AZUBIYO Logo
Duales Studium Medizintechnik
Duales Studium Medizintechnik

In deinem Beruf möchtest du viel bewegen und zwar, indem du Menschen hilfst? Und das Ganze gerne auf eine technische Art? Ein Duales Studium der Medizintechnik ermöglicht dir genau das. Du entwickelst und verbessert beispielsweise lebensnotwendige Geräte. Alles zu dem Dualen Studiengang erfährst du jetzt.

Das Wichtigste im Überblick

Studiendauer

3 - 4 Jahre

Abschluss

Bachelor of Engineering / Bachelor of Science, ggf. plus Berufsabschluss

Formale Voraussetzungen

Abitur, Fachabitur oder fachgebundene Hochschulreife

Ein ausbildungsintegrierendes Studium ermöglicht dir direkt 2 Abschlüsse. Einerseits schließt du dein Studium mit dem Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science ab. Andererseits erhältst du durch deinen Ausbildungsberuf und dem Ablegen einer IHK-Prüfung zusätzlich einen Abschluss in deinem gewählten Beruf.

Was erwartet mich im Studium Medizintechnik?

In der Medizin kommen verschiedene technische Geräte zum Einsatz, von deren Einsatz viele Leben anhängen. Von kleinen Geräten wie Herzschrittmachern oder Insulinpumpen bis hin zu großen Röntgengeräten ist alles dabei. Und du kannst diese Geräte mit deinem Wissen aus dem Hörsaal entwickeln und verbessern. Dadurch trägst du mit der Medizintechnik zur Lebensqualität bei und unterstützt Ärzte bei ihrer Arbeit. 

Damit das möglich ist, erlernst du in deinem Medizintechnik-Studium verschiedene Bereiche. Hierzu gehört beispielsweise der Bereich Biochemie. Für die Entwicklung der Maschinen musst du verstehen, wie der menschliche Körper funktioniert. Daher ist die Biochemie ein wichtiger Bestandteil deines Studiums. Für die anschließende Gerätetechnik benötigst du fachliches Wissen. Dies erlernst du in der medizinischen Gerätetechnik, sodass du die Geräte entwickeln und verbessern kannst. Woraus bestehen denn die Geräte und welche Teile kommen zum Einsatz? Im Bereich Maschinenbau erlernst du genau diese Fähigkeiten. Des Weiteren beinhaltet dein Duales Studium der Medizintechnik Informatik inklusive Mathematik.

Die Kombination mit einem Ausbildungsberuf

Zu einem Dualen Studium als ausbildungsintegrierender Weg gehört auch ein passender Ausbildungsberuf. Hierfür schließt du mit einem Unternehmen für den entsprechenden Beruf einen Ausbildungsvertrag ab. Diesen benötigst du für die Zulassung als Duales Studium an der Hochschule. Doch welche Ausbildungsberufe passen zur Medizintechnik als Duales Studium?

Einen möglichen Ausbildungsberuf stellt der Elektroniker für Betriebstechnik dar. In diesem Beruf erlernst du alles über die Betriebstechnik, also über die Installation elektrischer Bauteile oder das Verdrahten von Schaltgeräte. Das ist eine ideale Unterstützung für die Inhalte in deinem Studium. Als weiterer Ausbildungsberuf steht dir der Technische Systemplaner zur Verfügung.

Was erwartet mich im Medizintechnik-Studium im Unternehmen?

Im Unternehmen kannst du nicht nur deine erlernten Inhalte aus dem Studium anwenden, sondern weitere praktische Fähigkeiten im Bereich Medizintechnik erlernen. Denn die Ausbildungsinhalte im Unternehmen umfassen die gleichen wie bei einer normalen Ausbildung. Das bedeutet für dich, dass du den Ausbildungsberuf passend zu deinem weiteren Berufsweg wählst. Dadurch wirst du optimal auf deinen Traumberuf vorbereitet.

Medizintechnik: Eignet sich das Studium für mich?

Die Medizintechnik eignet sich aufgrund der hohen technischen Anforderungen nicht für jeden. Neben den technischen Fähigkeiten benötigst du für dein Studium ein Interesse an Informatik. Denn auch das Programmieren findest du auf deinem Lehrplan. Manche Hochschulen setzen vor Beginn des Studiums Grundkenntnisse in der Programmierung voraus. Mathe sollte dir ebenfalls gut liegen, da auf dich viele Berechnungen warten. 

Nicht nur im Studium, sondern auch danach arbeitest du im Team. Als echter Teamplayer fügst du dich perfekt in die Projektarbeiten und den Arbeitsalltag ein. Du liebst das Organisieren? Die Medizintechnik als Duales Studium und dein späteres Arbeitsleben benötigen definitiv einiges an Organisation.

Was kommt nach dem Medizintechnik-Studium?

Lohnt es sich beruflich, Medizintechnik dual zu studieren? Definitiv! Denn mit deinen beiden Abschlüssen und deinen Qualifikationen hast du viele Karrieremöglichkeiten. Beispielsweise kannst du nach deinem Abschluss in die Forschung gehen und medizinische Geräte entwickeln. Auch die Betreuung der Geräte direkt im Krankenhaus kannst du übernehmen. Du überwachst die Geräte, sodass diese jederzeit richtig funktionieren.

Tipp: Du möchtest mehr über das Thema Duales Studium erfahren? Dann hier entlang: Infos über das Duale Studium

Weitere Infos

Bildnachweis: „Op-Geräte" © Zaiets Roman – stock.adobe.com