AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Fachkraft für Pflegeassistenz – Gehalt & Verdienst

Bei der Entscheidung für einen bestimmten Beruf spielt das zukünftige Gehalt eine wichtige Rolle. Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt als Fachkraft für Pflegeassistenz sind leider nicht möglich. Der Gehalts-Check zeigt auf, warum das so ist und wie dein Gehalt als Fachkraft für Pflegeassistenz in Ausbildung und Beruf zum Beispiel aussehen könnte.

Gehalt in der Ausbildung

Die Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz ist eine schulische Ausbildung, die du an einer speziellen Berufsfachschule absolvierst. Anders als bei klassischen dualen Ausbildungen ist für schulische Ausbildungen oftmals keine Ausbildungsvergütung vorgesehen. In der Regel erhältst du daher als Fachkraft für Pflegeassistenz kein Gehalt in der Ausbildung.

Finanzielle Förderung während der Ausbildung

Unter bestimmten Voraussetzungen hast du während deiner Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz Anspruch auf Bafög. Ob und in welcher Höhe du Anspruch auf finanzielle Förderung hast, hängt von deinem Einkommen und Vermögen, dem Einkommen deiner Eltern, deiner Wohnsituation und anderen Faktoren ab. Den Antrag musst du bei deinem zuständigen Amt für Ausbildungsförderung stellen. Weitere Infos bietet das Bundesministerium für Bildung und Forschung: Das neue Bafög.

Gehalts-Barometer Fachkraft für Pflegeassistenz

Viele weitere schulische Ausbildungen sind, ähnlich der Ausbildung zur Fachkraft für Pflegeassistenz, unbezahlt. Dazu gehören beispielsweise der Ergotherapeut und der Kinderpfleger. Daneben gibt es aber einige schulische Ausbildungen, bei denen eine Ausbildungsvergütung vorgesehen ist, wie zum Beispiel bei der Ausbildung zum Altenpfleger. In manchen Berufen gelten in jedem Bundesland unterschiedliche Regelungen, so dass in einigen Regionen eine Ausbildungsvergütung bezahlt wir, in anderen dagegen nicht.

Gehalt im Beruf

Die Höhe deines Gehalts als Fachkraft für Pflegeassistenz hängt von Berufserfahrung, Arbeitsort, Geschlecht und Branche ab. Dein Lohn als Fachkraft für Pflegeassistenz ist dann fest geregelt, wenn dein Betrieb an einen Tarifvertrag gebunden ist. Je nach Branche und Tarifbereich gelten andere Verordnungen.

Über dein Einstiegsgehalt entscheidet deine tarifliche Entgeltgruppe. Eine ausgelernte Fachkraft für Pflegeassistenz wird in der Regel in die niedrigste Gruppe für Angestellte mit abgeschlossener Berufsausbildung eingeordnet. Je nach Arbeitsbereich sind zum Beispiel Verdienste zwischen 1.700 und 2.200 Euro brutto möglich.  

Gehalt nach Träger der Einrichtung

  • staatliche Einrichtungen (TVöD-Pflege): 1.700 bis 2.000 Euro
  • kirchliche Einrichtungen (Arbeitsvertragsrichtlinien, AVR): 2.000 bis 2.200 Euro
  • private Einrichtungen (z.B. private Pflegeheime): legen eigene Gehälter fest 

Aufgepasst: Was bedeuten diese Zahlen?

Dies sind mögliche Verdienste in einigen Tarifbereichen. Es gibt aber viele weitere Branchen und Tarifverordnungen. Daher kann dein Einkommen als Fachkraft für Pflegeassistenz je nach Bundesland, Branche und Tarifvertrag niedriger oder höher ausfallen. Eine Einordnung in eine andere Tarifgruppe ist entsprechend deiner Qualifikation ebenfalls möglich. Und mit den Berufsjahren erhöhen sich in der Regel auch die Gehälter.


Stand: 03/2014

Bildnachweis: „Frau sitzt neben einem älteren Mann mit Gehstock" © Dean Mitchell / Shutterstock.com