AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Milchwirtschaftlicher Laborant – Bewerbung

Im folgenden siehst du ein Muster für ein Bewerbungsschreiben als Milchwirtschaftliche/r Laborant/in. Nutze die Vorlage, um dich inspirieren zu lassen. Eine Anleitung zum Bewerbungsschreiben kannst du dir bequem als pdf-Format downloaden.

In unserem Bewerbungstutorial erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst. Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und (freiwillig!!) ein Foto zur Bewerbung.

Tipp: Informiere dich im Berufsbild Milchwirtschaftliche/r Laborant über die Tätigkeiten und Aufgaben in dem Beruf und nutze diese Informationen in deinem Bewerbungsschreiben. Der Ausbildungsbetrieb sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Ausbildungsberuf auseinandergesetzt hast.

Wichtiger Hinweis

Übernimm auf keinen Fall die unveränderte Vorlage für deine Bewerbung, sondern nutze das Beispiel als Anregung. Der Personaler erkennt sofort, wenn du eine Mustervorlage verwendest und sortiert deine Bewerbung möglicherweise aus.

Bewerbungsschreiben Milchwirtschaftlicher Laborant

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Milchwirtschaftlichen Laboranten. Achtung: Vergiss bei deinem Anschreiben den Briefkopf nicht. Unter Layout kannst du nachlesen, was du dabei beachten musst.


Sehr geehrte Frau Mustermann,

über AZUBIYO bin ich auf die im Betreff genannte Stelle gestoßen und bewerbe mich ab September in Ihrem Unternehmen.

Der Beruf des Milchwirtschaftlichen Laboranten interessiert mich, da ich gerne einer forschenden Tätigkeit im Labor nachgehen möchte und die Lebensmittelbranche sehr spannend finde. Es gefällt mir, eine wichtige Rolle im Herstellungsprozess zu spielen und für gute Qualität zu sorgen.

Momentan besuche ich den naturwissenschaftlichen Zweig der Otto-Hahn-Realschule in Oranienburg, an der ich in wenigen Wochen mit voraussichtlich gutem Erfolg meinen Abschluss machen werde. Mein aktueller Notendurchschnitt liegt bei 2,2 und meine Lieblingsfächer sind Chemie und Biologie. In den letzten Sommerferien habe ich ein vierwöchiges Praktikum in einem Betrieb für die Herstellung von Konservenware gemacht. Dabei habe ich gelernt, wie wichtig Hygienemaßnahmen sind und wie man die Qualität der Produktion überprüfen kann. In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit der Bestimmung von heimischen Blumen und Gräsern, was analytische Fähigkeiten und viel Sorgfalt verlangt.

Für die Ausbildung in Ihrem Unternehmen habe ich mich entschieden, da Sie regional ein wichtiger Hersteller von Bio-Milchprodukten sind und an der Entwicklung neuer Technologien beteiligt sind. Sie bieten mir nach der Ausbildung gute Übernahmechancen und die Möglichkeit, den Arbeitsort zu wechseln.

Über eine Einladung zum Bewerbungsgespräch freue ich mich sehr.


Mit freundlichen Grüßen

Anton Täschner


 

Bildnachweis: „Milchglas und Mikroskop" © luchschen@web.de / Fotolia