AZUBIYO Logo

Jugendamt
Gehalt & Verdienst

Mitarbeiterin beim Jugendamt
Mitarbeiterin beim Jugendamt

Dich fasziniert die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen? Du möchtest wichtige Entscheidungen mit Sorgfalt treffen und Familien helfen? Mit der Arbeit im Jugendamt hast du oft Abwechslung im Arbeitsalltag, dafür Stabilität beim Gehalt.

Was verdiene ich während der Jugendamt-Ausbildung?

Ins Jugendamt führen dich unterschiedliche Wege. Eine klassische Jugendamt-Ausbildung gibt es nicht. Du kannst aber eine duale Ausbildung in der Verwaltung, als Verwaltungsfachangestellter, machen. Auch mit einer Ausbildung als Erzieher oder Erzieherin kannst du später beim Jugendamt arbeiten. 

Mit diesem Ausbildungsgehalt kannst du rechnen, wenn du eine Verwaltungsausbildung machst:

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2020

Im Gehalts-Check siehst du die durchschnittliche Vergütung für eine duale Ausbildung. Andere Berufe werden in einer schulischen Ausbildung erlernt, Gehalt erhältst du hier nicht. Als Verwaltungsfachangestellte oder Verwaltungsfachangestellter erhältst du aber ein tariflich geregeltes Gehalt, das im zweiten und dritten Ausbildungsjahr ansteigt.

Tipp: Machst du eine schulische Ausbildung, kannst du oft finanzielle Förderung, beispielsweise BAföG erhalten. Dein Anspruch hängt auch vom Einkommen deiner Eltern und deinem eigenen Vermögen ab. Weitere Informationen findest du auf den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: https://www.bafög.de/.

Für die Arbeit im Jugendamt kannst du dich auch mit einem Studium qualifizieren. Üblich ist ein Studium der Sozialen Arbeit oder der Sozialpädagogik. In einigen Fällen kannst du ein Duales Studium aufnehmen und so schon während des Studiums Geld verdienen. Meist ist das Studium aber unbezahlt. Gegebenenfalls kannst du in Praxisphasen oder Praktika aber Geld verdienen.

Gehalt Jugendamt: Wie viel verdient man im Job?

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Jugendamt werden nicht einheitlich bezahlt. Wie hoch dein Gehalt bei der Arbeit im Jugendamt ist, hängt von deiner Position, deiner Qualifikation und deinen Aufgaben ab. Auch regional sind Unterschiede möglich. Einen Überblick über das Gehalt im öffentlichen Dienst siehst du hier:

Beispielhafte tarifliche Einstiegsgehälter in verschiedenen Branchen:

{{branch.text}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Tarifverträge verschiedener Branchen, Bruttogrundvergütungen (monatlich), Stand der Auswertung: 2021

Beachte: Bei einer Anstellung im Jugendamt arbeitest du im öffentlichen Dienst. Dein Gehalt kannst du nicht frei verhandeln, sondern je nach Aufgabe wirst du in eine Entgeltgruppe eingeordnet. Wie hoch dein Grundgehalt ist, bestimmt der Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD).

Sozialarbeiter und Sozialpädagogen können sich beim Grundgehalt an den Gruppen S 11b, S 12 und S 14 des TVöD-SuE (Sozial- und Erziehungsdienst) orientieren. Erzieher, die für das Jugendamt in kommunalen Kitas arbeiten, erhalten oft eine Besoldung nach S 8a. Als Verwaltungsfachangestellter im Jugendamt kannst du ebenfalls in verschiedene Entgeltgruppen des TVöD eingruppiert werden, z. B. E 5. Dazu kommen Stufen, die deine berufliche Erfahrung wiederspiegeln. 

Je länger du im Jugendamt arbeitest, desto höher steigt dein Gehalt. Denn als Jugendamt-Mitarbeiter steigst du automatisch Gehaltsstufen auf, bis hin zu Stufe 6. Hier ist dann keine weitere Gehaltserhöhung möglich. 

Beim Jugendamt verdienst du so zwischen 2.400 und 4.700 Euro. Mit Weiterbildungen kannst du dich teils für leitende Positionen qualifizieren und so auch Entgeltstufen aufsteigen. Grundsätzlich ist das Gehalt im öffentlichen Dienst aber stark geregelt. Die Tarifverträge werden in regelmäßigen Abständen neu verhandelt, so kann auch dein Jugendamt Gehalt steigen. Gehaltsverhandlungen, wie in anderen Berufen, gibt es hier nicht. 

Weitere Infos

Bildnachweis: „Mitarbeiterin des Jugendamts lächelt" © evgeny atamanenko - stock.adobe.com