AZUBIYO Logo

Duales Studium Wirtschaftsinformatik

Dich interessiert, wie Wirtschaft im Unternehmen funktioniert? Du bist offen für Technik? Die sich rasant weiterentwickelnde Informations- und Kommunikationstechnologie fasziniert dich? Du willst wissen, wie betriebliche Informationen kommuniziert werden und auch noch schnell und sicher den richtigen Empfänger erreichen? Dann ist das Duale Studium Wirtschaftsinformatik mit betriebswirtschaftlichen Hintergründen eine gute Basis für dich!

Alles rund um Studieninhalte, Zugangsvoraussetzungen und berufliche Perspektiven für ein Duales Studium Wirtschaftsinformatik erfährst du hier!

 

Gut zu wissen!

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik wird auch oft Business Informatics, Business Information Systems oder sogar Information Engineering genannt! Falls du also auf diese Bezeichnungen stoßen solltest, dann kannst du dir sicher sein, dass sich dahinter die Wirtschaftsinformatik mit ihren Zielen und Inhalten verbirgt!

Inhaltsverzeichnis

Studieninhalte: Was erwartet mich?

Neben betriebswirtschaftlichem Wissen wie beispielsweise BWL, Finanzierung, Steuerlehre, Rechnungswesen und Marketing vermittelt ein Duales Studium Wirtschaftsinformatik Kenntnisse der Informatik. Dazu gehören z.B. Informations- und Kommunikationstechnologie, IT-Architekturen, Internettechnologie, Programmierung, Softwareentwicklung, Datenbanksysteme, Prozessmanagement, häufig ergänzt durch betriebswirtschaftliche Schwerpunkte. Hier liegt auch der Vorteil bzw. der Unterschied zum Dualen Studien Informatik. Die Informatik fokussiert sich nur auf die technischen, mathematischen Fächer während man hingegen auf dem Stundenplan eines Wirtschaftsinformatikers auch externes- sowie internes Rechnungswesen, Controlling, BWL oder VWL finden kann.

Beim Dualen Studium Wirtschaftsinformatik bieten außerdem viele Hochschulen die Möglichkeit an, mit ausländischen Partnerhochschulen zusammenarbeiten. Daher besteht für dich die Möglichkeit deine Soft- sowie Hard Skills während eines Auslandssemesters auszubauen

Schwerpunkte im Dualen Studium Wirtschaftsinformatik

Je nach Hochschule wird ein Duales Studium Wirtschaftsinformatik entweder als eigenständiger Studiengang oder als Schwerpunkt bzw. Vertiefung in einem BWL- oder Informatik-Studium angeboten.

Viele Hochschulen haben aufgrund der Kooperationen mit den Ausbildungsbetrieben ihre Studiengänge branchenspezifisch ausgerichtet, z.B. mit Schwerpunkt auf Telekommunikations-, Automobil- oder Verwaltungsinformatik.

Grundsätzlich lernen die Dualen Studenten in ihrem 1. Jahr die Grundlagen der Informatik kennen. Die Studenten werden befähigt, Computersystemen zu verstehen und mit ihnen zu arbeiten. Das 1. Jahr gilt, eine gewisse Basis aufzubauen und ein Verständnis zu schaffen.

Im 2. Jahr wird das Basiswissen vertieft. Insbesondere steht hier die Software-Entwicklung im Vordergrund. Die Fachkompetenzen eines Informatikers werden aufgebaut und gefestigt.

Das 3. Jahr beschäftigt sich mit der Professionalisierung der Dualen Studenten. Die Kenntnisse und das bereits erlernte Wissen aus den ersten beiden Jahren werden vertieft und durch gewisse Methoden geweitet. Der Aspekt zum echten Leben wird durch Projektaufgaben hergestellt.

Tipp: Ähnliche Duale Studiengänge sind: Informationstechnik, Informatik, IT-Management, Medieninformatik.

Infos Duales Studium Wirtschaftsinformatik

Dauer

3 - 4 Jahre

Abschluss

Bachelor of Science

Berufliche Perspektive

Sehr gut

Element Tabelle:

Kombinationsmöglichkeiten: Ausbildung zum Informatikfachmann, Fachinformatiker Systemintegration

Art des Dualen Studiums: ausbildungsintegrierend sowie praxisintegrierend möglich

Branchen: Industrie, Handel, Finanzen, Versicherungen, Öffentlicher Dienst, Informatik 

Schwerpunkte: Telekommunikation, Automobil, Verwaltung

 

Zugangsvoraussetzungen: Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Du möchtest wissen, wie man Software entwickelt und dabei möglichst Fehler vermeidet? Zusätzlich ist dir aber auch der betriebswirtschaftliche Aspekt wichtig? Du möchtest Projekte eigenständig planen und bis zur Nachbereitung deinen Teil leisten? Dann erwartet dich nach dem Dualen Studium Wirtschaftsinformatik dein Traumberuf!

Deine Tätigkeitsbereiche

Programmieren
Software
Projekt-management

Die 3 wichtigsten Stärken

1
Analytisch
2
Stressresistent & Belastbar
3
Sorgfalt & Genauigkeit

Berufliche Perspektiven: Wie sieht mein Berufsalltag später aus?

H2: Berufliche Perspektiven: Wie sieht mein Berufsalltag später aus?

Nachdem du ein Duales Studium Wirtschaftsinformatik abgeschlossen hast, stehen dir einige Türen offen. Ein Duales Studium Wirtschaftsinformatik bildet Wirtschaftsinformatiker aus. Diese planen und entwickeln Informations- und Kommunikationssysteme (z.B. Softwarelösungen) und sind für deren Realisierung und Anwendung zuständig. Sie analysieren Prozesse und Organisationsstrukturen, entwerfen Konzepte und begleiten die Projekte bis zur Einführung. Auch die Betreuung der Systeme und die Schulung der Anwender gehören zum Aufgabengebiet. Durch die fundierten ökonomischen Kenntnisse liegt der Fokus aber auch auf betriebswirtschaftlichen und administrativen Abläufen. Wirtschaftsinformatiker brauchen daher sowohl technisches als auch wirtschaftliches Know-how.

Als Wirtschaftsinformatiker öffnet dir der Master außerdem weitere Türen! Vor allem in Leitungs- oder Managementpositionen ergeben sich für dich neue Wege. Auch finanziell lohnt sich, trotz der bereits guten Aussichten nach dem Bachelor, ein Duales Master-Studium Wirtschaftsinformatik.

Zusätzlich zu den guten beruflichen Perspektiven auf dem Markt für Absolventen des Dualen Studiums Wirtschaftsinformatik, hast du außerdem eine sehr hohe Übernahmequote bei deinem Praktikums- bzw. Ausbildungsunternehmen. Insbesondere wenn du die Arbeit dort mit Ehrgeiz, Spaß und Sorgfalt erledigt hast, steht dir diese Türe offen.

Konkret findest du nach einem abgeschlossenen Dualen Studium Wirtschaftsinformatik eine Anstellung in den folgenden Bereichen:

  • Vertrieb
  • Support
  • Controlling
  • Führungseben
  • Banken
  • Versicherungen
  • Beratungsunternehmen
  • IT

Wie auch in allen anderen Berufen variiert das Gehalt je nach Unternehmen und Region. Allerdings kannst du dir sicher sein, dass das Gehalt des Wirtschaftsinformatikers in der höheren Gehaltsklasse liegt. Experten auf diesem Fachgebiet sind derzeit gefragter denn je und die zunehmende Digitalisierung verzeichnet auch keinen Rückgang. Dein Einstiegsgehalt nach dem Bachelor-Studium liegt ca. bei 40.000€ brutto pro Jahr. Nach oben hin gibt es keine Grenzen. Je nach Branche, Unternehmen & Region kann dein Gehalt auch höher oder niedriger ausfallen.

Bildnachweis: „Serverraum" © Cybrain / Fotolia