AZUBIYO Logo
Durchschnittsgehalt Berlin
Durchschnittsgehalt Berlin

Azubi-Wissen » Durchschnittsgehalt Berlin

Durchschnittsgehalt Berlin

Berlin ist nicht nur die Landeshauptstadt von Deutschland, sondern hat sich im Laufe der letzten Jahre zur Gründerhauptstadt entwickelt. Neben London ist Berlin einer der wichtigsten Start-up-Standorte innerhalb Europas. Die Kreativität neuer Unternehmer, gerade aus der digitalen Branche ziehen immer mehr Investoren an, die bereitwillig in deutsche Start-up-Unternehmen investieren.

Was verdienen Arbeitnehmer (m/w/d) in Berlin?

Aber gerade diese Start-ups sorgen unter anderem dafür, dass das Durchschnittseinkommen in Berlin im Verhältnis unter dem Durchschnitt anderer Metropolregionen wie etwa München, Stuttgart oder Hamburg liegt. Was du als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer in Berlin verdienen kannst, liest du in unseren Informationen zum Durchschnittseinkommen Berlin.

Was bedeutet Durchschnittseinkommen?

Regelmäßig beauftragt die Bundesregierung das Statistische Bundesamt mit der Erhebung der Einkommensdaten deutscher Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Aus der Summe wird der Durchschnitt gebildet und die Daten ausgewertet. Aus der entstandenen Statistik entnimmt die Bundesregierung wichtige Kennzahlen, um die wirtschaftliche Lage in Deutschland zu beurteilen.

Wie hoch ist das Durchschnittseinkommen in Berlin?

Berliner Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verdienten im Jahr 2020 ein Durchschnittsgehalt von 4.502,00 Euro brutto pro Monat. Damit belegt Berlin den 5. Platz im bundesdeutschen Gehaltsvergleich. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei Banken und Versicherungen können in Berlin die besten Gehälter für sich einstreichen. Am schlechtesten hat in Berlin das Gastgewerbe inklusive der Hotellerie abgeschlossen. 

Berlinerinnen und Berliner verdienen im Vergleich zu Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in anderen deutschen Metropolen eher mittelmäßig. Die Hauptursache dafür ist die Wirtschaftsstruktur der Hauptstadt. Anders als in Stuttgart oder in einigen Regionen Bayerns ist Berlin kein Standort für starke Branchen wie Automobilzulieferer oder Autohersteller. 

Berlin gilt in Deutschland als Gründungsmetropole und dementsprechend viele Start-up-Unternehmen prägen die Berliner Wirtschaft. Start-ups sind sicherlich sehr spannende Arbeitgeber, aber die Gehälter in der Szene sind in den meisten Fällen nicht besonders hoch. Hier zählen andere Werte wie Pioniergeist und gewisse Freiheiten für der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

In welcher Branche erhält man in Berlin die höchsten Gehälter?

Die höchsten Gehälter in Berlin verdienen Angestellte in der Pharmaindustrie. Jobs in der IT-Branche sind aufgrund des allgemeinen Mangels an Fachkräften ebenfalls stark gefragt. Allerdings liegt im IT-Bereich das Durchschnittsgehalt in Berlin mit 48.458 Euro brutto jährlich eher im Mittelfeld. In Baden-Württemberg etwa verdienen IT Fachkräfte 54.595 Euro brutto jährlich.

Top 10 Berufe in Berlin

In Berlin leben etwa 3,5 Millionen Menschen. Die Wirtschaft konzentriert sich in der Landeshauptstadt auf Medien und Kultur, Tourismus und Medizintechnik. Als Gründerstadt zieht Berlin außerdem viele Start-up-Unternehmen an.

In welchen Berufen verdient man in Berlin am besten?

In diesen Berufen haben die Berlinerinnen und Berliner im Jahr 2020 am meisten verdient:

  •  IT-Projektleiter/in: 3.383 € - 5.480 € brutto im Monat
  • Vertriebsleiter/in: 3.722 € - 8.707 € brutto im Monat
  • Risikomanager/in: 4.061 € - 6.260 € brutto im Monat
  • Pharmareferent/in: 4.495 € - 6.509 € brutto im Monat
  • Niederlassungsleiter/in: 3.174 € - 6.442 € brutto pro Monat
  • Steuerberater/in: 4.106 € - 5.956 €
  • Technische/r Projektleiter/in: 3.636 € - 5.154 € brutto pro Monat
  • Rechtsanwalt/Rechtsanwältin: 3.320 € - 5.684 € brutto pro Monat
  • Entwicklungsingenieur/in: 3.662 € - 5.371 € brutto pro Monat
  • Unternehmensberater/in: 3.579 € - 4.460 € brutto pro Monat

Die Zahlen beschreiben die Gehälter der jeweiligen Berufe vom Mindestgehalt bis zum jeweiligen Spitzengehalt. Bitte beachte, dass Gehälter aufgrund Berufserfahrung, Branche und Unternehmensgröße variieren.

Berlin ist ein spannender und bunter Ort zum Leben, Studieren und zum Arbeiten. Die Start-up-Szene hat Berlin als deutsche Gründerhauptstadt auserkoren und bietet eine Menge spannender Aufgaben und Arbeitsplätze. Wenn du Pioniergeist besitzt und etwas aufbauen möchtest, dann bist du in Berlin trotz eines mittleren Durchschnittseinkommens auf jeden Fall richtig aufgehoben.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Skyline Berlin" © Jan Christopher Becke – stock.adobe.com