AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Modedesigner – Gehalt & Verdienst

Bei der Entscheidung für einen bestimmten Beruf spielt das zukünftige Gehalt eine wichtige Rolle. Leider sind allgemeingültige Aussagen zum Einkommen als Modedesignerin bzw. Modedesignerin nicht möglich. Der Gehalts-Check zeigt auf, warum das so ist und wie dein Gehalt als Modedesigner in Ausbildung und Beruf zum Beispiel aussehen könnte. 

Gehalt in der Ausbildung

Bei der Ausbildung zum Modedesigner handelt es sich um eine schulische Ausbildung, die an speziellen Berufsfachschulen stattfindet und bei der kein rechtlicher Anspruch auf Ausbildungsvergütung besteht. In der Regel erhältst du daher als Modedesigner kein Gehalt in der Ausbildung.

Finanzielle Förderung während der Ausbildung

Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, kannst du während deiner Ausbildung zum Modedesigner Bafög-Förderung erhalten. Ob und in welcher Höhe dir finanzielle Förderung zusteht, hängt von deinem Einkommen und Vermögen, dem Einkommen deiner Eltern, deiner Wohnsituation und anderen Kriterien ab. Den Antrag musst du bei deinem zuständigen Amt für Ausbildungsförderung stellen. Weitere Infos findest du auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: Das neue Bafög.

Gehalts-Barometer Modedesigner

Viele weitere schulische Ausbildungen sind, ähnlich der Ausbildung zum Modedesigner, unbezahlt. Dazu gehören beispielsweise der Ergotherapeut und der Kinderpfleger. Daneben gibt es aber einige schulische Ausbildungen, bei denen eine Ausbildungsvergütung vorgesehen ist, wie zum Beispiel bei der Ausbildung zum Altenpfleger. Bei manchen Ausbildungsberufen gelten in jedem Bundesland unterschiedliche Regelungen, so dass in einigen Regionen eine Ausbildungsvergütung bezahlt wir, in anderen dagegen nicht.

Gehalt im Beruf

Die Höhe deines Gehalts als Modedesigner hängt von verschiedenen Dingen ab. Dazu gehören beispielsweise Branche, Arbeitsort und Berufserfahrung. Eine feste Regelung gilt für deinen Lohn als Modedesigner dann, wenn dein Arbeitgeber an einen Tarifvertrag gebunden ist.

Dein Einstiegsgehalt richtet sich nach deiner tariflichen Vergütungsgruppe. Als ausgelernter Modedesigner wirst du vermutlich in die unterste Gruppe für Angestellte mit abgeschlossener Berufsausbildung eingeordnet. In der Bekleidungsindustrie kannst du zum Beispiel mit 1.500 bis 2.500 Euro brutto Anfangsgehalt rechnen. Konkrete Beträge einzelner Tarifverträge kannst du beispielsweise in der Tarifdatenbank des Statistischen Bundesamtes nachlesen.

Aufgepasst: Was bedeuten diese Zahlen?

Bei diesen Beträgen handelt es sich um mögliche Gehälter für Modedesigner in einer beispielhaften Branche. Daneben können Modedesigner aber in ganz anderen Branchen tätig sein, in denen völlig andere Tarifverordnungen gelten. Deshalb kann dein Gehalt als Modedesigner je nach Branche, Bundesland und Tarifvertrag auch unter oder über den angegebenen Beträgen liegen. Auch könntest du mit entsprechender Qualifikation in eine andere Tarifgruppe eingeordnet werden. Und mit den Berufsjahren erhöhen sich üblicherweise auch die Gehälter.


Stand: 10/2016

Bildnachweis: „Arbeitsplatz Modedesigner" © StockRocket / Fotolia