Azubiyo Logo

Buchhändler / Buchhändlerin
Ausbildung & Beruf

5 freie Stellen
Ausbildung Buchhändler

Ein Kunde betritt deinen Buchladen und wendet sich direkt an dich. Fröhlich begrüßt du den Kunden und fragst, wie du helfen kannst. Der Kunde sucht ein Kinderbuch für seine kleine Nichte. Um mögliche Bücher einzugrenzen, erkundigst du dich nach den Interessen des Kindes. Tiere stehen bei der Nichte gerade hoch im Kurs. Aufgrund des Alters wählst du ein Vorlesebuch aus, das mit tollen Illustrationen eine lustige Tiergeschichte erzählt. Nach wenigen Minuten wählt der Kunde direkt 2 Kinderbücher. Solche Verkaufsgespräche und andere Aufgaben erwarten dich als Buchhändler täglich.

Berufsbild Buchhändler / Buchhändlerin

Was macht ein Buchhändler (m/w/d)?

Als Buchhändler bzw. Buchhändlerin berätst du Kunden bei der Auswahl der richtigen Werke. Das können Romane, Sachbücher und Fachliteratur, aber auch Zeitschriften, CDs, Hörspiele und Videospiele sein. Das bedeutet, dass du dich mit den verschiedenen Vertriebsformen vertraut machst und eine gute Verkaufsberatung anbietest. Sucht ein Kunde beispielsweise ein bestimmtes Buch, unterstützt du den Kunden bei der Suche. Dafür musst du dein Sortiment kennen und zumindest die Inhaltsangaben der einzelnen Bücher parat haben. Der stationäre Handel vor Ort hat nicht alle Bücher auf Lager. Aber als Händler weißt du, wo du diese bestellst.

Nicht nur auf Kundenwunsch bestellst du bestimmte Bücher. Um jedem Kunden im Laden eine passende Auswahl zu bieten, bestellst du Bücher, Zeitschriften und andere Werke, von denen du denkst, dass sie deiner Kundschaft gefallen.

Dabei beachtest du den Preis und die Lieferzeit. Von der Bestsellerliste über historische Werke und Schulbücher ist alles dabei. Die Welt der Bücher ist vielseitig. Daher kannst du bei deiner Ausbildung zwischen 3 Schwerpunkten wählen:

  • Schwerpunkt Sortiment
  • Schwerpunkt Verlag
  • Schwerpunkt Antiquariat

Wie sieht der Berufsalltag als Buchhändler aus?

Dein Berufsalltag als Buchhändler hängt von deinem gewählten Schwerpunkt ab. Im Schwerpunkt Sortiment stellst du beispielsweise aus dem großen Angebot der Verlage eine Auswahl zusammen. Du planst den Einkauf, kalkulierst Preise und prüfst den Lagerbestand. Im Laden führst du natürlich auch Beratungs- und Verkaufsgespräche. Im Gegensatz zur Arbeit im Buchladen bietet der Schwerpunkt Verlag die Arbeit mit Autoren. Du arbeitest gemeinsam mit den Autoren und Herausgebern an den Projekten. Du erarbeitest Verlagsverträge und unterstützt beim Thema Lizenzen. Zusätzlich beurteilst du die Manuskripte, betreust die Gestaltung der Medien und informierst den Handel über die Neuveröffentlichungen.

Dich faszinieren alte Druckerzeugnisse? Im Schwerpunkt Antiquariat arbeitest du mit genau diesen. Du bewertest die alten Druckerzeugnisse und kaufst diese. Häufig handelst du im Auftrag von Kunden und versuchst die Wünsche zu erfüllen, indem du das spezielle Werk erwirbst. Zu diesem Schwerpunkt gehören auch die Überprüfung des Lagers, der Ware und der Besuch von Messen.

Buchhändlerin gibt Kunde gewünschtes Buch Arbeitsplatz Buchhandel Buchhändlerin an der Kasse Buchhändlerin sortiert Sortiment Buchhändlerin sucht für Kunden passende Bücher heraus

Wo arbeitet man als Buchhändler?

Mit deiner Ausbildung zum Buchhändler bzw. zur Buchhändlerin findest du eine Anstellung in Buchhandlungen, Verlagen, Antiquariaten, Bücherreihen und auch bei Zwischenhändlern. Die Arbeit in den einzelnen Unternehmen unterscheidet sich erheblich. Dadurch kannst du den für dich passenden Schwerpunkt wählen.

Ausbildung zum Buchhändler / zur Buchhändlerin

Wie läuft die Ausbildung zum Buchhändler ab?

Du interessierst dich für diesen Beruf? Dann fragst du dich sicher: Wie werde ich Buchhändlerin? In deiner Ausbildung zum Buchhändler bist du im Wechsel in Betrieb und Berufsschule. Im Betrieb erlernst du die praktische Seite des Berufsbildes Buchhändler und übernimmst konkrete Aufgaben. In der Berufsschule wird dir das theoretische Hintergrundwissen vermittelt. Während deiner Ausbildung musst du als Ausbildungsnachweis ein Berichtsheft über deine Aufgaben und Tätigkeiten führen. Darin hältst du fest, welche Aufgaben und Inhalte du in deiner Ausbildung zum Buchhändler lernst. Dein Ausbilder überprüft dein Berichtsheft regelmäßig.

Am Anfang des 2. Ausbildungsjahres absolvierst du eine schriftliche Zwischenprüfung. Am Ende der Ausbildung warten 3 schriftliche und eine mündliche Abschlussprüfung aus mehreren Bestandteilen auf dich. Wenn du die Prüfung bestehst, darfst du dich staatlich anerkannter Buchhändler nennen.

Weitere Infos zu den Inhalten und dem Ablauf der Ausbildung findest du in der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Buchhändler.

Art der Ausbildung:
dual (Berufsschule und Betrieb)
Art der Ausbildung: dual (Berufsschule und Betrieb)
Dauer der Ausbildung:
3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich
Dauer der Ausbildung: 3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich
Ausbildungs­vergütung:
893 € – 1.085 €
Ausbildungs­vergütung: 893 € – 1.085 €

Was lernt man in der Ausbildung als Buchhändler?

In deinem Ausbildungsbetrieb wirst du entsprechend deines Schwerpunkts auf deine Arbeit als Buchhändler vorbereitet. Dazu gehören die einzelnen Literaturgattungen, wie du Kunden berätst und wie du die Vertriebswege des Buchhandels nutzt.

In der Berufsschule besteht dein Stundenplan aus berufsspezifischen und allgemeinbildenden Fächern. In den berufsspezifischen Fächern lernst du, wie du Geschäftsprozesse erfasst und Verkaufsgespräche führst. Bei den allgemeinbildenden Fächern steht beispielsweise Deutschunterricht auf deinem Stundenplan.

Welche Inhalte und Themen dich unter anderem in deiner Ausbildung erwarten, erklärt dir das Azubiyo-Ausbildungslexikon:

  • B wie Bilanz: Damit ist eine Gegenüberstellung von Vermögen und Kapital eines Unternehmens gemeint. Als Buchhändler weißt du, wie eine Bilanz aufgebaut ist und wie diese erstellt wird.
  • S wie Sortiment: Ob Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher oder Zeitschriften: In deiner Ausbildung zum Buchhändler wird dir beigebracht, wie ein Sortiment gestaltet und mit Hilfe von selbst entwickelten Konzepten optimiert wird.
  • V wie Verkaufsgespräch: Werde Verkaufsprofi! Wie du Kunden freundlich berätst und erfolgreiche Verkaufsgespräche führst, lernst du in deiner Ausbildung zum Buchhändler. Dir wird außerdem gezeigt, welche verschiedenen Kommunikationstechniken im Verkauf es gibt.

Buchhändler: Voraussetzungen für die Ausbildung

Hier zeigen wir dir, mit welchem Schulabschluss, welchen Schulfächern und Stärken du besonders gute Chancen auf eine Ausbildungsstelle hast und welche Arbeitsbedingungen in diesem Beruf typisch sind:

Schulfächer
  • Deutsch
  • Mathe
  • Wirtschaft
Stärken
  • Sorgfalt und Genauigkeit
  • Selbstorganisation
  • Neugierde und Lernbereitschaft
Arbeitsbedingungen
  • Umfeld: Laden, Geschäft
  • Feste Zeiten
  • Überdurchschnittlich viel Kontakt mit Menschen

Buchhändler bzw. Buchhändlerin kannst du theoretisch mit jedem Schulabschluss oder sogar ohne Abschluss werden. Die meisten Azubis haben das (Fach-)Abitur wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erhoben hat. Ein kleinerer Teil startet mit Mittlerer Reife in die Ausbildung und nur wenige Azubis habe einen Hauptschulabschluss oder keinen Abschluss.

Gute Noten und Kenntnisse in Deutsch und Wirtschaft zahlen sich bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz aus, denn sie helfen dir z.B. beim Lesen von Manuskripten sowie beim Prüfen von Rechnungen. Auch gute Mathekenntnisse können bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz hilfreich sein, z.B. um Rabatte zu berechnen. Aber gute Noten in diesen Fächern sind kein Muss. Am wichtigsten ist, dass du ein großes Interesse und die passenden Stärken für die Ausbildung zum Buchhändler mitbringst. In diesem Beruf sind vor allem Sorgfalt und Genauigkeit wichtig, z.B. beim Kassieren und Abrechnen. Zudem solltest du eine gute Selbstorganisation sowie Neugierde und Lernbereitschaft für die Ausbildung zum Buchhändler mitbringen.

Buchhändler ist ein kaufmännischer Beruf. Das Arbeitsumfeld eines Buchhändlers ist meist ein Laden oder ein Geschäft, z.B. ein Buchladen. In der Regel hast du feste Arbeitszeiten und bist viel in Kontakt mit Kunden, z.B. bei der Beratung.

Dein Arbeitsumfeld kann ganz unterschiedlich aussehen, je nachdem in welchem Ausbildungsbetrieb und in welchem Bereich du tätig bist. In einem Verlag arbeitest du vorwiegend im Büro am PC und hast wahrscheinlich flexible Zeiten. Im Einzelhandel z.B. in einem Buchladen hast du viel Kundenkontakt, da du diese auf der Verkaufsfläche berätst. Auch könntest du samstags arbeiten. Daher solltest du dir genau überlegen, welcher Ausbildungsbetrieb und welches spätere Arbeitsumfeld am besten zu dir passen.

Wie viel verdient man als Buchhändler in der Ausbildung?

Als Buchhändler bzw. Buchhändlerin kannst du in der Ausbildung im Schnitt mit folgenden Ausbildungsvergütungen rechnen:

  • im 1. Ausbildungsjahr: 893 Euro
  • im 2. Ausbildungsjahr: 991 Euro
  • im 3. Ausbildungsjahr: 1.085 Euro

Du willst mehr wissen? Hier geht es zu Buchhändler Gehaltsseite.

Blick hinter die Kulissen: Erfahrungsberichte von Azubis

L
Laura Karl Schmitt & Co KG Bahnhofsbuchhandlungen

Mein Name ist Laura und ich bin im dritten Ausbildungsjahr zur Buchhändlerin bei Schmitt und Hahn. Meine Ausbildung zur Buchhändlerin dauert drei Jahre. Wer aber die Ausbildung mit der mittleren Reife beginnt und gute Leistungen zeigt, der kann die Ausbildungsdauer um sechs Monate verkürzen. Mit der Fachhochschulreife kann die Ausbildungszeit sogar um zwölf ...

3 freie Stellen finden
Pascal - Azubi bei der Mömax Deutschland GmbH
Pascal Mömax Deutschland GmbH

Ich fange früh um 09:30 an mit umziehen, ziehe also meine Arbeitskleidung an. Um 09:45 Uhr gibt es eine Morgenbesprechung, hier werden Themen wie Umsatz, Aufgaben, neue Herausforderung, offene Fragen/Probleme geklärt. Dann mache ich eine Morgenrunde, in der ich Polster zurechtrücke, Kissen schlichte, Auflagen herausbringe, Gartenmöbel verkaufsfähig mache us...

Lennart - Azubi bei der Peek & Cloppenburg KG Hamburg
Lennart Peek&Cloppenburg*

Über einen Freund bin ich auf Peek&Cloppenburg aufmerksam geworden. Er war sehr zufrieden mit seiner Ausbildung, daher entschloss ich, mich direkt auf der Karriereseite zu bewerben. Bereits eine Woche später wurde ich zu einem Einstellungstest eingeladen. Im nächsten Schritt habe ich in einem persönlichen Vorstellungsgespräch die ersten Mitglieder des Store...

Sercan – Azubi bei der HORNBACH-Baumarkt-AG
Sercan HORNBACH Baumarkt AG

„Ich sollte ein Schülerpraktikum für 2 Wochen machen und da ich gerne bei Hornbach eingekauft habe und es immer noch gerne tue, kam ich auf die Idee, ein Praktikum bei Hornbach zu machen. Daraufhin fragte ich nach einem Praktikumsplatz und ich bekam den Platz erst einmal im Gartenbereich und wurde dann immer flexibler z.B. im Baustoffbereich, etc. Beworben ...

N
Noragah Mömax Deutschland GmbH

Ich mache gerade eine duale Ausbildung zum Verkäufer bei der Firma mömax in Regensburg und bin aktuell im 2. Ausbildungsjahr. Meine Ausbildungszeit beträgt insgesamt 2 Jahre, wobei ich aufgrund der hohen Karrierechancen den Sprung in das dritte Lehrjahr gerne erreichen will. Ziel ist es, sich langfristig im Handel einen eigenen Weg zu ermöglichen, um sich we...

J
Jill Nanu-Nana Einkaufs- und Verwaltungsgesellschaft mbH

Jill (17) hat vor kurzem ihre Ausbildung zur Verkäuferin bei Nanu-Nana in Oldenburg begonnen. Warum sie sich für diese Ausbildung entschieden hat, erzählt sie AZUBIYO. „Besonders spannend war für mich der Blick hinter die Kulissen des Einzelhandels. Das Kassieren und die Abläufe, die stattfinden, aber für den Kunden oft nicht sichtbar sind. Zum Beispiel die...

M
Melanie Sternenbäck Management GmbH

Melanie absolviert gerade eine Ausbildung als Bäckereifachverkäuferin bei der Sternenbäck GmbH in Sigmaringen.Sie ist im 2. Ausbildungsjahr und hat AZUBIYO von ihren Erfahrungen in der Ausbildung erzählt. „Ich wollte schon immer im Verkauf mit viel Kundenkontakt arbeiten, weshalb ich mich dazu entschloss, den Beruf der Bäckereifachverkäuferin zu erlernen. A...

P
Peter STAHLGRUBER GmbH

Peter (49) ist ausgelernter Verkäufer bei der STAHLGRUBER GmbH im Verkaufshaus in Würzburg. AZUBIYO hat er von seinen ersten Eindrücken von damals berichtet. „Ich habe die Abteilungen Lager, Verkauf und Kasse durchlaufen. Damals wurde nicht so viel Wert auf den Zeitraum gelegt, man wurde dort eingesetzt, wo man benötigt wurde! Aber es war trotzdem schon ei...

10317 freie Stellen finden

Passt die Ausbildung zum Buchhändler / zur Buchhändlerin zu mir?

Du bist gut geeignet für den Beruf Buchhändler, wenn

  • du gerne liest
  • du dich gut ausdrücken kannst
  • du gerne Kontakt mit Menschen hast
  • du über eine gute Merkfähigkeit verfügst

Du bist eher weniger geeignet, wenn

  • du keine Verkaufsgespräche führen möchtest
  • du dich nicht für Bücher interessierst
  • du keine kaufmännischen Tätigkeiten magst
  • du lieber handwerklich arbeitest

Alles im grünen Bereich? Dann mach den Berufswahltest und finde heraus, zu wie viel Prozent diese Ausbildung tatsächlich zu dir passt. → Jetzt Eignung testen! Du bist dir schon sicher, dass es dein Traumberuf ist? Dann findest du hier freie Ausbildungsplätze ↓

Eine Tätigkeit im Bereich Medien, Verlag & Druck kannst du dir gut vorstellen, aber du bist noch nicht sicher, welcher Beruf am besten zu dir passt? Dann schau dir noch folgende verwandte Berufe an:

Weiterbildung & Zukunftsaussichten

Nach Abschluss deiner Ausbildung hast du zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel durch eine Weiterbildung zum Fachwirt im Buchhandel oder zum Betriebswirt im Handel. Wenn du die (Fach-)Hochschulreife hast, könntest du aber auch über ein anschließendes Studium nachdenken, zum Beispiel in den Bereichen Buchwissenschaft, Archivwissenschaft oder BWL.

Bei Weiterbildungen unterscheiden wir zwischen 3 verschiedenen Wegen:

  • Anpassungsfortbildung,
  • Aufstiegsfortbildung &
  • Studium.

Weiterbildung nach der Ausbildung zum Buchhändler / zur Buchhändlerin

Bei Anpassungsfortbildungen geht es darum, dein Wissen aktuell zu halten, um beispielsweise neue Entwicklungen in Bereichen wie Buchhandel, Verkauf, Marketing oder Rechnungswesen kennenzulernen.

Eine Aufstiegsfortbildung hilft dir dabei, beruflich aufzusteigen und Karriere zu machen. Passende Weiterbildungen sind beispielsweise die Weiterbildungen zum Fachwirt - Buchhandel, Fachwirt - Handel oder Fachwirt - Medien.

Auch der Weg über ein Studium eignet sich. Typische Studiengänge sind:

Nachhaltigkeit & Zukunftsaussichten als Buchhändler

Buchhandel und Nachhaltigkeit passen nicht zusammen? Was auf den ersten Blick nicht passt, kann dennoch nachhaltig sein. Denn als Buchhändler kannst du deinen Betrieb nachhaltig ausrichten. Das ist beispielsweise möglich, indem du auf Plastiktüten verzichtest, Recyclingpapier nutzt und nicht nur einzelne Bücher bestellst.

Du suchst einen bestimmten Beruf?

Beliebte Berufe

Weitere Infos

Diese Seite empfehlen

Bildnachweis: „Bücherregal" © bramgino / Fotolia; „Buchhändlerin gibt Kunde gewünschtes Buch" ©Ikonoklast - stock.adobe.com; „Arbeitsplatz Buchhandlung" ©amornrat79 - stock.adobe.com; „Buchhändlerin an der Kasse" ©auremar - stock.adobe.com; „Buchhändlerin sortiert Sortiment" ©Nebojsa - stock.adobe.com; „Buchhändlerin sucht für Kunden passende Bücher heraus" ©BullRun - stock.adobe.com