AZUBIYO Logo

Grafikdesigner / Grafikdesignerin
Gehalt & Verdienst

231 freie Stellen
Ausbildung Grafikdesigner
Ausbildung Grafikdesigner

Grafikdesigner – Gehalt & Verdienst

Du liebst es deiner Kreativität freien Lauf zu lassen und eigene Grafiken zu gestalten? Dann könnte der Beruf des Grafikdesigner bzw. der Grafikdesignerin genau das Richtige für dich sein. Wie wäre es dann mit dieser schulischen Ausbildung? Aber natürlich spielt auch dein zukünftiges Gehalt eine wichtige Rolle. Wie dein Gehalt bei dieser schulischen Ausbildung genau aussieht, zeigen wir dir hier.

Was verdiene ich als Grafikdesigner/in in der Ausbildung?

In der Ausbildung zum Grafikdesigner/ zur Grafikdesignerin erhältst du kein Gehalt. Da es sich um eine schulische Ausbildung handelt, die an speziellen Berufsfachschulen stattfindet, hast du keinen rechtlichen Anspruch auf eine Ausbildungsvergütung.

Kein Gehalt während der Ausbildung zu bekommen hört sich schwierig für dich an? Dann schau dir doch mal diese verwandten Design-Berufe an. In diesen Ausbildungsberufen kannst du schon während der Ausbildung mit eigenem Gehalt rechnen.

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2020

Unser Gehaltscheck zeigt dir die durchschnittliche Vergütung in den Alternativberufen Mediengestalter Bild und Ton und Mediengestalter Digital und Print. Deine Vergütung in diesen Ausbildungsberufen ist durchaus ansehnlich und befindet es sich im Vergleich mit anderen Berufen im oberen Mittelfeld. Vor allem im 1. Lehrjahr kannst du mit einem überdurchschnittlich guten Gehalt rechnen.

Wie dein persönliches Ausbildungsgehalt in diesen Berufen später tatsächlich aussieht, hängt beispielsweise davon ab, in welcher Branche du tätig bist oder in welchem Bundesland du arbeitest. Auch die Bezahlung nach Tarifvertrag oder die Größe deines Betriebs führt dazu, dass dein Gehalt höher oder niedriger ausfällt. Dein tatsächliches Gehalt kannst du später in deinem Ausbildungsvertrag nachlesen.

In deinem Ausbildungsvertrag findest du außerdem genaue Zahlen zu Vergütungen in den einzelnen Lehrjahren. Dein Gehalt steigt nämlich in der Ausbildung von Jahr zu Jahr an. Das macht natürlich auch Sinn, denn mit der Zeit erwirbst du mehr Wissen und übernimmst immer mehr Verantwortung.

Tipp: Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du in der schulischen Ausbildung zum Grafikdesigner aber finanzielle Förderung erhalten. Ob du einen Anspruch auf Bafög-Förderung hast, hängt von Punkten wie deinem Einkommen und Einkommen deiner Eltern, Vermögen und Wohnsituation ab. Weitere Informationen kannst du auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finden: https://www.bafög.de/. Einen Überblick über aktuell freie Ausbildungsplätze findest du in den folgenden Stellenanzeigen:

Gehalt Grafikdesigner: Was verdiene ich nach der Ausbildung?

Nach deiner abgeschlossenen Ausbildung zur Grafikdesignerin erhältst du selbstverständlich ein Gehalt. Welche Höhe dein Verdienst hat, hängt von unterschiedlichen Bedingungen wie Branche, Arbeitsort oder Berufserfahrung ab. Einen Überblick über dein Einstiegsgehalt in verschiedenen Branchen siehst du hier:

Beispielhafte tarifliche Einstiegsgehälter in verschiedenen Branchen:

{{branch.text}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.text}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Tarifverträge verschiedener Branchen, Bruttogrundvergütungen (monatlich), Stand der Auswertung: 2021

Beachte: Ist dein Arbeitgeber an einen Tarifvertrag gebunden, gilt für deine Bezahlung als Grafikdesigner eine feste Regelung. Nach deiner Ausbildung wirst du einer bestimmten Tarifgruppe zugeordnet. Je nachdem, in welche Tarifgruppe du fällst, kannst du mit höherem oder niedrigerem Gehalt rechnen.

Natürlich bleibt es auch nicht bei deinem Einstiegsgehalt. Im Laufe der Jahre lernst du immer mehr über die Gestaltung grafischer Kommunikationsmittel, sammelst Berufserfahrung und erwirbst wichtige praktische Kompetenzen im Design. Somit hast du auch Anspruch auf ein höheres Gehalt.

Auch Weiterbildungen können dir dabei helfen, dein Grafikdesigner-Gehalt zu steigern. Möglichkeiten sind zum Beispiel die Weiterbildung zum Medienfachwirt Digital oder Medienfachwirt Print. Zudem kann ein weiterführendes Studium der Studiengänge Mediendesign, Medienkunst oder Kommunikationsdesign  - visuelle Kommunikation deine Karriere ankurbeln.

Ob Grafikdesigner wirklich der passende Beruf für dich ist, findest du übrigens mit dem Berufswahltest heraus:

Weitere Infos

Bildnachweis: „Grafikdesigner arbeitet mit Tablet" © otnaydur / Shutterstock.com