AZUBIYO Logo

Lektor / Lektorin
Gehalt & Verdienst

Lektor bei der Arbeit
Lektor bei der Arbeit

Wenn du ein gutes Sprachgefühl hast und gern liest, ist die Arbeit als Lektor in einem Verlag spannend und abwechslungsreich. Für viele Buchfans ist Verlagslektor ein Traumberuf – doch wie hoch ist eigentlich das Lektorengehalt?

Was verdienen Lektoren (m/w/d) während der Ausbildung?

Eine klassische, duale Lektorausbildung gibt es nicht. Wenn du Verlagslektor werden möchtest, ist das kein Ausbildungsberuf, sondern ein Berufsbild, bei dem ein vorangehendes Studium relevant ist. Nach dem – meist geisteswissenschaftlichen – Studium und Praktika in Verlagen steht für viele angehende Lektoren ein Volontariat an.

Studienfinanzierung: Während deines geisteswissenschaftlichen Studiums als Vorbereitung auf eine Lektorentätigkeit erhältst du kein Gehalt. In diesem Bereich ist auch ein Duales Studium nicht üblich, sodass dir nur die Finanzierung über einen Studienkredit, BAföG oder einen Nebenjob bleibt.

Ein klassisches Verlagsvolontariat dauert rund 6 bis 24 Monate und wird bezahlt. Wie hoch die Vergütung als Lektor ausfällt, ist aber von Verlag zu Verlag unterschiedlich. Du arbeitest hier in Vollzeit und lernst die unterschiedlichen Abteilungen und Aufgaben kennen. Meist stehen dir dort erfahrene Ansprechpartner zur Seite, um dir die Arbeit als Verlagslektor nahezubringen.

 

Für Volontariate in der Zeitungsbranche gibt es tarifliche Regelungen, in der Buchbranche nicht. Auch der Mindestlohn ist beim Volontariat nicht unbedingt einzuhalten – denn ein Volontariat ist rechtlich nicht genau geregelt. Meist wird das Volontariat aber bezahlt – immerhin. Während des Verlagsvolontariats kannst du mit einem Lektoren-Gehalt von ca. 1.300 Euro bis 1.700 Euro rechnen.

Möchtest du statt einem ungewiss bezahlten Volontariat lieber eine bezahlte Ausbildung machen, gibt es auch hier Möglichkeiten. Als Buchhändler oder Medienkaufmann für Digital & Print übernimmst du häufig ähnliche Aufgaben, erlernst den Beruf aber über drei Jahre systematisch. 

Ausbildungsvergütung in ähnlichen Berufen

Wie hoch dein Gehalt während der Ausbildung tatsächlich ist, hängt nicht nur von deinem Ausbildungsbetrieb ab. Auch die Region und die Branche sowie ein möglicherweise geltender Tarifvertrag sind wichtige Faktoren beim Verdienst.

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2020

Gehalt Lektor: So hoch ist der Verdienst im Beruf

Dein Lektor oder Lektorin Gehalt nach abgeschlossenem Volontariat ist davon abhängig, bei welchem Verlag du arbeitest. Manche Verlage sind an Tarifverträge gebunden, sodass dein Lektorengehalt durch feste Tabellen bestimmt wird.

Als Berufseinsteiger kannst du als Lektor mit einem Gehalt von etwa 2.000 bis 2.800 Euro monatlich rechnen. Mit Berufserfahrung ist dann mehr für dich drin, bis zu 4.400 Euro pro Monat kann dein Gehalt als angestellter Lektor betragen. Häufig ist es aber weniger – der Beruf ist zwar beliebt, aber nicht so gut bezahlt, wie angehende Lektoren es sich wünschen.

Aufstiegsmöglichkeiten als Lektor

Der Buchmarkt ist stark umkämpft und so sieht es auch mit den Stellen für Lektoren auf. Viele Lektorinnen oder Lektoren machen sich darum selbstständig und agieren als freier Lektor. 

Deine Karrierechancen sind ansonsten aber recht begrenzt: Mit einem weiterführen Studium, beispielsweise der Buchwissenschaft, kannst du dich aber auf eine wissenschaftliche Laufbahn spezialisieren.

Außerdem ist eine Spezialisierung auf bestimmte Textsorten oder Fachbereiche möglich. Bei Fachverlagen kannst du dein Können so voll ausspielen und auch ein höheres Gehalt bekommen, etwa als Lektor für juristische Fachtexte.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Lektor bei der Arbeit" ©fizkes - stock.adobe.com