Azubiyo Logo

Unternehmensberater / Unternehmensberaterin
Ausbildung & Beruf

Du möchtest einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag erleben, der immer wieder andere Aufgaben für dich bereithält? Dabei möchtest du gemeinsam mit Menschen arbeiten und Lösungen finden? Außerdem hast du ein großes Interesse an der Betriebswirtschaft und bist gut im Umgang mit Zahlen? Dann ist die Unternehmensberater-Ausbildung genau richtig für dich. Alle wichtigen Informationen zu diesem Beruf erhältst du jetzt hier.

Berufsbild Unternehmensberater / Unternehmensberaterin

Was macht ein Unternehmensberater (m/w/d)?

Nach deiner Unternehmensberater-Ausbildung kannst du dich auf einen großen und vielfältigen Aufgabenbereich freuen. Wie die Berufsbezeichnung verrät, wirst du verschiedene Unternehmen eigenständig beraten. Die Beratung bezieht sich auf verschiedene Bereiche und Angelegenheiten. Gerne kommen Unternehmen auf solch eine Beratung zurück, wenn sie in ihrer aktuellen Situation oder bei zukünftigen Vorhaben Unterstützung benötigen. Durch deine Fähigkeiten unterstützt du das Unternehmen bei wichtigen Entscheidungen. Du erstellst beispielsweise Analysen und verschiedene Lösungen oder Strategien.

Möchte ein Unternehmen beispielsweise die internen Abläufe verbessern, kannst du nach deiner Unternehmensberater-Ausbildung diese Aufgabe übernehmen. Es ist möglich, dass du dich auf einen Bereich wie Marketing oder Personalwesen spezialisierst. Die Spezialisierung auf eine Unternehmensbranche ist in diesem Beruf durchaus üblich.

Konzepte beim Kunden vorstellen Beratungsprojekte ausarbeiten Coachings durchführen In Seminaren Wissen vermitteln Beratungsexposés ausarbeiten

Wo arbeitet ein Unternehmensberater?

Wenn du die Ausbildung zum Unternehmensberater erfolgreich abschließt, kannst du verschiedene Wege einschlagen. Wenn du gerne eine Festanstellung haben möchtest, ist eine Anstellung in einer Unternehmensberatung möglich. Bei der Festanstellung wirst du alleine oder mit anderen Kollegen die Beratung für Unternehmen übernehmen. Diese können sowohl aus dem Umkreis oder aus anderen Bundesländern sein. Auch Auslandsreisen sind in diesem Job möglich.

Falls die Festanstellung für dich nicht in Frage kommt, kannst du dich in die Selbstständigkeit begeben. Der Vorteil ist, dass du dir deine Kunden und die Branche selbst aussuchen kannst. Zu Beginn der Selbstständigkeit ist es wahrscheinlich, dass du viel reisen wirst. Dadurch kannst du deinen Kundenstamm und Referenzen schneller aufbauen. Vielleicht möchtest du eine eigene Beratung gründen und Mitarbeiter anstellen? Nach der Ausbildung zum Unternehmensberater stehen dir diese Wege offen.

Ausbildung zum Unternehmensberater / zur Unternehmensberaterin

Wie wird man Unternehmensberater?

Wenn du dich für die Unternehmensberaterin-Ausbildung entscheidest, ist dies über ein Studium in verschiedenen Bereichen möglich. Neben dem Einstieg über ein gezieltes Studium der Unternehmensberatung kannst du mit einem Wirtschaftsstudium die Ausbildung zum Unternehmensberater absolvieren.

Weitere Studienfächer sind beispielsweise Informatik, Mathematik oder Jura. In jedem dieser Studiengänge erlernst du spezielle Fähigkeiten, die für den Beruf vorteilhaft sind. Damit du nach deinem Studium direkt in den Beruf einsteigen kannst, kannst du Praktika während der Studienzeit absolvieren.

Beachte:

Die Ausbildung ist über verschiedene Studiengänge möglich. Mit jedem Studiengang erwirbst du andere Fähigkeiten, die dir in diesem Job weiterhelfen. Die Dauer eines Bachelor-Studiums beträgt zwischen 3 und 4 Jahren. Wenn du deine Fähigkeiten weiter vertiefen möchtest, kannst du den Master machen. Der Master dauert weitere 2 Jahre und ermöglicht dir das Erlernen weiterer Fähigkeiten. Mit dem Master ist ein leichterer Einstieg in das Berufsleben möglich.

Da die Unternehmensberater-Ausbildung nicht einheitlich ist, kannst du ohne Studium den Beruf erlernen. Ein direkter Einstieg nach der Schule ist schwierig, da Unternehmen diese Ausbildung kaum anbieten. Ohne ein Studium gelingt der Einstieg als sogenannter Quereinsteiger am besten. Das bedeutet, dass du mehrere Jahre in einem passenden Beruf tätig warst und Berufserfahrung hast. Wenn du dies nachweisen kannst, kannst du dich direkt bei Unternehmen für diese Stelle bewerben. Deine Chancen kannst du mit einer Weiterbildung in diesem Bereich erhöhen. Dies ist beispielsweise über die Industrie- und Handelskammer (IHK) möglich.

Welche Fähigkeiten braucht ein Unternehmensberater?

Als Unternehmensberater bist du für unterschiedliche Unternehmen tätig. Diese liegen nicht immer nah an deinem Wohnort. Daher solltest du für diesen Beruf über eine hohe Reisebereitschaft verfügen und eine Zeit lang aus dem Koffer leben können. Nicht immer wirst du die Nacht in deinem eigenen Bett verbringen, sondern in Hotels unterkommen.

Um in diesem Beruf erfolgreich zu sein, ist Genauigkeit beim Beobachten vorteilhaft. Diese Fähigkeit wird dir bei der Beratung im Unternehmen helfen, sodass dir nichts entgeht. Mit einer entsprechenden Merkfähigkeit kannst du dir das Beobachtete merken. Für das Erarbeiten von Lösungen und Strategien solltest du über kaufmännisches Wissen verfügen. Wenn du ein Organisationstalent bist, ist dies ebenfalls hilfreich.

Blick hinter die Kulissen: Erfahrungsberichte von Azubis

Irem - Azubi bei der Sparkasse Essen
Irem Aleyna Sparkasse Essen

Der Bewerbungsprozess der Sparkasse Essen hat sich schon von anderen stark unterschieden. Statt klassisch eine Bewerbung zu schreiben und den Lebenslauf anzuhängen, musste man ein sogenanntes Motivationsschreiben ausfüllen. In diesem musste man angeben, wieso man die Ausbildung als Bankkauffrau absolvieren möchte und warum ausgerechnet bei der Sparkasse Esse...

Leandro - Azubi bei der Volksbank im Münsterland eG
Leandro Volksbank im Münsterland eG

Meine Ausbildung war eine bereichernde Zeit, in der ich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich enorm gewachsen bin. Der Spaß, den ich dabei entwickelt habe, war von Anfang an spürbar und hat mir die Motivation gegeben, mich täglich neuen Herausforderungen zu stellen. Dabei bot die Ausbildung zudem die perfekte Balance zwischen theoretischem Lernen und p...

Jana - Azubi bei der Sparda-Bank Südwest eG
Jana Sparda-Bank Südwest eG

Warum bist du bei der Sparda-Bank? Ich bin bei der Sparda-Bank Südwest eG, weil jeder jeden unterstützt und für alle meine Fragen zur Verfügung steht. Ich fühlte mich bereits während meines Praktikums sehr gut aufgehoben und freue mich sehr, dass ich meine Ausbildung bei der Sparda-Bank beginnen konnte.

Anna - Azubi bei der Sparda-Bank Südwest eG
Anna Sparda-Bank Südwest eG

Azubiyo: Warum bist du bei der Sparda-Bank Südwest? Anna: Ich bin schon seit 1,5 Jahren bei der Sparda-Bank dabei und habe keinen Tag davon bereut, mich hier beworben zu haben. Meine Reise hat hier als Jahrespraktikantin im Februar 2022 angefangen und seit dem 01.08.2023 bin ich offiziell Auszubildende. Seit Tag 1 hab ich mich bei der Sparda einfach nur wohl...

P
Patrycja Kreissparkasse Bersenbrück

Praxis- und Theoriephasen Die Ausbildung zum Bankkaufmann (m/w/n) findet parallel in der Sparkasse und in der Berufschule statt und dauert zweieinhalb Jahre. Die Ausbildung ist so aufgebaut, dass man während der Praxisphasen in einer Filiale eingesetzt wird.DieEinsatzorte wurden nach einer gewissen Zeit gewechselt, wodurch sich die Gelegenheit ergab, versch...

S
Stefanie Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG

Als ich bei der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück angefangen habe, war ich gespannt, wie es sein wird. In der ersten Woche haben wir mit den anderen Auszubildenden viel unternommen. So sind wir zum Beispiel gemeinsam Essen gegangen und waren Golf spielen. Dadurch konnten wir uns untereinander näher kennenlernen. In den nachfolgenden Wochen hatten wir Seminare un...

J
Jonas Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG

Bevor ich mich bei der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück beworben habe, startete ich eine Ausbildung zum Physiotherapeuten. In der Praxis habe ich dann aber gemerkt, dass das nicht das Richtige für mich ist. Deshalb habe ich dann bei der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück ein Praktikum gemacht und war sehr begeistert, zumal mich der Bereich Finanzen auch privat sehr ...

R
Raul Cristian Sparkasse Donnersberg A.d.ö.R.

Nachdem ich die Schule abgeschlossen hatte, entschied ich mich für eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Donnersberg. Ich habe mich auf der Sparkassen-Internetseite ganz einfach beworben. Man musste seine Bewerbung und einen Lebenslauf hochladen. Nach zwei Tagen bekam ich eine Einladung zu einem Online-Einstellungstest, den ich von zu Hause aus...

K
Kim Marcel Sparkasse Donnersberg A.d.ö.R.

Nach meinem erfolgreichen Vorstellungsgespräch, bei dem ich sehr herzlich empfangen wurde, erhielt ich einige Tage später die Zusage für die Ausbildungsstelle, über die ich mich sehr gefreut habe. Vor dem Ausbildungsstart gab es ein Kennenlerntreffen. Dort konnte ich bereits vor dem Start der Ausbildung meine Mit-Azubis kennenlernen und einige Eindrücke in ...

559 freie Stellen finden
David - Azubi bei der Generali Deutschland
David Generali Deutschland

Ich bin David und 24 Jahre alt. Ich wohne mit meiner Freundin und unserem Hund in Nürnberg. Meine Hobbys sind Reisen, Fußball und Basketball spielen. Wenn ich dann noch Zeit habe, unternehme ich sehr gerne etwas mit Freunden. Ich arbeite in der Kundenservicedirektion München-Nürnberg und bin dort der Gruppenleiter des Teams 2 im Kraftfahrzeug-Bereich hier in...

Carina - Azubi bei der Generali Deutschland
Carina Generali Deutschland

Durch eine Freundin, die das Duale Studium bei der Generali macht, bin ich auf die angebotene Ausbildung bei der Generali aufmerksam geworden und habe mich dort beworben. Ich durchlaufe in meiner Ausbildung unterschiedliche Abteilungen, wo ich verschiedene Aufgaben übernehme. Unter anderem habe ich bei den Grenzversicherungen für die Einwanderer:innen aus de...

Alperen - Azubi bei der Generali Deutschland
Alperen Generali Deutschland

Auf dem Gymnasium hatte ich Interesse an einer kaufmännischen Ausbildung und an Versicherungen. Nach meinem Abitur habe ich mich hier für eine Ausbildung beworben und dann prompt einen Platz bekommen. Während der Ausbildung durfte ich mit meinen Azubi-Kollegen und Kolleginnen in alle Abteilungen reinschnuppern. Das Kraftfahrt-Schadenteam hat mir persönlich a...

Stella - Azubi bei dem Continentalen Versicherungsverbund
Stella Continentale Versicherungsverbund

AZUBIYO: Wie bist du auf die Continentale/die Ausbildung aufmerksam geworden? Stella: Das erste Mal aufmerksam auf die Ausbildung bei der Continentale bin ich bei der Jobmesse in Dortmund geworden. Ich habe mich dort an einem Informationsstand beraten lassen und hatte sofort Interesse. Hinzu kam auch, dass ich generell schon viel Gutes durch Bekannte oder Fa...

Maike - Azubi bei der TauRes GmbH
Maike TauRes GmbH

Damals wusste ich bereits, dass ich nach meiner Schulzeit eine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im Innendienst beginnen möchte. Es gefällt mir besonders gut, dass man in der Ausbildung das erlernte Wissen im Betrieb direkt anwenden kann. Auf der Suche nach einem passenden Arbeitgeber bin ich bei AZUBIYO auf TauRes aufmerksam geworden u...

Simon - Azubi bei der Lampe & Schwartze KG
Simon Lampe & Schwartze KG

Ich bin über eine Messe auf den Ausbildungsberuf aufmerksam geworden und habe mich schon immer für die Themen Wirtschaft und Finanzen interessiert. Besonders überzeugt für eine Ausbildung bei Lampe & Schwartze hat mich die vielfältige Zusammenarbeit mit Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Ich habe schnell eine Rückmeldung auf meine Bewerbung e...

Emma - Azubi bei der Lampe & Schwartze KG
Emma Lampe & Schwartze KG

Nachdem ich wusste, dass ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen beginnen möchte, bin ich schnell auf das Unternehmen Lampe & Schwartze KG gestoßen. Durch ein wenig Internetrecherche und deren Ausschreibungen entschied ich, mich dort zu bewerben und wurde recht schnell zu einem Gespräch eingeladen. Schon nach dem ersten Teil des Gesp...

Florian - Azubi bei der BGV / Badische Versicherungen
Florian BGV / Badische Versicherungen

Ich habe meine Ausbildung beim BGV im September 2021 begonnen. Ich habe mich ca. 1 Jahr vor Ausbildungsbeginn beworben und wurde pandemiebedingt zu einem Online-Auswahlverfahren eingeladen. Dieses Auswahlverfahren hat sich in 2 Teile untergliedert: In dem ersten Part durfte ich in 3 kurzen, selbstgedrehten Videos jeweils eine Frage beantworten. Die Fragen wa...

S
Sophia Lebensversicherung von 1871 a.G. München

Bevor ich meine Ausbildung begonnen habe, habe ich studiert. Nach ein paar Monaten habe ich jedoch gemerkt, dass das Studium nicht das Richtige für mich ist. Deshalb habe ich mich damit beschäftigt, welcher Beruf mich interessieren könnte. Dabei bin ich auf den Beruf Kauffrau/-mann für Versicherungen und Finanzanlagen gestoßen. Das Bewerbungsverfahren lief f...

457 freie Stellen finden

Passt die Ausbildung zum Unternehmensberater / zur Unternehmensberaterin zu mir?

Unternehmensberater bzw. Unternehmensberaterin ist die richtige Wahl für dich, wenn

  • du gut mit Problemen umgehen kannst
  • du gerne im Büro und am Computer arbeitest
  • du kein Problem mit wechselnden Arbeitsorten hast
  • du kommunikativ und kontaktfreudig bist

Ein anderer Beruf eignet sich eher für dich, wenn

  • du ungern Verantwortung übernimmst
  • du ungern vor anderen Menschen sprichst und präsentierst
  • du lieber nicht am Bildschirm arbeiten möchtest
  • du ungern organisierst und planst

Alles im grünen Bereich? Dann mach den Berufswahltest und finde heraus, zu wie viel Prozent verschiedene Ausbildungen tatsächlich zu dir passen. → Jetzt Eignung testen! Du bist dir schon sicher, dass dein Traumberuf innerhalb der kaufmännischen Branche ist? Dann findest du hier freie Ausbildungsplätze ↓

Weiterbildung & Zukunftsaussichten

Hast du dein Studium zum Unternehmensberater bzw. zur Unternehmensberaterin abgeschlossen, hast du zahlreiche Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten. Bei Weiterbildungen unterscheiden wir zwischen 3 verschiedenen Wegen:

  • Anpassungsfortbildung,
  • Aufstiegsfortbildung &
  • Studium.

Weiterbildung nach der Ausbildung zum Unternehmensberater / zur Unternehmensberaterin

Bei Anpassungsfortbildungen geht es darum, dein Wissen aktuell zu halten, um Entwicklungen in den Bereichen Wirtschafts-, Unternehmensberatung, Prozessmanagement, Projektmanagement oder Controlling kennenzulernen.

Mit einer Aufstiegsfortbildung willst du Karriere machen, zum Beispiel kannst du ein weiterführendes Studium anschließen.

Passende Studiengänge sind:

Nachhaltigkeit & Zukunftsaussichten als Unternehmensberater

Unternehmensberater können in ihrem Arbeitsalltag neue Technologien und Verfahren integrieren. Eine Möglichkeit ist dabei die sogenannte Hyperautomation bzw. digitale Prozessautomatisierung. Unter anderem mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) sollen dabei Arbeitsabläufe entdeckt, entworfen und schließlich vereinfacht und verwaltet werden. Als Unternehmensberater bzw. Unternehmensberater ist es künftig umso wichtiger, sich mit diesen Prozessen auseinanderzusetzen und sie aufeinander abzustimmen.

Du suchst einen bestimmten Beruf?

Beliebte Berufe

Weitere Infos

Diese Seite empfehlen

Bildnachweis: „Unternehmensberaterin sitzt an Schreibtisch" © denisismagilov - Fotolia / stock.adobe.com; „Konzepte beim Kunden vorstellen" ©Studio Romantic - stock.adobe.com; „Beratungsprojekte ausarbeiten" ©Suteren Studio - stock.adobe.com; „Coachings durchführen" ©Drobot Dean - stock.adobe.com; „In Seminaren Wissen vermitteln" ©fizkes - stock.adobe.com; „Beratungsexposés ausarbeiten" ©bnenin - stock.adobe.com