AZUBIYO Logo

Industrietechnologe – Gehalt & Verdienst

Bei der Entscheidung für einen bestimmten Beruf ist das spätere Gehalt ein wichtiger Faktor. Leider sind pauschale Angaben zum Einkommen als Industrietechnologe nicht möglich. Der Gehalts-Check zeigt auf, warum das so ist und wie dein Gehalt als Industrietechnologe in Ausbildung und Beruf zum Beispiel aussehen könnte. 

Gehalt in der Ausbildung

Bei der Ausbildung zum Industrietechnologen handelt es sich um eine spezielle Abiturientenausbildung, bei der Auszubildende ein leistungsabhängiges Stipendium erhalten. Je nach Träger der Ausbildung sind Azubi-Gehälter zwischen 500 und 1.000 Euro monatlich möglich.

Beispiel aus der Praxis

Philipp macht seine Ausbildung zum Industrietechnologen mit dem Schwerpunkt Datentechnik/Automation an der Siemens Technik Akademie in Erlangen. Im 1. Ausbildungsjahr erhält er 915 Euro, im 2. Jahr liegt die Ausbildungsvergütung bei 975 Euro.

Aufgepasst: Was bedeuten diese Zahlen?

Bei diesen Beträgen handelt es sich um Beispiele. Je nach Träger der Ausbildung kann dein Azubi-Gehalt auch niedriger oder höher ausfallen. Tipp: Einige Unternehmen geben in ihren Stellenanzeigen die konkrete Ausbildungsvergütung an. Informiere dich also auch im Stellenmarkt über dein Gehalt in der Ausbildung.

Gehalt im Beruf

Dein Verdienst als Industrietechnologe richtet sich nach unterschiedlichen Faktoren. Dazu gehören z.B. Berufserfahrung, Arbeitsort und Branche. Eine feste Regelung für dein Einkommen als Industrietechnologe gilt dann, wenn dein Arbeitgeber an einen Tarifvertrag gebunden ist. Je nach Branche und Region gelten andere Regelungen.

Beim Einstieg in den Beruf wirst du in eine bestimmte Vergütungsgruppe eingeordnet, die sich auch auf dein Einstiegsgehalt auswirkt. Als ausgelernter Industrietechnologe verfügst du über eine Qualifikation, die über eine „normale“ Berufsausbildung hinausgeht. Daher kommst du vermutlich in eine etwas höhere Entgeltgruppe. In der Metall- und Elektroindustrie sind beispielsweise 2.300 bis 3.000 Euro Einstiegsgehalt möglich. Genaue Zahlen und spezielle Tarifverträge findest du in der Tarifdatenbank des Statistischen Bundesamtes.

Aufgepasst: Was bedeuten diese Zahlen?

Dies sind Beispielverdienste für Industrietechnologen in einer Branche. Es gibt aber viele weitere Branchen und Tarifverordnungen, in denen ganz andere Regelungen gelten. Das bedeutet: Je nach Bundesland, Branche und Tarifvertrag kann dein Verdienst niedriger oder höher ausfallen. Eine Einordnung in niedrigere oder höhere Tarifgruppen ist entsprechend deiner Qualifikation möglich, wobei die Gehälter mit zunehmender Berufserfahrung steigen.


Stand: 10/2016

Bildnachweis: „Mann überprüft Anlage" © industrieblick / Fotolia