AZUBIYO Logo

Streamer / Streamerin
Ausbildung & Beruf

Streamer / Streamerin
Streamer / Streamerin

Du möchtest mit deinen Videos Zuschauer begeistern und Inhalte in Echtzeit teilen? Die direkte Kommunikation mit deiner Community bedeutet dir viel? Dann kannst du über eine Karriere als Streamer nachdenken.

Was ist ein Streamer (m/w/d)?

Als Streamer oder Streamerin teilst du deinen Bildschirminhalt online, während du meist auch selbst über eine Webcam zu sehen bist. Auf Plattformen wie YouTube oder Twitch können dir dann Nutzer zusehen, beispielsweise beim Spielen oder Musizieren. Die Zuschauer können über einen Chat unmittelbar mit dir in Verbindung treten, Fragen stellen oder Tipps geben.

Plattformen: Am bekanntesten in Deutschland ist das Streamen auf Twitch. Aber auch auf YouTube, Facebook, Instagram oder TikTok kannst du live gehen. Um finanziell vom Streamen zu profitieren, sind aber Twitch und YouTube aktuell die besten Plattformen. Hier können Nutzer deinen Kanal abonnieren oder dir leicht Geld als „Spende“ zukommen lassen.

Als Streamer bist du Darsteller und Moderator in einem: Von dir wird erwartet, dass du kommentierst, was du tust. Deine Meinung ist deinen Zuschauern wichtig. Sie wollen unterhalten werden, vielleicht auch informiert. 

Streamer arbeiten in der Regel als Selbstständige. Das bedeutet, sie sind nicht angestellt, sondern können frei über ihre Arbeitszeit und die Inhalte ihrer Arbeit entscheiden. Live gehen solltest du immer dann, wenn deine Zuschauer auch Zeit haben, dir zuzusehen. Einen regulären Arbeitstag von 8 bis 16 Uhr hast du daher eher nicht: Die meisten Streams werden nachmittags, abends oder sogar nachts übertragen. Erfolgreiche Streamer haben dabei mehrere tausend oder zehntausend Zuschauer gleichzeitig. 

Gibt es eine Streamer-Ausbildung?

Streamer ist ein relativ neuer Beruf. Willst du Twitch Streamer werden, gibt es dafür keine geregelte Ausbildung und keine Lehrgänge, die dir dabei helfen, deinen Berufswunsch wahr werden zu lassen. Wenn du als Streamer auf Twitch durchstarten möchtest, solltest du dir vor allem überlegen, welche Art von Inhalten du teilen möchtest. 

Danach folgen die Registrierung bei der gewünschten Plattform, also auf YouTube oder Twitch – und du kannst auch schon loslegen. Möchtest du mit dem Streamen Geld verdienen, solltest du dich darum bemühen „Partner“ zu werden. So kannst du von den Werbeeinnahmen profitieren oder Abos abschließen lassen. Dabei hilft eigentlich nur eins: regelmäßiges Streamen. Nur so kannst du dir eine Community aufbauen und neue Fähigkeiten erlernen.

Voraussetzungen um Streamer zu werden

Wenn du Streamer werden möchtest, kannst du im Prinzip sofort loslegen. Du brauchst dafür vor allem eine stabile Internetverbindung sowie einen PC oder Laptop, der genug Leistung bringt, um neben dem Spielen auch zu senden. 

Um gesehen und gehört zu werden, brauchst du als Streamer eine gute Kamera und ein Mikrofon. Willst du nicht nur Inhalte vom PC übertragen, sondern auch von einer Konsole, musst du hier auch für die nötigen Verbindungen sorgen. Technische Fähigkeiten und ständige Weiterbildung sind als Streamerin oder Streamer darum besonders wichtig. Wenn mit der Streaming-Software etwas nicht funktioniert, wirst du das Problem nämlich meist selbst lösen müssen. Zum Glück gibt es im Internet mittlerweile viele Tipps für Twitch Streamer.

 

Welche Schulfächer sind hilfreich?
  • Deutsch
  • Englisch
  • Informatik

Welche Schulfächer sind hilfreich?

  • Deutsch
  • Englisch
  • Informatik
Welche 3 Stärken sind wichtig?
  • Durchhaltevermögen
  • Selbstbewusstsein
  • Kritikfähigkeit

Welche 3 Stärken sind wichtig?

  • Durchhaltevermögen
  • Selbstbewusstsein
  • Kritikfähigkeit
Welche Arbeitsbedingungen kommen auf dich zu?
  • Du bist dein eigener Chef
  • Keine geregelten Arbeitszeiten
  • Dienstreisen nur in Ausnahmefällen

Welche Arbeitsbedingungen kommen auf dich zu?

  • Du bist dein eigener Chef
  • Keine geregelten Arbeitszeiten
  • Dienstreisen nur in Ausnahmefällen

Damit du beim Streaming erfolgreich werden kannst, hilft dir die richtige Nische – beispielsweise ein neues Spiel, an dem viele Leute Interesse haben – und Durchhaltevermögen. Oft dauert es eine Weile, bis die ersten Zuschauer kommen und auch wiederkommen. Die ersten Abonnenten sind ganz besonders wertvoll und ziehen schnell weitere an. 

Du musst aber, je größer dein Kanal wird, auch mit Kritik rechnen. Unfreundliche Kommentare tun anfangs weh. Damit musst du umgehen können. Ein gesundes Selbstbewusstsein kann dir dabei helfen.

Berufsaussichten als Streamer

Es gibt wahnsinnig viele Streamer in Deutschland – nicht nur auf Twitch, sondern auch auf YouTube und anderen Plattformen. Nur wenige von ihnen verdienen so viel Geld mit dem Streaming, dass sie davon haupt- oder nebenberuflich leben können. Schau dir auch den E-Sportler an.

Du solltest dich darum nicht zu sehr auf eine Streaming-Karriere verlassen, sondern am besten mit einer Ausbildung oder einem Dualen Studium eine Absicherung schaffen. Es gibt durchaus Berufe, die ebenfalls im Medienbereich angesiedelt sind und das Streamen somit gut ergänzen.

Berufe oder Studiengänge, die dafür passend wären, sind beispielsweise:

Weitere Infos

Bildnachweis: „Bloggers playing a video game on camera" © VadimGuzhva - stock.adobe.com; „Social Media Managerin beantwortet Nachrichten" © Konstantin Postumitenko - stock.adobe.com; „Content Managerin bei der Arbeit" © insta_photos - stock.adobe.com; „Gamer-Team mit Headset vor Monitoren" © Gorodenkoff Productions OU - stock.adobe.com; „Redakteure bei der Arbeit" © Robert Kneschke - stock.adobe.com; „Zwei Fachinformatiker am PC" © REDPIXEL - stock.adobe.com / Fotolia; „Mädchen vor Kamera" ©paulaphoto - stock.adobe.com; „Junge Frau am PC" © goodluz / Fotolia