dich vor mündlichen Prüfungen von deinen Eltern, Freunden oder Mit-Studierenden abfragen und simuliere auf diese Weise eine Prüfungssituation.

Soziale Kontakte

Vermeide ein „Abschotten“ während der Prüfungsvorbereitung. Treffe dich mit Freunden und treibe Sport in dieser Zeit. Du bekommst einen freien Kopf und gehst weniger gestresst an das Thema heran.

Schlafe genug

Gerade in stressigen Zeiten ist es wichtig, ausreichend zu schlafen. Im Schlaf wird Stress abgebaut und der Körper füllt seine Reserven wieder auf. Wenn du schlecht ein- oder durchschlafen kannst, greife auf pflanzliche Mittel zurück, die deinen wichtigen Schlaf unterstützen.

Gesund essen

Versorge deinen Körper mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen und achte auf eine ausgewogene Ernährung. Süßigkeiten sind in Prüfungsphasen zwar sehr beliebt, sollten aber auf keinen Fall den Hauptbestandteil deiner Ernährung ausmachen.

Hilfreich während der Prüfung

Entspannungs- und Atemtechniken

Informiere dich vor der Prüfung, wie du mit besonderen Techniken Entspannung und Atmung beeinflussen kannst. Es gibt viele Video-Anleitungen im Internet oder du besuchst einen Kurs bei dir in der Nähe.

Kurze Bewegung

Manchmal hilft es, kurz von den Aufgaben wegzugehen und sich kurz zu bewegen. Den Gang zur Toilette kannst du etwa dazu nutzen, dich kurz zu entspannen und zu lockern.

Positives Mindset

Lasse auch während der Prüfung keine negativen Gedanken zu und sage dir auch während der Prüfung „Ich schaffe das“ oder „Ich kann diese Aufgabe lösen".

Information an die Prüfer/-innen

Viele Prüfer und Prüferinnen haben Verständnis für die Situation, sofern sie vorab informiert sind. Eventuell sind kurze Pausen oder die Wiederholung der Aufgabe bei praktischen und mündlichen Prüfungen möglich.

Auf den Punkt gebracht

Fast jeder hat vor einer Prüfung schon einmal das Gefühl gehabt, die bevorstehende Prüfung nicht zu schaffen. Eine Steigerung des unguten Gefühls vor einer Prüfung ist die handfeste Angst vor Prüfungen, die sich in körperlichen Symptomen wie schwitzende Hände oder in Form eines Blackouts zeigen. Die Prüfungsangst lässt sich mit Entspannungstechniken und einer guten Vorbereitung jedoch meistens überwinden. Wenn die Prüfungsangst sehr groß ist und es zu Panikattacken oder anderen Angstsymptomen führt, raten wir dir, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Mädchen sitzt verzweifelt vor Laptop" © fizkes - stock.adobe.com