AZUBIYO Logo

Assessment-Center Selbstpräsentation

Die Selbstpräsentation ist oft die erste Übung bzw. Aufgabe im Assessment-Center. In einer gemeinsamen Vorstellungsrunde erzählen die einzelnen Kandidaten den anderen Teilnehmern und den Prüfern ein wenig über sich. Pro Kandidat sind etwa 3-5 Minuten vorgesehen, manchmal aber auch 5-10 Minuten.

Tipps für deine Selbstpräsentation

Als Einstieg nennst du beispielsweise deinen Namen, deinen Wohnort und dein Alter. Dann könntest du wichtige Stationen aus deinem Lebenslauf (besuchte Schulen, Praktika) ansprechen. Deine Praktika sollten allerdings zum Ausbildungsberuf passen. Du solltest auch kurz ansprechen, warum du gerade diese Ausbildung machen möchtest und warum sie gut zu dir passt. Auch Hobbys sind erlaubt. Erzähle, warum sie dir Spaß machen und welche Stärken dort gefragt sind.

Selbstpräsentation Beispiel

„Guten Morgen,

mein Name ist Lukas Förster. Ich bin 17 Jahre alt, komme aus Braunschweig und bin heute hier, um mich für die Ausbildung zum Fachinformatiker zu bewerben.

Vor kurzem habe ich die Realschule mit der mittleren Reife abgeschlossen. Nun möchte ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker machen, weil mich der IT-Bereich sehr interessiert. In meinem Schülerpraktikum bei einer Software-Firma habe ich schon praktische Erfahrungen im Bereich Anwendungsentwicklung gesammelt und festgestellt, dass der Beruf sehr gut zu mir passen würde. Auch in meiner Freizeit bastele ich gern am PC herum und habe mir sogar schon selber Programmierkenntnisse angeeignet.

Nach der Schule bin ich bei der freiwilligen Feuerwehr aktiv. Dort habe ich gelernt, Verantwortung zu übernehmen und festgestellt, dass ich sehr gut mit anderen in einem Team zusammenzuarbeiten kann. Diese Fähigkeit wird mir sicher auch in der Ausbildung und im Beruf weiterhelfen.

Ich freue mich auf die weiteren Gespräche mit Ihnen und danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.“

Tipps für den Vortrag

Die Selbstpräsentation kannst du sehr gut zu Hause vorbereiten und üben. Dazu stellst du dich am besten vor den Spiegel oder übst vor deiner Familie oder deinen Freunden. Sprich dabei frei und trage keinen auswendig gelernten Text vor! Du solltest auch langsam, laut und deutlich sprechen und die Zuhörer abwechselnd ansehen. Wichtig: Die Zeitvorgabe solltest du auf jeden Fall einhalten! Um auf alles vorbereitet zu sein, kannst du eine kürzere und eine längere Variante deiner Selbstpräsentation üben.

Sonderform: Partnerpräsentation

Eine Sonderform ist die Partnerpräsentation, bei der du einen anderen Teilnehmer vorstellst. Zur Vorbereitung darfst du ihn ca. 10 Minuten interviewen, um die nötigen Informationen zu erhalten. Auch diese Präsentationsform kannst du gut mit einem Familienmitglied oder einem Freund zu Hause üben.

Bildnachweis: „Bewerberin und Personalverantwortliche" © Photographee.eu / Fotolia