AZUBIYO Logo

Kameramann / Kamerafrau
Gehalt & Verdienst

Kameramann / Kamerafrau
Kameramann / Kamerafrau

Du liebst es, mit deiner Kamera die perfekte Szene einzufangen und hast einen Blick für die richtige Bildkomposition? Dann solltest du die Ausbildung zum Kameramann oder zur Kamerafrau in Erwägung ziehen. Wenn du dich für den Beruf interessierst, möchtest du bestimmt auch mehr über das Kameramann Gehalt erfahren. Alle wichtigen Informationen zum Einkommen erfährst du jetzt hier.

Was verdiene ich als Kameramann während der Ausbildung?

In deiner Ausbildung zum Kameramann erhältst du kein Gehalt. Denn der Weg in diesen Beruf führt nicht über den klassischen Weg. Das bedeutet, dass du keine Ausbildung in einem Unternehmen machst. Die Ausbildung ist in schulischer Form, über einen Bildungsanbieter oder auch an einer Hochschule oder Akademie möglich. Daher erhältst du für das Erlernen der Fähigkeiten kein Gehalt.

Damit du während deiner Ausbildung zum Kameramann eine finanzielle Absicherung hast, kommt eventuell BAföG für dich in Frage. Diese Förderung steht unter bestimmten Voraussetzungen zur Verfügung.

Kameramann Gehalt: Wie viel verdiene als festangestellter Kameramann?

Entscheidest du dich nach der Ausbildung für eine Festanstellung in einem Unternehmen, ist das Kameramann Gehalt von verschiedenen Faktoren abhängig. In großen Unternehmen und Fernsehsendern kannst du mit einem höheren Gehalt rechnen als bei kleinen Filmunternehmen. Auch deine Berufserfahrung und Fähigkeiten sind für die Höhe des Gehalts entscheidend.

Als Berufseinsteiger kannst du dich über ein monatliches Gehalt in Höhe von 2.750 Euro brutto im Monat freuen. Mit entsprechender Berufserfahrung weist das Kameramann Gehalt in Festanstellung keine Grenzen auf. 

Durch die Arbeit am Wochenende und in der Nacht stehen dir Zuschläge zu. Bei gefährlichen Dreharbeiten am Set, erhältst du zusätzlich einen weiteren Zuschlag. Wenn du gerne als Festangestellter arbeiten möchtest, ist der Arbeitsmarkt nicht groß. Die Einstellung von Kameraleuten erfolgt meistens gezielt für Produktionen und nicht fest. Festanstellungen gibt es selten und erfreuen sich daher großer Beliebtheit.

Was verdiene ich als selbstständiger Kameramann?

Die meisten Kameraleute sind auf freiberuflicher Basis tätig. Dies bedeutet, dass sie gezielt für Produktionen und die Dauer eine Buchung erhalten. Die Dauer ist dabei sehr unterschiedlich. Als Freiberufler kannst du ein höheres Gehalt gegenüber der Festanstellung erzielen. Dabei trägst du aber das Risiko, dass du keine Buchung erhältst. Besonders zu Anfang kannst du keine großen Qualifikationen und Produktionen nachweisen.

Beachte!
Als freiberuflicher Kameramann ist dein Gehalt zwar deutlich höher, aber birgt auch Risiken. Denn du musst für Produktionen eine Buchung erhalten. Dies kann für Berufseinsteiger ohne Qualifikationen schwierig sein.

Die tarifliche Mindestgage pro Woche beträgt bei Kameraleuten zwischen 1.706 Euro und 3.066 Euro brutto. Zu Anfang wirst du noch kein hohes Kameramann Gehalt einfordern können. Je mehr Projekte du begleiten konntest, desto höher wird dein Gehalt als Kameramann ausfallen. Nach oben gibt es hier wie bei der Festanstellung keine Grenze. Nicht selten liegt das wöchentliche Gehalt bei über 5.000 Euro.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Kameramann steht in Studio" © DeshaCAM - Fotolia