Azubiyo Logo

Fachinformatiker für Daten- und Prozessanalyse / Fachinformatikerin für Daten- und Prozessanalyse
Gehalt & Verdienst

49 freie Stellen
Ausbildung Fachinformatiker für Daten- und Prozessanalyse

Bei deiner Berufswahl und der Entscheidung für oder gegen den Beruf Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse spielt dein Gehalt eine wichtige Rolle. Der Gehalts-Check erklärt dir an Beispielen, was du als Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse bzw. Fachinformatikerin Daten- und Prozessanalyse verdienen kannst.

Wie viel verdient man als Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse (m/w/d) in der Ausbildung?

Möchtest du als Fachinformatiker bzw. Fachinformatikerin der Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse arbeiten, führt der Weg über eine duale Ausbildung.

Als Fachinformatiker bzw. Fachinformatikerin Daten- und Prozessanalyse kannst du mit folgender Ausbildungsvergütung rechnen:

  • im 1. Ausbildungsjahr: 910 Euro
  • im 2. Ausbildungsjahr: 975 Euro
  • im 3. Ausbildungsjahr: 1.063 Euro

Quelle: BIBB

Gehalt in der Ausbildung im Vergleich

Dich interessiert das Gehalt in ähnlichen Ausbildungsberufen? Wähle hier bis zu 3 Vergleichsberufe aus und erfahre, wie sich die Ausbildungsgehälter unterscheiden.

 
 
*
 
 
*
 
 
*
 
 
*
* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer
Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2022

Aufgepasst: Was bedeuten diese Zahlen? Diese Zahlen stellen Durchschnittswerte dar. Dein persönliches Azubi-Gehalt als Fachinformatiker kann somit auch unter diesen Beträgen liegen! Tipp: Manche Unternehmen erwähnen in ihren Stellenanzeigen die konkrete Ausbildungsvergütung. Deshalb solltest du dich auch im Stellenmarkt über dein Gehalt in der Ausbildung informieren.

Einstiegsgehalt: Was verdient ein Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse im Beruf?

Die Höhe deines Lohns als Fachinformatikerin Daten- und Prozessanalyse richtet sich nach Arbeitsort, Branche und Berufserfahrung. Ist dein Arbeitgeber an einen Tarifvertrag gebunden, dann ist auch dein Gehalt als Fachinformatiker der Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse vertraglich festgelegt. Welcher Tarifvertrag im Einzelfall gilt, hängt von Branche und Region ab.

Deine tarifliche Vergütungsgruppe entscheidet über dein Einstiegsgehalt nach der Ausbildung. Als ausgelernter Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse ist eine Eingruppierung in die niedrigste Gruppe für Angestellte mit abgeschlossener Berufsausbildung wahrscheinlich. Je nach Branche sind zum Beispiel folgende Brutto-Verdienste möglich.

Beispielhafte tarifliche Einstiegsgehälter in verschiedenen Branchen:

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Tarifverträge verschiedener Branchen, Bruttogrundvergütungen (monatlich), Stand der Auswertung: 2023

Was verdient ein Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse im Öffentlichen Dienst?

Im öffentlichen Dienst kannst du als ausgelernter Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse mit einem Einstiegsgehalt von 2.600 bis 2.900 Euro rechnen.

Wie viel verdient eine Fachinformatikerin Daten- und Prozessanalyse im Einzelhandel?

Nach der Ausbildung kannst du als Fachinformatikerin Daten- und Prozessanalyse im Einzelhandel mit einem Einstiegsgehalt von 1.900 bis 3.200 Euro rechnen.

Dies sind beispielhafte Verdienste für Fachinformatiker der Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse in wenigen Bereichen. In anderen Branchen gelten aber andere Tarifverordnungen, sodass du auch mehr oder weniger verdienen kannst. Entsprechend deiner Qualifikation ist außerdem eine Einordnung in eine andere Tarifgruppe möglich. Mit zunehmender Berufserfahrung steigen in der Regel die Gehälter.

Weitere Infos

Diese Seite empfehlen

Bildnachweis: „Fachinformatiker Daten- und Prozessanalyse bei der Arbeit" ©Pixel-Shot - stock.adobe.com