AZUBIYO Logo

Elektroniker (Handwerk) – Bewerbung

Im folgenden siehst du ein Muster für ein Bewerbungsschreiben als Elektroniker/in. Nutze die Vorlage und lass dich inspirieren. Eine Anleitung zum Bewerbungsschreiben kannst du dir bequem als pdf-Format downloaden.

In unserem Bewerbungstutorial erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst. Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und (freiwillig!!) ein Foto zur Bewerbung.

Tipp: Informiere dich im Berufsbild Elektroniker/in über die Tätigkeiten und Aufgaben in dem Beruf und nutze diese Informationen in deinem Bewerbungsschreiben. Der Ausbildungsbetrieb sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Ausbildungsberuf beschäftigt hast.

Wichtiger Hinweis

Übernimm auf keinen Fall die unveränderte Vorlage für deine Bewerbung, sondern nutze das Beispiel als Anregung. Der Personaler erkennt sofort, wenn du eine Mustervorlage verwendest und sortiert deine Bewerbung möglicherweise aus.

Bewerbungsschreiben Elektroniker (Handwerk)

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Elektroniker (Handwerk). Achtung: Vergiss bei deinem Anschreiben den Briefkopf nicht. Unter Layout kannst du nachlesen, was du dabei beachten musst.


Sehr geehrte Frau Mustermann,

auf dem Ausbildungsportal AZUBIYO bin ich auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle für eine Ausbildung zum Elektroniker aufmerksam geworden und bewerbe mich auf diese Position.

Dieser Beruf mit dem Schwerpunkt Energie- und Gebäudetechnik interessiert mich, da ich auch gerne im Berufsalltag meine Stärken im handwerklich-technischen Bereich einbringen möchte. Ich finde es gut, dass man nicht nur an einem Ort arbeitet, sondern auch viel unterwegs ist zu unterschiedlichen Kunden und Baustellen.

Zurzeit besuche ich die Heinrich-Schliemann-Realschule im Zweig Naturwissenschaften in Freiburg. Dort werde ich in einigen Monaten mit voraussichtlich gutem Erfolg meinen Abschluss erwerben. Mein aktueller Notendurchschnitt liegt bei 2,3 und meine besten Fächer sind Physik und Mathematik. In meiner Freizeit bastle ich gerne an elektronischen Bauteilen wie LED-Lämpchen und wechsle auch die Hardware meines Rechners selbst. In meinem Fußballverein bin ich außerdem als Trainer einer Kindermannschaft aktiv, was großes Verantwortungsbewusstsein erfordert.

Für Ihr Unternehmen als Ausbilder habe ich mich entschieden, weil Sie in der Region zu den führenden Elektronikbetrieben gehören und neben Privatkunden auch größere Firmen haben. Mit festen Arbeitszeiten und Samstagsarbeit kann ich mich gut anfreunden.

Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Bewerbungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Emil Hofmann


 

Bildnachweis: „Bauzeichnung und Werkzeug" © Marco2811 / Fotolia