AZUBIYO Logo

Wissenswertes » Praktikumsbericht

Der Praktikumsbericht

Dein Praktikum ist vorüber und dein Klassenlehrer möchte, dass du nun einen Praktikumsbericht schreibst? In einem Praktikumsbericht fasst du die wichtigsten Informationen zu deinem Praktikum, deinen Aufgaben im Praktikum und deinem Praktikumsbetrieb zusammen und bewertest die gewonnenen Erfahrungen. Hinweis: Falls deine Schule / dein Lehrer eine spezielle Vorgabe oder Anleitung für den Praktikumsbericht hat, solltest du dich auch daran halten. Falls nicht, kannst du dich für deinen Praktikumsbericht an unserem Leitfaden orientieren.

Aufbau

Du solltest deinen Praktikumsbericht in einzelne Abschnitte untergliedern. Zum Beispiel könntest du nach einer Einleitung auf deinen Praktikumsbetrieb und dann auf den Ablauf deines Praktikums eingehen. Am Ende könntest du eine persönliche Bewertung des Praktikums anfügen.

1. Einleitung

Erläutere zum Beispiel, warum du dich für dieses Praktikum entschieden hast. Du kannst auch beschreiben, wie du auf diesen Betrieb gestoßen bist oder warum du dich für die Branche interessierst.

2. Vorstellung des Unternehmens

Der zweite Teil des Berichts beschäftigt sich mit deinem Praktikumsbetrieb aus objektiver Sicht: Was macht das Unternehmen genau, welche Ziele verfolgt es? Wie ist das Unternehmen aufgebaut?

Tipp: Baue hier einige Zahlen und Fakten ein, wie die Gründungsgeschichte, die Mitarbeiterzahl oder auch den Aufbau des Betriebs (Abteilungen, Struktur).

3. Vorstellung deines Tätigkeitbereiches

Der dritte Abschnitt sollte sich dann konkret mit dem beschäftigen, was du in der Firma geleistet hast. Du kannst zum Beispiel allgemein beschreiben, wie der Tätigkeitsbereich der Abteilung aussieht, in der du gearbeitet hast. Der Hauptteil sollte aber darin bestehen, mit welchen Aufgaben du dich befassen musstest. Am besten du beschreibst einmal einen typischen Arbeitstag deines Praktikums.

Zusätzlich kannst du hier auch die Arbeitsbedingungen deiner Tätigkeit erläutern. Hast du z.B. im Büro, im Freien oder etwa in einer Praxis gearbeitet?

4. Bewertung deines Praktikums

Im letzten Teil geht es um deine subjektive Bewertung des Praktikums. Wie gefiel dir das Praktikum insgesamt, wie deine Aufgaben konkret? Hier findest du Tipps, die dir bei der Beurteilung deines Praktikums helfen.

Tipp: Ziehe ein Fazit und erkläre, ob du dir vorstellen kannst, in dem Betrieb in diesem Beruf später eine Ausbildung oder auch ein Duales Studium zu beginnen.

Layout

Achte bei deinem Praktikumsbericht auch auf die Formatierung. Auch wenn es keine offiziellen Vorgaben, wie etwa bei einer Bewerbung, gibt, solltest du ein paar grundlegende Dinge beachten, um das Lesen zu erleichtern. Vielleicht bekommst du aber auch von deiner Schule konkrete Richtlinien.

  • Wähle eine gut lesbare Schrift, wie Arial oder Times New Roman.
  • Verwende eine Schriftgröße in den Punktgrößen 11 oder 12.
  • Sei sparsam mit fetter oder kursiver Schrift.
  • Außerdem solltest du keine zu großen Seitenränder oder Zeilenabstände einstellen. Normal sind Seitenränder von maximal
    3-4 Zentimetern und maximal 1,5-fache Zeilenabstände.

Download Praktikumsbericht

Hier siehst du, wie ein Praktikumsbericht zum Beispiel aussehen könnte. Diesen sollst du aber nicht einfach kopieren, sondern als Hilfestellung sehen. Du kannst beispielsweise die Formatierungen übernehmen. Der Aufbau selbst bleibt allerdings dir überlassen. Viele Schulen haben auch ihre eigenen Vorgaben für Praktikumsberichte. In diesem Fall solltest du auch die Vorlage deiner Schule verwenden.

Schülerpraktikum gesucht?

Du suchst nach einer freien Praktikumsstelle für dein Schülerpraktikum? Im Stellenmarkt findest du Praktikumsplätze in unterschiedlichen Fachrichtungen und bei verschiedenen Praktikumsbetrieben:

Im Stellenmarkt nach deinem Praktikum suchen

Bildnachweis: „Bunte Planungsordner" © Joerg Rofeld Picture-Factory / Fotolia