AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Maler und Lackierer – Bewerbung

Im folgenden siehst du ein Muster für ein Bewerbungsschreiben als Maler/in und Lackierer/in. Nutze die Vorlage und lass dich inspirieren. Eine Anleitung zum Bewerbungsschreiben kannst du dir bequem als pdf-Format herunterladen.

In unserem Bewerbungstutorial erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst. Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und (freiwillig!!) ein Foto zur Bewerbung.

Tipp: Informiere dich im Berufsbild Maler/in und Lackierer/in über die Tätigkeiten und Aufgaben in dem Beruf und benutze diese Informationen in deinem Bewerbungsschreiben. Der Ausbildungsbetrieb sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Ausbildungsberuf beschäftigt hast.

Wichtiger Hinweis

Übernimm auf keinen Fall die unveränderte Vorlage für deine Bewerbung, sondern nutze das Beispiel als Anregung. Der Personaler erkennt sofort, wenn du eine Mustervorlage verwendest und sortiert deine Bewerbung möglicherweise aus.

Bewerbungsschreiben Maler und Lackierer

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Maler und Lackierer. Achtung: Vergiss bei deinem Anschreiben den Briefkopf nicht. Unter Layout kannst du nachlesen, was du dabei beachten musst.


Sehr geehrte Frau Mustermann,

über die Plattform AZUBIYO bin ich auf Sie aufmerksam geworden und bewerbe mich um eine Ausbildung zum Maler und Lackierer ab August in Ihrem Unternehmen.

Dieser Beruf spricht mich an, da ich einer handwerklichen Tätigkeit nachgehen möchte und gerne in einem Team arbeite. Es gefällt mir gut, meine praktischen und gestalterischen Stärken optimal beruflich nutzen zu können.

Zurzeit besuche ich die in Bertolt-Brecht-Hauptschule in Rostock, wo ich im Sommer mit voraussichtlich gutem Erfolg meinen Abschluss machen werde. Mein Notendurschnitt liegt aktuell bei 2,3 und meine Stärken liegen im naturwissenschaftlichen Bereich. In den letzten großen Ferien habe ich ein 4-wöchiges Praktikum in einem Malerbetrieb absolviert und konnte einen guten Einblick in diesen Beruf gewinnen. Das Erlernte habe ich auch schon privat bei Streicharbeiten angewandt und habe dafür gute Rückmeldungen erhalten. Ich arbeite sehr sorgfältig, probiere neue Techniken aus und lerne gerne dazu.

Ich habe mich für Ihr Unternehmen als Ausbilder entschieden, da Sie ein traditioneller Handwerksbetrieb sind und ich das persönliche Arbeitsklima schätzen. Neben der praktischen Ausbildung bieten Sie zusätzliche Lehrgänge an, was mich sehr gut auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Flexible Arbeitszeiten und Gleitzeit kommen mir sehr entgegen.

Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.


Mit freundlichen Grüßen

Lennart Martin


 

Bildnachweis: „Gelbe Wand" © lev dolgachov / Fotolia