AZUBIYO Logo

Sänger / Sängerin
Gehalt & Verdienst

Ausbildung Sänger
Ausbildung Sänger

Elton John und Rihanna gehören zu den reichsten Sängern in der Popmusik, Anna Netrebko und Juan Diego Flórez verdienen als Opern­sänger Spitzengagen. Aber mit solchen großartigen Karrieren und Reichtum sind die wenigsten Sänger gesegnet. Da fragt man sich: Wie hoch ist eigentlich ein normales Sänger Gehalt?

Sänger Gehalt in der Ausbildung

Eine Ausbildung zum Popsänger läuft logischerweise ganz anders ab als die zum Opernsänger. Aber allen Ausbildungswegen im Bereich Gesang ist gemeinsam, dass du keine Ausbildungsvergütung erhältst, weder im Gesang Studium noch in einer schulische Ausbildung als Sängerin. Im Gegenteil, die Sänger Ausbildung an privaten Instituten und Musik­schulen ist meist kostenpflichtig und du trägst Gebühren für Lehrgänge, Prüfungen und Arbeitsmittel selbst. Die gute Nachricht: Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du eine Bafög-Förderung beantragen.

Beachte: In der schulischen Sänger Ausbildung sowie im Gesang Studium erhältst du keine Ausbildungsvergütung.

Gehalt Sänger im Beruf

Wieviel du als ausgebildete Sängerin verdienst, ist sehr individuell und hängt von vielerlei Faktoren ab: Zum Beispiel in welcher Region Deutschlands du arbeitest, in welchem Genre du tätig bist, ob du nach Tarif bezahlt wirst, wieviel Berufserfahrung du hast und wie bekannt du bist. Sänger ist ein weniger gut bezahlter Beruf.

Als Solo-Sänger in einem Opern-Ensemble erhältst du nicht selten die tarifliche Mindestgage von 2.000 € Brutto im Monat als Einstiegsgehalt. Als Gastsänger handelst du deine Gage frei aus. In beiden Fällen kannst du diese auch mit mehr Berufserfahrung kaum steigern. Zu groß ist die Konkurrenz gut ausge­bil­de­ter Sänger, die sich auf die wenigen heiß begehrten Stellen bewerben und eine ge­ringe Bezahlung akzeptieren. Ein höheres Sängerin Gehalt kannst du nur erreichen, wenn du dein Repertoire ausbaust und deinen Bekanntheitsgrad steigerst. Dann winken Auftritte an renommier­ten Opernhäusern, die dir wiederum die Tür für weitere und bessere Engage­ments öffnen.

Musical-Darsteller sind zu gleichen Teilen Schauspieler und Sänger. Auch sie wechseln zwischen Engage­ments für verschiedene Stücke und handeln ihre Gage meist frei aus. Bist du beim Staats­theater angestellt, kannst du mit einem tariflichen Einstiegsgehalt von 1.600 € brutto rechnen, freie Produktionen bezahlen generell besser. Mit einigen Jahren Bühnenerfahrung winkt dir als Haupt­darsteller in einem Ensemble ein deutlich höheres Einstiegsgehalt von ca. 3.700 €.

Auf eine Festanstellung oder gar tarifliche Bezahlung können die wenigsten Schlager-, Pop- oder Rocksänger hoffen. Gerade in diesen Genres gibt es enorme Konkurrenz. Häufig koope­rie­ren Sänger mit einer Künstleragentur, die ihren Kunden einen gewissen Qualitätsstandard garantiert und dem Sänger seriöse Auftritte vermittelt. Mit einem ausgeprägten Talent für Selbstvermarktung kannst du auf diversen Plattformen der Sozialen Medien Werbung für dich machen. Das ist zwar keine Erfolgs-Garantie, kann deine Sänger Karriere aber effektiv vorantreiben.

Du möchtest lieber mit einer klassischen dualen Ausbildung in dein Berufsleben starten und schon während der Ausbildung Geld verdienen? Wie wäre es dann mit einem verwandten Ausbildungsberuf?

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2020

Alternative: Nebenjob Sänger

Viele ausgebildete Sänger können allein von ihrer Kunst nicht leben und haben einen Zweitberuf, der ihr Auskommen sichert. Ob als Zweitjob oder Nebeneinkommen während der Sänger Ausbildung, mit deiner Stimme kannst du dir bei vielen Gelegenheiten etwas dazuverdienen: Private Engage­ments als Sängerin für Hoch­zeiten oder Geburtstage bessern nicht nur deinen Geld­beutel auf, sondern du sammelst oben­drein Erfahrungen auf der Bühne. Einen Nebenverdienst von 100 bis 200 € bringt dir der Einsatz als Solo-Sopranistin, -Altistin, -Tenor oder -Bass bei Kirchen-Konzerten ein. Auch als Mitglied eines Konzert-Chors erhältst du eine Vergütung für Auftritte. Oder vielleicht hast du Lust Gesangsunterricht zu erteilen? Auch das Vermarkten von eigenen Songs auf CD oder in den Sozialen Medien kann dir einen Nebenverdienst einbringen.  

Weitere Infos 

Bildnachweis: „Sängerin" © vectorfusionart - stock.adobe.com