AZUBIYO Logo

Kaufmann im E-Commerce / Kauffrau im E-Commerce
Gehalt & Verdienst

145 freie Stellen
Ausbildung Kaufmann im E-Commerce
Ausbildung Kaufmann im E-Commerce

Du würdest gerne den Beruf Kaufmann im E-Commerce bzw. Kauffrau im E-Commerce erlernen? In der dualen Ausbildung bist du bei einem Betrieb angestellt und verdienst dann ab dem 1. Lehrjahr dein eigenes Gehalt. Auch nach deiner abgeschlossenen Ausbildung wirst du mit einer guten Vergütung belohnt.

Was verdiene ich als Kaufmann im E-Commerce/ Kauffrau im E-Commerce in der Ausbildung?

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2020

Gehalt in der Ausbildung

Deine Ausbildungsvergütung als Kaufmann im E-Commerce basiert auf den Vergütungen weiterer kaufmännischer Berufe und ist durchaus ansehnlich.

Im Vergleich mit anderen dualen Ausbildungsberufen liegt dein Gehalt im oberen Bereich. Dein persönliches Ausbildungs-Gehalt kann aber auch höher oder niedriger sein als die Durchschnittsbeträge in der Grafik oben. Das hängt zum Beispiel davon ab, in welcher Branche und in welchem Bundesland du als Kaufmann im E-Commerce bzw. als Kauffrau im E-Commerce arbeitest. Aber auch die Größe deines Betriebs kann eine Rolle spielen und ob dort nach Tarifvertrag bezahlt wird. Wie viel Gehalt du als E-Commerce-Kaufmann tatsächlich kriegst, steht in deinem Ausbildungsvertrag.

Dort kannst du auch nachlesen, welche Gehälter in welchem Ausbildungsjahr vorgesehen sind. Denn von Jahr zu Jahr steigt dein Ausbildungsgehalt. Im 3. Ausbildungsjahr verdienst du als angehender Kaufmann im E-Commerce also deutlich mehr als im 1. Jahr deiner Ausbildung. Schließlich übernimmst du in der Ausbildung als E-Commerce-Kaufmann von Jahr zu Jahr mehr Verantwortung, übernimmst neue Aufgaben und sollst daher natürlich auch finanziell immer besser entlohnt werden.

Wie findest du jetzt heraus, welcher Ausbildungsbetrieb dir das höchste Azubi-Gehalt anbieten kann? Dazu vergleichst du am besten die Stellenanzeigen verschiedener Ausbildungsbetriebe. In den meisten Stellenanzeigen der Unternehmen ist deine zukünftige Ausbildungsvergütung angegeben. Hier siehst du einen kleinen Überblick über verschiedene angebotene Ausbildungsplätze:

Die Wahl deines Ausbildungsbetriebs solltest du jedoch nicht nur nach der Höhe der jeweiligen Ausbildungsvergütung treffen. Eine angemessene Vergütung ist natürlich nicht unwichtig für dich, aber eine große Rolle spielen vor allem andere Faktoren. Ausschlaggebend ist, dass der Beruf zu dir passt und du dich im Arbeitsumfeld wohlfühlst. Selbst der bestbezahlteste Beruf wird dich nicht glücklich machen, wenn dir deine Aufgaben keinen Spaß machen.

Gehalt Kaufmann im E-Commerce: Was verdiene ich nach der Ausbildung?

Als ausgelernte Kauffrau im E-Commerce verdienst du natürlich deutlich mehr als in der Ausbildung. Wie hoch dein Einstiegsgehalt genau ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Je nachdem in welchem Betrieb, in welchem Bundesland und in welcher Branche du tätig wirst, kann dein Einstiegsgehalt nach unten oder nach oben abweichen. Oftmals sind deine Arbeitgeber aber auch an einen Tarifvertrag gebunden. Mit deiner abgeschlossenen Berufsausbildung hast du je nach Tarifvertrag dann Anspruch auf ein bestimmtes Einstiegsgehalt. Je nach Qualifikation kannst du in niedrigere und höhere Tarifgruppen eingeordnet werden. In der folgenden Grafik siehst du verschiedene tarifliche Einstiegsgehälter in verschiedenen Branchen:

Beispielhafte tarifliche Einstiegsgehälter in verschiedenen Branchen:

{{branch.text}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.text}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Tarifverträge verschiedener Branchen, Bruttogrundvergütungen (monatlich), Stand der Auswertung: 2021

Aber bei deinem Einstiegsgehalt bleibt es natürlich nicht. Im Laufe der Jahre steigt natürlich auch im Berufsleben dein E-Commerce-Kaufmann Gehalt. Im Beruf lernst du immer mehr dazu, erweiterst deine Kenntnisse und übernimmst mehr und mehr Verantwortung in deinem Bereich. Das macht sich natürlich auch finanziell bezahlt. In einem tarifgebunden Betrieb steigst du mit zunehmender Erfahrung und Zeit auch in einer höhere Tarifgruppe auf und kannst somit mit einem höheren Gehalt rechnen.

Deine Karriere sowie dein Gehalt kannst du natürlich auch durch Weiterbildungen, wie zum Beispiel zum Fachwirt - E-Commerce oder zum Fachwirt - Handel ankurbeln und dir somit zusätzliche Fähigkeiten und weiteres Wissen aneignen. Eine andere Möglichkeit, um dein Gehalt zu steigern, ist auch ein weiterführendes Studium in einer ähnlichen oder verwandten Fachrichtung. Passende Studiengänge sind unter anderem Marketing, Vertrieb oder
Werbung, Marketingkommunikation.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Kauffrau im E-Commerce sitzt lächelnd vor Laptop" © LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com