AZUBIYO Logo

Immobilienmakler / Immobilienmaklerin
Gehalt & Verdienst

Immobilienmakler / Immobilienmaklerin
Immobilienmakler / Immobilienmaklerin

Du interessierst dich für Immobilien und würdest am liebsten Tag für Tag Häuser besichtigen? Menschen von etwas zu überzeugen und die Arbeit mit Kunden fasziniert dich? Dann wirf doch einen Blick auf den Beruf, der hinter der Immobilienvermittlung steckt. Und welches Immobilienmakler Gehalt auf dich wartet, zeigen wir dir hier.

Was verdiene ich in der Ausbildung zum Immobilienmakler / zur Immobilienmaklerin?

Beachte: Es gibt keine klassische duale Ausbildung zum Immobilienmakler. Immobilienmakler bzw. Immobilienmaklerin kannst du durch eine kaufmännische Aus- oder Weiterbildung im Immobilienbereich oder durch ein passendes Studium werden.

Um Immobilienmakler zu werden, stehen dir vielfältige Möglichkeiten offen. Du strebst den Weg über ein Studium an? Möglich sind hier die Studiengänge Immobilienwirtschaft, Baubetriebswirtschaft oder Baumanagement. Absolvierst du ein Hochschulstudium, bekommst du keine Vergütung. Entscheidest du dich für ein Duales Studium, zahlt dir dein Arbeitgeber bereits während der praktischen und theoretischen Ausbildung eine angemessene monatliche Vergütung. Die Höhe deines Gehalts hängt hier von deinem Arbeitgeber ab und fällt individuell höher oder niedriger aus.

Studieren kommt für dich nicht infrage? Wie wäre es dann über den Weg der dualen Ausbildung Immobilienkaufmann oder Kaufmann für Büromanagement? Wie deine Verdienstmöglichkeiten während diesen Ausbildungen aussehen, zeigt dir unser Gehaltscheck:

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2020

Unser Gehaltscheck zeigt dir die durchschnittliche Ausbildungsvergütung in der Ausbildung Immobilienkaufmann und Kaufmann für Büromanagement. Während deiner Ausbildung zum Immobilienkaufmann verdienst du ziemlich gut. Die durchschnittliche Vergütung im Beruf Immobilienkaufmann/-frau liegt im Vergleich zu anderen dualen Ausbildungsberufen im oberen Bereich. Deine Ausbildungsvergütung als Kaufmann/-frau für Büromanagement liegt im mittleren Bereich und ist etwas niedriger.

Hast du deine Ausbildung zum Immobilienkaufmann oder eine andere kaufmännische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und genug praktische Erfahrungen gesammelt, kannst du die Weiterbildung zum Immobilienmakler bzw. zur Immobilienmaklerin antreten. Passende Weiterbildungen sind beispielsweise die Weiterbildungen zum Fachwirt – Immobilien oder zum Betriebswirt – Immobilien.

Gehalt Immobilienmakler nach dem Studium oder nach der Weiterbildung

Du hast es geschafft und dein Studium oder deine Weiterbildung abgeschlossen? Dann verdienst du jetzt dein erstes richtiges Gehalt. Als Immobilienmakler/in wirst du meist nach dem Tarifvertrag für die Immobilien- und Wohnungswirtschaft bezahlt. Später du kannst als Immobilienmakler/in eine tarifliche Vergütung von 3.350 bis 3.780 Euro brutto erhalten. Konntest du eine Immobilie erfolgreich vermitteln, erhältst du eine sogenannte Provision. Die Höhe der Provision hängt maßgeblich vom Kauf- bzw. Mietpreis ab.

Durch Weiterbildungen eröffnen sich weitere Berufs- und Karrierechancen für dich. So kannst du deine Qualifikationen und Kompetenzen erweitern und dein Gehalt erhöhen. Möglich sind hier beispielsweise die Studiengänge Facility-Management, Technisches Gebäudemanagement, Baubetriebswirtschaft oder Baumanagement (weiterführend).

Weitere Infos

„Immobilienmaklerin bei Hausbesichtigung" © goodluz - stock.adobe.com