AZUBIYO Logo
Motivationsschreiben Stipendium

Bewerbung » Motivationsschreiben » Stipendium

Motivationsschreiben Stipendium

Du benötigst ein Motivationsschreiben für ein Stipendium? Hier bekommst du alle wichtigen Informationen, um ein überzeugendes Motivationsschreiben anzufertigen.

Was ist ein Motivationsschreiben?

Ein Motivationsschreiben ist einem Bewerbungsschreiben ähnlich, fällt jedoch persönlicher aus. In einem vorgegebenen Umfang erzählst du Relevantes über dich, was nicht im Anschreiben oder Lebenslauf steht. Vielmehr betonst du deine eigene Motivation für ein:

  • Praktikum
  • Studium oder
  • Stipendium

Auch bei der Bewerbung für einen Job kann solch ein Motivationsschreiben den ausschlaggebenden Vorteil bringen.

Das Motivationsschreiben ist unter verschiedenen Begriffen bekannt. Beispielsweise kannst du das Schreiben als „Seite Drei“ oder „Dritte Seite“ bezeichnen. Denn das Schreiben fertigst du zusätzlich zu Anschreiben und Lebenslauf an.

Warum ein Motivationsschreiben für ein Stipendium?

Das Stipendium-Motivationsschreiben solltest du als Chance betrachten. In diesem Schreiben kannst du dich von anderen Bewerbern abheben und deine Chancen verbessern. Du musst die Stiftung oder das Unternehmen mit der Stipendium-Bewerbung davon überzeugen, warum ausgerechnet du der ideale Kandidat bist.

Motivationsschreiben: Aufbau

Dein Motivationsschreiben für das Stipendium ist wie das Bewerbungsschreiben in Einleitung, Hauptteil und Schlussteil unterteilt. Nach der persönlichen Anrede beginnst du mit der Einleitung. 

Die Einleitung

Die Einleitung nutzt du für eine kleine Vorstellung. Statt direkt mit deiner Vorstellung zu starten, kannst du ein passendes Zitat oder eine Anekdote einflechten. Vielleicht benutzt du eine Fragestellung, die den Leser neugierig macht? Je mehr Individualität du walten lässt, desto auffälliger ist dein Motivationsschreiben.

Der Hauptteil

Den Hauptteil nutzt du, um dich von anderen Bewerbern abzuheben. Warum bist du so besonders und warum solltest du die Förderung erhalten? Deine gesamte Stipendium-Bewerbung verfolgt das Ziel, die Förderung zu erhalten. Doch warum benötigst du die Förderung und wie möchtest du sie verwenden? Und warum wendest du dich an genau diese Stiftung?

Möchtest du dein Stipendium beispielsweise nutzen, um dich nebenbei ehrenamtlich zu engagieren? Dann kannst du das in deinem Motivationsschreiben darlegen und begründen. Dabei solltest du dein Studium und deine persönlichen Ziele aufzeigen. Vielleicht kannst du eine Verbindung zwischen deinem Studiengang und der Stiftung herstellen.

Der Schlussteil

Am Schluss fasst du noch einmal zusammen, warum du für die Förderung perfekt geeignet bist. Dabei zeigst du dich offen für eventuelle Rückfragen und äußerst deine Freude auf ein persönliches Gespräch. Dein Schreiben beendest du mit einer Grußformel, deiner Unterschrift und deinem Namen.

Beispielfragen für dein Stipendium-Motivationsschreiben

In deinem Motivationsschreiben kannst du verschiedene Fragen beantworten, die deine Eignung für die Förderung hervorheben. Hier sind einige Beispielfragen für dein Motivationsschreiben:

  • Welches Ziel verfolgst du mit deinem Studium?
  • Warum hast du dich für diesen Studiengang entschieden?
  • Welche Fähigkeiten qualifizieren dich für den Studiengang?
  • Warum möchtest du ein Stipendium für das Studium?
  • Warum solltest du die Förderung erhalten?
  • Übst du ein Ehrenamt während des Studiums aus?
  • Welche Ziele verfolgst du nach deinem Studium?
  • Warum diese Stiftung?
  • Was erwartest du von der Stiftung?
  • Was kann die Stiftung von dir erwarten?

Worauf kommt es beim Motivationsschreiben Stipendium an?

Mit Individualität kannst du in deiner gesamten Bewerbung für das Stipendium punkten. Mit bekannten Floskeln überzeugst du – wie in einer normalen Bewerbung – niemanden mehr. Daher solltest du dir für dein Schreiben ausreichend Zeit nehmen, sodass du deine Motivation kreativ, individuell und überzeugend darlegen kannst. 

In dem Motivationsschreiben für das Stipendium solltest du nicht nur auf dich und deine Beweggründe eingehen. Die Stiftung interessiert sich zwar für dich, möchte aber auch den eigenen Nutzen erfahren. Gehe daher auch auf die Vorteile ein, die die Stiftung durch deine Förderung erhält.

Das solltest du beachten

  • Beachte die Vorgaben für den Umfang und überschreite diese nicht
  • Gehe nicht nur auf dich, sondern auch auf die Stiftung ein
  • Hebe hervor, warum das Stipendium für dich nicht nur eine finanzielle Unterstützung ist
  • Mit Anekdoten zeigst du deine Persönlichkeit
  • Bleibe ehrlich und authentisch
  • Wiederhole keine Punkte aus deinem Lebenslauf oder Anschreiben
  • Kopiere keine Formulierungen
  • Verwende keine Floskeln

Du benötigst weitere Tipps für deine Bewerbung? Hier findest du passende Vorlagen, Tipps und Informationen: Wie schreibe ich eine Bewerbung?

Weitere Infos

Bildnachweis: „Studentin mit Mappe" © pressmaster - stock.adobe.com