AZUBIYO Logo

Beamter Bundesnachrichtendienst (mittl. Dienst) – Bewerbung

Hier siehst du ein Muster für ein Bewerbungsschreiben als Beamter / Beamtin Bundesnachrichtendienst. Nutze die Vorlage zur Inspiration. Eine Anleitung zum Bewerbungsschreiben kannst du dir bequem herunterladen.

Wie du eine Bewerbung erstellst, erfährst du Schritt für Schritt in unserem Bewerbungstutorial. Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto (freiwillig!!) zur Bewerbung.

Tipp: Informiere dich im Berufsbild Beamter / Beamtin Bundesnachrichtendienst über die Tätigkeiten und Aufgaben in dem Beruf und benutze diese Informationen in deinem Bewerbungsschreiben. Die Firma sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Ausbildungsberuf auseinandergesetzt hast.

Wichtiger Hinweis

Übernimm auf keinen Fall die unveränderte Vorlage für deine Bewerbung, sondern nutze das Beispiel als Anregung. Der Personaler erkennt sofort, wenn du eine Mustervorlage verwendest und sortiert deine Bewerbung möglicherweise aus.

Bewerbungsschreiben Beamtin Bundesnachrichtendienst

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zur Beamtin im Bundesnachrichtendienst. Achtung: Vergiss bei deinem Anschreiben den Briefkopf nicht. Unter Layout kannst du nachlesen, was du dabei beachten musst.


Sehr geehrter Herr Mustermann,

über AZUBIYO bin ich auf die im Betreff genannte Stelle gestoßen.

Die Ausbildung zur Beamtin im Bundesnachrichtendienst (mittl. Dienst) interessiert mich, weil es sich um einen sehr verantwortungsvollen Job handelt, der sehr viel Sorgfalt und Genauigkeit voraussetzt.

Derzeit befinde ich mich am Ende des 2. Ausbildungsjahres zur Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung. Mein Notenschnitt in der Berufsschule liegt derzeit bei 1,6 und auch meine Zwischenprüfung vor zwei Monaten konnte ich mit gutem Ergebnis absolvieren. Verwaltungsaufgaben, wie das Verwalten von Akten, das Verbuchen von Einnahmen und Ausgaben oder das Erledigen des Schriftverkehrs, kenne ich bereits aus meiner Berufsausbildung. Da ich für Vorbereitungen von nicht-öffentlichen Sitzungen auf Kreis- und Stadtebene zuständig bin, ist für mich Verschwiegenheit selbstverständlich. Da ich zweisprachig aufgewachsen bin, habe ich ein gutes Sprachgefühl und sehr viel Freude am Erlernen neuer Fremdsprachen. So habe ich zu Schulzeiten neben den Pflichtsprachen Englisch und Französisch drei Jahre lang das Wahlfach Spanisch belegt.

Für die Laufbahn beim Bundesnachrichtendienst habe ich mich entschieden, weil ich nach dem Vorbereitungsdienst die Möglichkeit habe im In- und Ausland zu arbeiten. Zudem gehörten Sie im letzten Jahr zu Deutschlands 100 Top-Arbeitgebern.

Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Luisa Koch


 

Bildnachweis: „Geschäftsleute bei der Arbeit" © contrastwerkstatt / Fotolia