AZUBIYO Logo

Lehrer/in für Tanz und tänzerische Gymnastik
Gehalt & Verdienst

Ausbildung Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik
Ausbildung Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik

Dein späteres Gehalt spielt bei deiner Berufswahl eine wichtige Rolle. Pauschale Aussagen zur Bezahlung als Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik sind aber leider nicht möglich. Warum das so ist und welches Gehalt ein Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik bzw. eine Lehrerin für Tanz und tänzerische Gymnastik in Ausbildung und Beruf zum Beispiel verdienen kann, erfährst du im Gehalts-Check.

Gehalt in der Ausbildung

Die Berufsausbildung zum Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik/ zur Lehrerin für Tanz und tänzerische Gymnastik ist eine schulische Ausbildung, die du an einer Berufsfachschule absolvierst und für die keine Ausbildungsvergütung vorgesehen ist. Du erhältst somit als angehender Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik in der Regel kein Gehalt in der Ausbildung.

Finanzielle Förderung während der Ausbildung

Allerdings hast du während deiner Ausbildung unter Umständen Anspruch auf Bafög-Förderung. Dafür musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen, die deine Wohnsituation, dein Einkommen und Vermögen sowie das Einkommen deiner Eltern betreffen. Einen Antrag auf Bafög-Förderung stellst du bei deinem zuständigen Amt für Ausbildungsförderung. Nähere Informationen findest du auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Gehalts-Barometer Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik

Ähnlich der Ausbildung zum Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik sind auch viele andere schulische Ausbildungen unbezahlt. Zu diesen nicht-vergüteten Ausbildungen zählen beispielsweise der Kinderpfleger und der Physiotherapeut. Bei manchen schulischen Berufsausbildungen ist dagegen eine Ausbildungsvergütung üblich. Dazu gehören der Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und der Altenpfleger.

Gehalt im Beruf

Dein Gehalt als Lehrerin für Tanz und tänzerische Gymnastik ist in der Regel nicht fest geregelt, sondern wird von deinem Arbeitgeber frei bestimmt. Das hängt damit zusammen, dass die meisten Tanzlehrer in solchen Branchen beschäftigt sind, in denen keine tariflichen Regelungen existieren, wie zum Beispiel im Fitness- und Wellnessbereich, wozu auch Tanzschulen, Fitnessstudios und Sportvereine gehören, oder Bildungseinrichtungen, wie zum Beispiel Volkshochschulen. Die Höhe deines Einstiegsgehalts und deines späteren Verdienstes kann daher ganz unterschiedlich hoch ausfallen.

Bei einer Tätigkeit im Sozial- und Gesundheitswesen, zum Beispiel in Krankenhäusern, Kliniken oder Pflegeheimen, kannst du von folgendem Brutto-Einstiegsgehalt ausgehen, wenn der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst gilt:

Beispielhafte tarifliche Einstiegsgehälter in verschiedenen Branchen:

{{branch.text}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Tarifverträge verschiedener Branchen, Bruttogrundvergütungen (monatlich), Stand der Auswertung: 2021

Aufgepasst: Was bedeuten diese Zahlen?

Dies sind Beispielverdienste für Lehrerinnen für Tanz und tänzerische Gymnastik in einem beispielhaften Arbeitsbereich. In anderen Branchen sind frei vereinbarte Gehälter üblich, so dass dein Verdienst auch niedriger oder höher ausfallen kann. Außerdem steigen die Verdienste in der Regel mit den Berufsjahren.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Tänzer" © Robert Przybysz / Fotolia