AZUBIYO Logo

Sozialarbeiter / Sozialarbeiterin
Gehalt & Verdienst

Sozialarbeiterin bei der Arbeit
Sozialarbeiterin bei der Arbeit

Dein Wunsch ist es, jungen Menschen zu helfen und sie bei ihren Problemen zu unterstützen? Dann passt der folgende Beruf zu dir! Welche Verdienstmöglichkeiten dich als Sozialarbeiter bzw. als Sozialarbeiterin erwarten, zeigen wir dir hier.

Was verdiene ich als Sozialarbeiter / Sozialarbeiterin in der Ausbildung?

Wichtig zu wissen: Es gibt keine klassische Ausbildung zum Sozialarbeiter bzw. zur Sozialarbeiterin. Der Weg geht hier über das Studium oder das Duale Studium Soziale Arbeit.

Im Rahmen des Hochschulstudiums bekommst du keine Vergütung. Du hast aber die Möglichkeit, neben deinem Studium einem Werkstudenten-Job nachzugehen, um dein eigenes Geld zu verdienen. Entscheidest du dich für ein Duales Studium, kannst du bereits während der praktischen und theoretischen Ausbildung dein eigenes Geld verdienen. So erhältst du von deinem Betrieb eine monatliche Vergütung, die je nach Arbeitgeber individuell ausfällt.

Tipp: Ähnliche Studiengänge sind Erziehungs- und Bildungswissenschaft, Sozialwissenschaften (grundständig) oder Soziologie (grundständig).

Studieren kommt für dich nicht infrage? Dann wirf doch mal ein Blick auf verwandte soziale Ausbildungsberufe:

Gehalt Sozialarbeiter nach dem Studium:

Hast du dein Studium Soziale Arbeit erfolgreich abgeschlossen und die staatliche Anerkennung erworben, kannst du dich Sozialarbeiter nennen und verdienst dein erstes richtiges Gehalt. Die staatliche Anerkennung kannst du nach deinem Abschluss bei der Landesbehörde beantragen.

Tipp: Mit einem abgeschlossenen Studium Soziale Arbeit kannst du nicht nur als Sozialarbeiter bzw. als Sozialarbeiterin tätig werden, sondern auch als Sozialpädagoge arbeiten.

Welches Einstiegsgehalt du als Sozialarbeiter bekommen kannst, hängt unter anderem von der Branche ab, in der du angestellt bist. Vergleiche am besten die Einstiegsgehälter in verschiedenen Branchen miteinander, um dir einen Überblick zu verschaffen:

Beispielhafte tarifliche Einstiegsgehälter in verschiedenen Branchen:

{{branch.text}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Tarifverträge verschiedener Branchen, Bruttogrundvergütungen (monatlich), Stand der Auswertung: 2021

Bei deinem Einstiegsgehalt nach dem abgeschlossenen Studium bleibt es natürlich nicht. Je mehr Berufserfahrung du sammelst, desto wichtiger wirst du für deinen Arbeitgeber und desto mehr Geld kannst du erwarten. Möchtest du bei deiner Gemeinde oder beim Bund tätig werden, so entspricht dein Gehalt dem Tarifvertrag, der für den öffentlichen Dienst gilt (TVöD). Wenn du als Sozialarbeiter nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes vergütet wirst, kannst du später mit einer tariflichen Brutto-Vergütung von 3.480 bis 4.600 Euro rechnen.

Dein Gehalt als Sozialarbeiter bzw. als Sozialarbeiterin ist nicht nur von der Branche abhängig, sondern richtet sich daneben nach deiner Berufserfahrung, deiner Aus- und Weiterbildung und deiner fachlichen Kompetenz. Die Höhe deines Einkommen richtet sich zudem nach Branche, Region und Betrieb und kann durch höher oder niedriger ausfallen. Durch verschiedene Weiterbildungen kannst du deine Berufs- und Karrierechancen als Sozialarbeiter erhöhen und dein Gehalt steigern. Mögliche Weiterbildungen sind die zum Sozialtherapeuten, Psychosozialen Prozessbegleiter oder zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten.

Aber auch ein weiteres Studium kann dir dabei helfen, deine Karriere anzukurbeln. Passende Studiengänge sind hier Soziale Arbeit (weiterführend), Sozialmanagement (weiterführend) oder Psychosoziale Beratung und Therapie (weiterführend).

Weitere Infos

Bildnachweis: „Sozialarbeiterin in Gespräch mit jungem Mädchen" © Pixel-Shot - stock.adobe.com; „Noppenball" © Dan Race / Fotolia; „Heilerziehungspflegerin und Junge" © Olesia Bilkei - stock.adobe.com / Fotolia; „Mann macht Sprechübungen mit kleinem Junge" © Matej Kastelic – adobe.stock.com; „Altenpflegerin und Patient" © photographee.eu / Fotolia