AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Mikrotechnologe – Bewerbung

Hier siehst du ein Muster für ein Bewerbungsschreiben als Mikrotechnologe. Nutze die Vorlage und lass dich inspirieren. Eine Anleitung zum Bewerbungsschreiben kannst du dir bequem als pdf-Format herunterladen.

In unserem Bewerbungstutorial erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst. Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und (freiwillig) ein Foto zur Bewerbung.

Tipp: Informiere dich im Berufsbild Mikrotechnologe über die Tätigkeiten und Aufgaben in dem Beruf und verwende diese Informationen in deinem Bewerbungsschreiben. Der Ausbildungsbetrieb sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Ausbildungsberuf auseinandergesetzt hast.

Wichtiger Hinweis

Übernimm auf keinen Fall die unveränderte Vorlage für deine Bewerbung, sondern nutze das Beispiel als Anregung. Der Personaler erkennt sofort, wenn du eine Mustervorlage verwendest und sortiert deine Bewerbung möglicherweise aus.

Bewerbungsschreiben Mikrotechnologe

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Mikrotechnologen. Achtung: Vergiss bei deinem Anschreiben den Briefkopf nicht. Unter Layout kannst du nachlesen, was du dabei beachten musst.


Sehr geehrte Frau Mustermann,

über die Firma AZUBIYO bin ich auf Sie aufmerksam geworden und bewerbe mich um eine Ausbildung als Mikrotechnologe ab September in Ihrem Unternehmen.

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil ich gerne mein Geschick und mein technisches Verständnis optimal nutzen möchte. Handwerkliche Fähigkeiten und Vorsicht bei sensiblen Bauteilen bringe ich mit. Diese Eigenschaften sind besonders bei der Erstellung von Chips oder beim Zusammenbau mechatronischer Systeme sehr wichtig.

Technik im Allgemeinen und besonders Mikrotechnologien begeistern mich schon lange. Meine Eltern führen einen Elektro-Betrieb, der sämtliche Leistungen in der Elektrotechnik für Privatkunden anbietet, z.B. die Montage von Gegensprechanlagen oder den nachträglichen Einbau von FI-Schaltern. Dort habe ich immer wieder ausgeholfen und den Elektronikern über die Schulter geschaut. Theoretische Grundlagen speziell zur Halbleitertechnik konnte ich bereits im freiwilligen Schulfach Robotik/Elektrotechnik erlernen. Mit selbst gebauten Robotern und Maschinen nehmen wir regelmäßig an Wettbewerben teil. Im Moment besuche ich die 12. Klasse der Gustav-Wittfeld-Fachoberschule für Technik und werde im Juli mein Fachabitur mit gutem Erfolg absolvieren.

Da die „Mikrotechnologie AG“ einer der größten Arbeitgeber Europas ist, möchte ich die Ausbildung bei Ihnen absolvieren. Zudem besteht die Möglichkeit die Ausbildung durch ein Duales Studium in unterschiedlichen technischen Fachrichtungen zu erweitern.

Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Peter Heinrich


 

Bildnachweis: „Microchip" © Pavel Timofeev / Fotolia