AZUBIYO Logo

Produktionshelfer / Produktionshelferin
Ausbildung & Beruf

Produktionshelferin
Produktionshelferin

Du möchtest noch keine Ausbildung absolvieren, weil du dir mit deinem Beruf vielleicht noch unsicher bist? Dennoch möchtest du Geld verdienen und in einem Beruf arbeiten? Dann ist die Stelle als Produktionshelfer ideal für dich. Was du für diesen Beruf benötigst, erfährst du jetzt hier.

Die Aufgaben als Produktionshelfer (m/w/d)

Was macht ein Produktionshelfer? Als Produktionshelfer bist du, wie der Beruf bereits verrät, ein Helfer im Bereich Produktion. Häufig bist du in einem Industrie- oder Handwerksbetrieb angestellt. In diesen Betrieben unterstützt du die sogenannten Fachkräfte bei der Produktion verschiedener Produkte. Bist du in der Produktion tätig, zählt beispielsweise die Überwachung von Maschinen zu deinen Aufgaben als Produktionshelferin. Zusätzlich kann das Einrichten der Maschine oder das Bedienen dieser in deinen Bereich fallen. Insgesamt erbringst du sogenannte Zuarbeiten und unterstützt die Fachkräfte bei ihrer Arbeit.

Beachte: In diesem Beruf übernimmst du vielfältige Aufgaben in verschiedenen Bereichen. Genauso vielfältig sind die Branchen, in denen du eine Anstellung erhalten kannst.

Neben der Produktion und den Maschinen kannst du einen Aufgabenbereich in der Logistik übernehmen. Zu den Lagerarbeiten gehören unter anderem Waren zu transportieren mit einem Gabelstapler, das Verpacken von Bestellungen und die Bestückung der Regale.

Die Voraussetzungen für die Arbeit

Für die Arbeit als Helfer in der Produktion benötigst du keine Ausbildung. Die Voraussetzungen für eine Anstellung setzen die Unternehmen selbst. Neben einem Mindestalter umfassen diese häufig einen bestimmten Schulabschluss. Auch ein Führerschein kann eine Voraussetzung für die Arbeit sein. Für den Bereich Logistik kann hingegen ein Führerschein für den Gabelstapler (Staplerschein) hilfreich sein.

Tipp: Ein Beruf ohne Ausbildung? Das ist als Produktionshelfer möglich. In diesen Beruf kannst du ohne Ausbildung einsteigen und von Möglichkeiten des Aufstiegs profitieren. Weitere Berufe ohne Ausbildung findest du hier: Jobs ohne Ausbildung.

Daneben solltest du über weitere Eigenschaften verfügen. Hierzu gehören beispielsweise 

  • körperliche Fitness
  • technisches Verständnis
  • je nach Unternehmen handwerkliches Geschick.

Aufgrund des Einsatzes in der Produktion sollte dir der Lärm von Maschinen und eine stickige Luft nichts anhaben. Weiterhin sollte dir die Arbeit im Team Spaß machen und du solltest eine hohe Lernbereitschaft haben.

Wo arbeiten Produktionshelfer?

Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten deines Einsatzes kannst du in vielen Branchen arbeiten. Besonders viele Helfer benötigen die produzierenden Betriebe. Hierzu gehören beispielsweise Betriebe aus dem Bereich Metall- und Maschinenbau, die Elektrobranche oder die Fahrzeugindustrie

Generell hast du gute Chancen eine Stelle in diesem Beruf zu erhalten, da du in nahezu jedem Wirtschaftszweig deine Arbeit anbieten kannst. 

Produktionshelfer werden

Eine spezielle Produktionshelfer Ausbildung ist nicht nötig, denn du erlernst alle relevanten Fähigkeiten direkt im Unternehmen. Wenn du bereits über gewisse Vorkenntnisse verfügst, kann dies für die Bewerbung und Arbeit von Vorteil sein. 

Du weißt noch nicht, welcher Beruf zu dir passt? In unserem Berufswahltest kannst du herausfinden, welcher Job zu dir und deinen Stärken passt.

Damit du deine Aufgaben im Unternehmen sorgfältig durchführen kannst, erhältst du eine ausführliche Einarbeitung. In dieser Zeit musst du noch nicht alleine arbeiten, sondern erledigst dies unter Aufsicht. Nach einer gewissen Zeit kannst du die Aufgaben dann selbstständig und alleine übernehmen.

Aufstiegschancen als Produktionshelfer

Der Einstieg als Produktionshelferin kann bei guter Arbeit Möglichkeiten für den Aufstieg bieten. Aufgrund deiner gesammelten Erfahrungen und ordentlich erbrachter Arbeit sind bestimmte Möglichkeit zum Aufstieg in den Unternehmen vorhanden. Arbeitest du beispielsweise mehrere Jahre in einem Betrieb, kannst du zusätzliche Aufgaben erhalten und auch anspruchsvollere Aufgaben übernehmen.

Strebst du nach deiner Arbeit als Produktionshelfer eine Ausbildung in einem ähnlichen Beruf an, kann dieser Job ebenfalls für dich vorteilhaft sein. Durch deine bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse ist nicht selten das Verkürzen der Ausbildung möglich. Dadurch eignet sich der Beruf gut als Möglichkeit für den Einstieg in ähnliche Berufe, deren Fähigkeiten du bereits teilweise mit deiner Arbeit erlernen konntest. Die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik kannst du damit beispielsweise auf 1 Jahr verkürzen.

Tipp: Du interessierst dich für eine Verkürzung der Ausbildung? Hier findest du alle wichtigen Informationen zu dem Thema und welche Voraussetzungen nötig sind: Ausbildungsverkürzung

Weitere ähnliche Berufe

Du interessierst dich für technische Berufe? Dann hast du ausgezeichnete Chancen, denn diese Berufe zählen mit zu den gefragtesten Ausbildungsberufen. Welche Berufe es in diesem Bereich gibt, findest du hier: Technische Berufe

Weitere Infos

Bildnachweis: „Produktionshelferin bei der Arbeit" © Supachai - stock.adobe.com