AZUBIYO Logo
Duales Studium Rechtspfleger
Duales Studium Rechtspfleger

An der Seite eines Richters zu arbeiten klingt für dich nach einem absoluten Traum? Dein Gerechtigkeitssinn ist groß und das Thema Jura fasziniert dich? Außerdem möchtest du nicht jahrelang Gesetze büffeln und diese erst viel später anwenden? Dann bietet das Duale Studium zum Rechtspfleger alles, was du möchtest.

Das Wichtigste im Überblick

Studiendauer

3 Jahre

Abschluss

Bachelor of Laws / Diplom ggf. plus Berufsabschluss

Formale Voraussetzungen

Abitur, Fachabitur oder fachgebundene Hochschulreife

Für ein Duales Studium als Rechtspfleger benötigst du neben einem höheren Abschluss unter anderem eine gesundheitliche Eignung. Denn auf dich wartet mit dem Abschluss des Studiums das Beamtenverhältnis. Für die Arbeit an den Gerichten oder Staatsanwaltschaften darfst du weiterhin über keine Vorstrafen verfügen. Eventuell darfst du ein bestimmtes Maximalalter für die Ausbildung nicht überschreiten. In einigen Fällen benötigst du für das Rechtspflege Studium die deutsche Staatsbürgerschaft.

Was erwartet mich im Dualen Studium Rechtspfleger?

In deinem Dualen Studium der Rechtspflege wirst du auf deine Arbeit an den Gerichten oder Staatsanwaltschaften vorbereitet. Hierzu gehören natürlich grundlegende Kenntnisse über das Rechtssystem. Damit du deine Arbeit gewissenhaft ausführst, erlernst du die verschiedenen Rechtsbereiche kennen. Hierzu gehören:

  • Familiengerichtsbarkeit
  • Freiwillige Gerichtsbarkeit
  • Zwangsvollstreckungsrecht
  • Grundbuchrecht
  • Zwangsversteigerungsrecht
  • Bürgerliches Recht
  • Handelsrecht
  • Insolvenzrecht
  • Strafrecht
  • Zivilrecht

Du merkst, für dieses Studium benötigst du ein Interesse am Rechtssystem. Auf den Umgang mit den Gesetzen solltest du Lust haben, damit du juristische Fälle bearbeiten kannst.

Neben dem Erlernen der einzelnen Rechtsgebiete erlernst du auch, wie du dich fachgerecht ausdrückst.

Für den Berufsalltag erlernst du außerdem den Umgang mit den verschiedenen Computerprogrammen und wie das Organisations- und Verwaltungswesen abläuft.

Gibt es Schwerpunkte im Rechtspflege Studium?

Anders als in anderen dualen Studiengängen kannst du für das Rechtspflege Studium keine Schwerpunkte setzen. Eine Spezialisierung auf ein Rechtsgebiet ist daher beispielsweise nicht möglich.

Was erwartet mich im Rechtspfleger Dualen Studium im Unternehmen?

Immer nur Fallbeispiele im Studium erscheint dir auf Dauer langweilig? Da punktet ein Duales Studium der Rechtspflege. Denn in dieser dualen Ausbildung kannst du deine erlernten Fähigkeiten aus der Theorie direkt in der Praxis anwenden. Im Studium lernst du, dass ein Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen einen Eintrag in das Handelsregister benötigt. In der Praxisphase nimmst du genau solche Eintragungen eigenständig vor. 

Über Zwangsvollstreckungen lernst du im Studium viel. Jetzt kommst du zum Einsatz und begleitest die unterschiedlichen Verfahren. Deine erlernten Inhalte kannst du dadurch nicht nur in Fallbeispielen anwenden.

Der abwechslungsreiche Wechsel von Theorie und Praxis hilft dir zu einem besseren Verständnis und ermöglicht dir bereits in der Ausbildung das Treffen weitreichender Entscheidungen.

Die Praxisphasen im Studium

Dein Studium unterteilt sich in Fachstudium und sogenanntes Fachpraktikum. In Bayern teilt sich das Fachstudium in Fachstudium I und Fachstudium II auf. Für das Fachstudium I benötigst du beispielsweise 9 Monate und für das Fachstudium II 10 Monate. Dein Fachpraktikum dauert insgesamt, abhängig vom Bundesland, 15 Monate und findet am Gericht sowie in der Staatsanwaltschaft statt. 

Aufgeteilt ist das Duale Studium der Rechtspflege in Bayern beispielsweise wie folgt:

  • Einführungspraktikum: 1 Woche beim Oberlandesgericht
  • Fachstudium I: 9 Monate Studium
  • Fachpraktikum I: Praxisphase am Amtsgericht
  • Fachstudium II: 11 Monate Studium
  • Fachpraktikum II: Praxisphase an Amtsgerichten, Landgerichten und der Staatsanwaltschaft

Rechtspfleger Duales Studium: Eignet sich das Studium für dich?

Entscheidest du dich für die Rechtspflege als Duales Studium, gibt es nicht nur formale Voraussetzungen. Mit bestimmten persönlichen Fähigkeiten fällt dir das gesamte Studium leichter. Ohne Interesse an Gesetzestexten und deren Auslegungen wirst du beispielsweise kaum Spaß haben. Nicht selten triffst du Entscheidungen, die teils großen Einfluss auf das Leben anderer Menschen nehmen. Das bedeutet, dass der Beruf viel Verantwortung mit sich bringt. Manche Schicksale gehen dir nahe und dennoch musst du einen Umgang damit finden. Ein dickes Fell hilft dir dabei.

Du hast ein kommunikatives Wesen und Spaß am Umgang mit Menschen? Das passt bereits perfekt für diesen Job. Mit entsprechender Durchsetzungskraft und einem selbstsicheren Auftreten überzeugst du dein Gegenüber und stehst hinter deinen Entscheidungen.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Schild Oberlandesgericht, Landgericht, Amtsgericht" ©Animaflora PicsStock - stock.adobe.com