AZUBIYO Logo

Handelsfachwirt – Gehalt & Verdienst

Bei der Berufswahl spielt das Gehalt eine wichtige Rolle. Allgemeingültige Aussagen zum Verdienst als Handelsfachwirt in Ausbildung und Beruf sind leider nicht möglich. Der Gehalts-Check erklärt, warum das so ist, und zeigt dir Beispiele für mögliche Gehälter als Handelsfachwirt.

Gehalt in der Ausbildung

Bei der Ausbildung zum Handelsfachwirt handelt es sich um eine Abiturientenausbildung, die mit einer kaufmännischen Ausbildung kombiniert ist, wie zum Beispiel Kaufmann im Einzelhandel oder Kaufmann im Groß-und Außenhandel. Dein Ausbildungsgehalt entspricht der üblichen Ausbildungsvergütung in diesem kaufmännischen Beruf und richtet sich danach, ob dein Betrieb tariflich gebunden ist, in welcher Region und in welcher Branche du beschäftigt bist.

Laut Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erhielten Azubis, die nach Tarifvertrag bezahlt wurden, in der Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel 2015 durchschnittlich diese Ausbildungsgehälter:

  • im 1. Ausbildungsjahr 650 bis 750 Euro brutto
  • im 2. Ausbildungsjahr 700 bis 800 Euro brutto
  • im 3. Ausbildungsjahr 850 bis 950 Euro brutto

Die durchschnittliche tarifliche Ausbildungsvergütung beim Kaufmann im Groß- und Außenhandel lag 2015 bei:

  • im 1. Ausbildungsjahr 750 bis 800 Euro brutto
  • im 2. Ausbildungsjahr 800 bis 850 Euro brutto
  • im 3. Ausbildungsjahr 850 bis 950 Euro brutto


Quelle: Datenbank Ausbildungsvergütungen http://www.bibb.de/dav

Gehalts-Barometer Handelsfachwirt

Das Gehalts-Barometer zeigt, dass die möglichen Ausbildungsgehälter beim Handelsfachwirt im mittleren bis oberen Bereich liegen:

Tarifliche Ausbildungsvergütung (Durchschnitt)

Kaufmann im Groß- und Außenhandel
835 €

Kaufmann im Einzelhandel
784 €

Aufgepasst: Was bedeuten diese Zahlen?

Diese Zahlen sind Durchschnittswerte. Dein tatsächliches Azubi-Gehalt als Handelsfachwirt kann somit auch unter diesen Beträgen liegen! Tipp: Einige Unternehmen geben in ihren Stellenanzeigen die konkrete Ausbildungsvergütung an. Informiere dich also auch im Stellenmarkt über dein Gehalt in der Ausbildung.

Beispiel aus der Praxis

Sebastian macht eine Ausbildung zum Handelsfachwirt bei einem Textilunternehmen im Saarland und wird nach dem Tarifvertrag für den Einzelhandel bezahlt. Dieser Tarifvertrag sieht seit August 2016 diese Ausbildungsvergütung vor: Im 1. Lehrjahr 755 Euro, im 2. Jahr 855 Euro und im 3. Jahr der Ausbildung 955 Euro.

Gehalt im Beruf

Die Höhe deines Gehalts als Handelsfachwirt wird bestimmt durch Berufserfahrung, Arbeitsort, Geschlecht und Branche. Dein Einkommen als Handelsfachwirt ist dann fest geregelt, wenn dein Betrieb an einen Tarifvertrag gebunden ist. Welcher Tarifvertrag im Einzelfall gilt, hängt u.a. von Branche und Region ab.

Über dein Einstiegsgehalt entscheidet deine tarifliche Vergütungsgruppe. Als ausgelernter Handelsfachwirt verfügst du über eine besondere Qualifikation, die über eine normale abgeschlossene Ausbildung hinausgeht. Daher wirst du wahrscheinlich in eine etwas höhere Entgeltgruppe eingruppiert. Bei einer Anstellung im Einzelhandel oder Groß- und Außenhandel kannst du mit 2.000 bis 2.500 Euro brutto Einstiegsgehalt rechnen.

Aufgepasst: Was bedeuten diese Zahlen?

Dies sind pauschale Angaben für mögliche Verdienste als Handelsfachwirt in einigen Bereichen. Es gibt aber viele weitere Branchen und Tarifverordnungen. Das bedeutet: Je nach Bundesland, Branche und Tarifvertrag kann dein Verdienst niedriger oder höher ausfallen. Eine Einordnung in höhere Tarifgruppen ist entsprechend deiner Qualifikation möglich, wobei dein Gehalt mit zunehmender Berufserfahrung steigt.


Stand: 10/2016

Bildnachweis: „Handelsfachwirtin" © Picture-Factory / Fotolia