AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Produktionsfachkraft Chemie – Bewerbung

Im folgenden siehst du ein Muster für ein Bewerbungsschreiben als Produktionsfachkraft Chemie. Nutze die Vorlage, um dich inspirieren zu lassen. Eine Anleitung zum Bewerbungsschreiben kannst du dir bequem als pdf-Format herunterladen.

In unserem Bewerbungstutorial erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst. Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und (freiwillig!!) ein Foto zur Bewerbung.

Tipp: Informiere dich im Berufsbild Produktionsfachkraft Chemie über die Tätigkeiten und Aufgaben in dem Beruf und nutze diese Informationen in deinem Bewerbungsschreiben. Der Ausbildungsbetrieb sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Ausbildungsberuf auseinandergesetzt hast.

Wichtiger Hinweis

Übernimm auf keinen Fall die unveränderte Vorlage für deine Bewerbung, sondern nutze das Beispiel als Anregung. Der Personaler erkennt sofort, wenn du eine Mustervorlage verwendest und sortiert deine Bewerbung möglicherweise aus.

Bewerbungsschreiben Produktionsfachkraft Chemie

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zur Produktionsfachkraft Chemie. Achtung: Vergiss bei deinem Anschreiben den Briefkopf nicht. Unter Layout kannst du nachlesen, was du dabei beachten musst.


Sehr geehrter Herr Mustermann,

über die Firma AZUBIYO bin ich auf Sie aufmerksam geworden und bewerbe mich um eine Ausbildung als Produktionsfachkraft für Chemie ab September in Ihrem Unternehmen.

Diesen Beruf möchte ich zukünftig ausüben, weil ich mein Interesse an der Chemie und mein technisches Verständnis beim Mischen und Dosieren von Chemikalien oder bei der Bedienung der unterschiedlichen Apparaturen und Messinstrumente einbringen kann.

Derzeit besuche ich den naturwissenschaftlich-technischen Zweig der Albert-Schweitzer-Realschule in Remscheid und werde meine Mittlere Reife im Sommer mit gutem Erfolg absolvieren. Zu meinen besten Fächern zählen Chemie und Physik. Außerdem bereitet mir das Wahlpflichtfach Technik große Freude. Im Unterricht habe ich bereits praktische Arbeiten aus Holz und Metall hergestellt und unterschiedliche Bereiche der modernen Technik, zum Beispiel die Robotik, kennengelernt. Durch das Schulprojekt „Mädchen & MNT“ konnte ich innerhalb einer Woche technische Berufe kennenlernen und habe dort auch erste Einblicke in den Arbeitsalltag einer Produktionsfachkraft für Chemie gewinnen können. Unter anderem durfte ich eine Produktionsanlage auf die richtige Temperatur bringen, überwachen und im Labor Auswertungen mitdurchführen. Daher weiß ich, dass die Ausbildung ideal zu mir passt.

Ich möchte mich bei der „Chemie GmbH“ ausbilden lassen, weil Sie das älteste Unternehmen Deutschlands mit dem Schwerpunkt Pharmazie sind. Außerdem wird der praktische Teil der Lehre nicht nur in der Produktion stattfinden, sondern auch im Labor und in der eigenen Ausbildungswerkstatt.

Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Bewerbungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Tamara Kühn


 

Bildnachweis: „Frau blickt auf Reagenzglas" © l i g h t p o e t / Shutterstock.com