AZUBIYO Logo

Textil- und Modenäher – Bewerbung

Hier siehst du ein Muster für ein Bewerbungsschreiben als Textil- und Modenäher/in. Nutze die Vorlage zur Inspiration. Eine Anleitung zum Bewerbungsschreiben kannst du dir bequem herunterladen.

Wie du eine Bewerbung erstellst, erfährst du Schritt für Schritt in unserem Bewerbungstutorial. Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto (freiwillig!!) zur Bewerbung.

Tipp: Informiere dich im Berufsbild Textil- und Modenäher/in über die Tätigkeiten und Aufgaben in dem Beruf und benutze diese Informationen in deinem Bewerbungsschreiben. Der Ausbildungsbetrieb sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Ausbildungsberuf auseinandergesetzt hast.

Wichtiger Hinweis

Übernimm auf keinen Fall die unveränderte Vorlage für deine Bewerbung, sondern nutze das Beispiel als Anregung. Der Personaler erkennt sofort, wenn du eine Mustervorlage verwendest und sortiert deine Bewerbung möglicherweise aus.

Bewerbungsschreiben Textil- und Modenäherin

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zur Textil- und Modenäherin. Achtung: Vergiss bei deinem Anschreiben den Briefkopf nicht. Unter Layout kannst du nachlesen, was du dabei beachten musst.


Sehr geehrter Herr Mustermann,

über die Firma AZUBIYO bin ich auf Sie aufmerksam geworden und bewerbe mich um eine Ausbildung als Textil- und Modenäherin ab September in Ihrem Unternehmen.

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil ich gerne meine kreativen Stärken im Bereich Nähen optimal nutzen möchte. Es gefällt mir gut, direkt in die Herstellung von Textilprodukten eingebunden zu sein und dabei unterschiedliche Tätigkeiten von der Erstellung der Schnittbilder bis zur Qualitätsprüfung auszuführen.

Momentan besuche ich den Gestaltungszweig der Bettina-von-Arnim-Realschule in Wiesbaden, an der ich in einigen Monaten mit voraussichtlich gutem Erfolg meinen Abschluss absolvieren werde. Mein Notendurchschnitt liegt derzeit bei 2,1 und meine besten Fächer sind Kunsterziehung/Werken, Mathematik und IT. In meiner Freizeit entwerfe und nähe ich gerne Handtaschen. Bei einem Kunstmarkt konnte ich bereits einige Modelle verkaufen. Im Umgang mit der Nähmaschine bin ich routiniert und es macht mir Spaß mit unterschiedlichen Materialien zu arbeiten. Viele Schnitte zeichne ich vorher am Computer, was Genauigkeit garantiert.

Ihr Unternehmen hat mich sofort angesprochen, da Sie ein familiär geführter Betrieb sind, der sich auf Damenoberbekleidung mit hohen Qualitätsstandards spezialisiert hat. Sie bieten mir gute Übernahmechancen und eine preisgünstige Unterkunft in der Nähe der Ausbildungsstelle.

Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Bewerbungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Eliana Brandt