AZUBIYO Logo

Wissenschaftler / Wissenschaftlerin
Gehalt & Verdienst

Wissenschaftler
Wissenschaftler

Welche Verdienstmöglichkeiten es im späteren Job gibt, ist bei der Berufswahl ein wichtiges Kriterium. Interessierst du dich für eine wissenschaftliche Laufbahn, lassen sich aber keine pauschalen Aussagen über dein Gehalt treffen. Warum das so ist und welche Löhne für Wissenschaftler möglich sind, zeigt dir der Gehalts-Check.

Wie hoch ist das Wissenschaftler Gehalt in der Ausbildung?

Um Wissenschaftler zu werden, musst du meist den langen Weg gehen: (Fach-)Hochschulreife, Bachelorstudium, Masterstudium und anschließend eine Promotion. Das kann schon einmal zehn Jahre dauern, allerdings bist du dann so auf ein Thema spezialisiert, dass du hier wirklich fundiert arbeiten kannst. Ärgerlich daran ist, dass du im Studium kein Gehalt bekommst, wenn es sich nicht um ein Duales Studium handelt.

Tipp: Als Student hast du oft die Möglichkeit, BAföG-Leistungen zu beantragen. Abhängig von deinem Einkommen, deinem Vermögen und dem Einkommen deiner Eltern erhältst du während deiner Studienzeit finanzielle Unterstützung. BAföG wird zum Teil als Darlehen und zum Teil als Zuschuss gewährt, du musst also nicht die komplette Fördersumme zurückzahlen.

Weitere Informationen kannst du auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finden: https://www.bafög.de/.

Um die anschließende Promotion zu finanzieren, nehmen viele Doktoranden eine Teilzeitstelle an. An Hochschulen hast du hier die Möglichkeit, gleichzeitig Lehrerfahrungen zu sammeln. Hier wirst du nach Tarif bezahlt, entweder nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) oder für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Auch in der Privatwirtschaft können Tarifverträge gelten. Das ist beispielsweise bei einer Promotionsstelle bei einem Autobauer, der an den Tarifvertrag der IG Metall gebunden ist, der Fall. Wie sich Tarifverträge auf dein Gehalt auswirken können, siehst du in der folgenden Grafik.

Beispielhafte tarifliche Einstiegsgehälter in verschiedenen Branchen:

{{branch.text}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.text}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Tarifverträge verschiedener Branchen, Bruttogrundvergütungen (monatlich), Stand der Auswertung: 2021

Bei den genannten Beträgen handelt es sich um Durchschnittswerte. Das bedeutet, dass dein tatsächliches Gehalt nach oben oder unten abweichen kann.

Ausbildung statt Studium?

Wenn du direkt in den Beruf einsteigen und sofort Geld verdienen möchtest, ist vielleicht eine Ausbildung der richtige Weg für dich? Statt ein Biologiestudium aufzunehmen, kannst du nämlich auch eine Ausbildung als Biologielaborant machen. Hier verdienst du schon ab dem ersten Ausbildungstag Geld und erhältst in jedem weiteren Ausbildungsjahr eine Gehaltserhöhung. Ähnlich sieht es im Pharmaziebereich, beispielsweise als Pharmakant, aus. Die Job- und Verdienstmöglichkeiten in naturwissenschaftlichen Berufen sind auch ohne Studium sehr gut.

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2020

Wissenschaftler & Wissenschaftlerin Gehalt im Job

Auch für Wissenschaftler, die ihr Studium oder ihre Promotion abgeschlossen haben, gibt es keine pauschalen Aussagen zum Gehalt. Manche Wissenschaftler arbeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter oder sogar Dozenten an Hochschulen. Andere sind in Forschungsunternehmen oder in der Forschungsabteilung von Firmen tätig. Je nach Spezialisierung und Fachbereich liegt dein Einstiegsgehalt eher bei 2.000 Euro oder eher bei 4.500 Euro. Auch hier ist wieder möglich, dass dein Arbeitgeber nach Tarif bezahlt und du dein Gehalt nicht frei verhandeln kannst.

Gilt kein Tarifvertrag, ist das Gehalt in naturwissenschaftlich-technischen Feldern für Wissenschaftler attraktiv. Hier bekommen auch Berufsanfänger oft ein Gehalt von 3.500 Euro oder mehr. Geisteswissenschaftler und Sozialwissenschaftler verdienen oft deutlich weniger: Literaturwissenschaftler verdienen beim Berufseinstieg meist rund 2.000 Euro und Politikwissenschaftler können mit einem Einstiegsgehalt von etwa 3.000 Euro ausgehen.

Tipp: Viele Unternehmen locken Wissenschaftler nicht nur über interessante Stellenprofile an, sondern auch über das Gehalt. Achte also darauf, ob in der Stellenanzeige steht, mit welchem Wissenschaftler Gehalt du rechnen kannst. Zahlt eine Firma nach Tarif, kommuniziert sie das in der Regel sehr transparent. So weißt du, mit welchem Gehalt du als Wissenschaftler etwa rechnen kannst.

Wird nach Tarifvertrag bezahlt, wirst du abhängig von deinem Abschluss und der zu besetzenden Stelle in eine Entgeltgruppe eingruppiert. Zusätzlich dazu wird eine Gehaltsstufe bestimmt. Berufsanfänger starten bei Stufe 1. Relevante Berufserfahrung, beispielsweise während der Promotion, kann aber angerechnet werden, sodass du in einer höheren Stufe anfängst. Mit mehr Berufserfahrung steigst du über die Jahre auch Stufen auf und bekommst als Wissenschaftler ein höheres Gehalt als noch zu Beginn deiner Karriere.

Sportwissenschaftler Gehalt: So hoch ist der Verdienst als Sportwissenschaftler

Mit einem abgeschlossenen Sportstudium kannst du nicht nur Sportlehrer werden, sondern auch Sportwissenschaftler. Als Sportwissenschaftler bzw. Sportwissenschaftlerin steigst du oft mit einem geringen Einstiegsgehalt ins Berufsleben ein: Das Sportwissenschaftler Gehalt liegt häufig bei nur 1.800 bis 2.500 Euro monatlich. Nach oben ist aber auch hier keine Grenze gesetzt. Nach ein paar Jahren im Beruf kannst du als Sportwissenschaftler mehr als 3.000 Euro verdienen. Du arbeitest beispielsweise in Verbänden, bei Sportrechtevermarktern oder für Fitnessstudios.

Weiterbildung als Wissenschaftler/in

Als Wissenschaftler ist wichtig, dass du dich stetig weiterbildest und dein Wissen so aktuell hältst. Damit bleibst du auch für künftige Forschungsprojekte wichtig und kannst diese möglicherweise sogar leiten. In der Projektleitung bekommst du ein höheres Gehalt und zeigst dich als Experte auf deinem Gebiet.

Weitere Infos

Bildnachweis: "Wissenschaftler arbeiten im Laboratorium" © Kzenon - stock.adobe.com