AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Holzmechaniker – Bewerbung

Hier siehst du ein Muster für ein Bewerbungsschreiben als Holzmechaniker/in. Nutze die Vorlage zur Inspiration. Eine Anleitung zum Bewerbungsschreiben kannst du dir bequem herunterladen.

Wie du eine Bewerbung erstellst, erfährst du Schritt für Schritt in unserem Bewerbungstutorial. Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und ein Foto (freiwillig!!) zur Bewerbung.

Tipp: Informiere dich im Berufsbild Holzmechaniker/in über die Tätigkeiten und Aufgaben in dem Beruf und nutze diese Informationen in deinem Bewerbungsschreiben. Die Firma sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Ausbildungsberuf auseinandergesetzt hast.

Wichtiger Hinweis

Übernimm auf keinen Fall die unveränderte Vorlage für deine Bewerbung, sondern nutze das Beispiel als Anregung. Der Personaler erkennt sofort, wenn du eine Mustervorlage verwendest und sortiert deine Bewerbung möglicherweise aus.

Bewerbungsschreiben Holzmechaniker

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Holzmechaniker. Achtung: Vergiss bei deinem Anschreiben den Briefkopf nicht. Unter Layout kannst du nachlesen, was du dabei beachten musst.


Sehr geehrte Frau Mustermann,

durch die Firma AZUBIYO bin ich neugierig auf Sie geworden.

Ich möchte die Ausbildung zum Holzmechaniker mit dem Schwerpunkt Möbelbau und Innenausbau machen, weil ich einer praktischen Tätigkeit nachgehen möchte. Neben meinem handwerklichen Geschick kann ich mein technisches Verständnis beim Bedienen der Maschinen und Anlagen miteinbringen.

Momentan besuche ich die Delitzscher Hauptschule, an der ich im Sommer meinen Qualifizierenden Hauptschulabschluss voraussichtlich mit gutem Erfolg absolvieren werde. Mein Notendurchschnitt liegt derzeit bei 2,3 und meine Lieblingsfächer sind Mathematik und Technik/Werken. Die Arbeit mit Holz begeistert mich schon lange. Erst im letzten Jahr habe ich mit Hilfe meines Vaters einen Kickertisch aus Buche-Leimholz gebaut. Hier konnte ich unter anderem Sägen, Bohren und einzelne Bauteile verleimen. Besonders wichtig war es exakt zu arbeiten, den Überblick über die Bearbeitungsschritte zu behalten und umsichtig mit dem Werkzeug umzugehen, damit die Sicherheit gewährleistet ist.

Ich habe mich für die „Holzwerk GbR“ als Ausbilder entschieden, da Sie ein familiengeführtes Unternehmen sind. Seit über 100 Jahren sind Sie in der holzverarbeitenden Industrie tätig und ich hoffe, dass ich von Ihrer Erfahrung lernen kann.

Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Ernst Kupferberg


 

Bildnachweis: „Gestapelte Baumstämme" © Jonathan Feinstein / Shutterstock.com