AZUBIYO Logo

Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik – Ausbildung & Beruf

Es hat seit mehr als 4.000 Jahren in so gut wie allen Kulturen dieser Welt eine große Bedeutung: das Tanzen. Eine Ausbildung zum Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik ermöglicht es Tanzbegeisterten, ihr Hobby zum Beruf zu machen.

Was macht ein Tanzlehrer?

Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik unterrichten verschiedene Tanzstile. Sie bringen z.B. Laien klassische Tänze bei, bilden aber auch Profitänzer und -tänzerinnen aus. Dazu führen sie selbst die Schrittfolgen und Figuren vor und helfen anschließend den Teilnehmern bei der Ausführung.

Als Tanzlehrer wirst du in folgenden Bereichen ausgebildet: Freier Tanz, Klassischer Tanz, Jazztanz, Tänzerische Folklore und Gemeinschaftstänze, Tänzerische Improvisation und Gestaltung sowie Methodik und methodische Übungen. Du erwirbst außerdem verschiedene Kenntnisse über die funktionelle Anatomie und Pädagogik und erfährst einiges über Musik und Tanzgeschichte.

Nach deiner Tanzlehrerausbildung kannst du sowohl in Tanzschulen, Gymnastik- und Tanzvereinen als auch in eigenen Tanz- und Fitness-Studios tätig sein. In der Regel arbeiten Lehrer für Tanz und tänzerische Gymnastik in Gymnastik- und Tanzräumen oder Sporthallen. Die Vorbereitung für ihren Unterricht oder anstehende Turniere erledigen sie allerdings in Büroräumen.

Art der Ausbildung

schulisch (Berufsfachschule und Betriebspraktika)

Dauer der Ausbildung

3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich

Zuständige Stelle

Deine Prüfungen legst du vor einem Prüfungsausschuss an deiner Schule ab.

Voraussetzungen für die Tanzlehrerausbildung

Für die Tanzlehrerausbildung wird die Fachhochschulreife bzw. in einigen Fällen ein mittlerer Bildungsabschluss erwartet. Ein mittlerer Bildungsabschluss reicht als Zugangsvoraussetzung aus, wenn die Durchschnittsnote 3,5 oder besser ist oder wenn du nach deinem Abschluss eine mindestens zweijährige Berufsausbildung absolviert hast. Außerdem musst du sowohl ein medizinisches als auch ein orthopädisches Gesundheitszeugnis vorlegen, das deine gesundheitliche Eignung für diesen Beruf bestätigt. Teilweise gibt es zusätzlich eine Altersgrenze von mindestens 16 bis maximal 30 Jahren. 

Quelle: http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=9525

Wie gut passt dieser Beruf zu dir? Jetzt Eignung testen!

Bildnachweis: „Tänzer" © Robert Przybysz / Fotolia