AZUBIYO Logo

Sommelier / Sommelière
Gehalt & Verdienst

Sommelier bei der Arbeit
Sommelier bei der Arbeit

Zu Vino sagst du nie no? Wenn du anderen dein Weinwissen als Sommelier näherbringen möchtest, ist das ein abwechslungsreicher und verantwortungsvoller Beruf. Doch wie sieht es mit der Bezahlung aus? Lohnt sich die Weiterbildung zum Sommelier auch finanziell?

Wie viel verdient ein Sommelier (m/w/d) in der Ausbildung?

Sommelier ist kein Ausbildungsberuf. Du kannst prinzipiell auch ohne Weiterbildung als Sommelier arbeiten oder dich Sommelier nennen. Viele Sommeliers machen aber zunächst eine Ausbildung als Hotel- oder Restaurantfachmann oder – wenn sie eher im Handel arbeiten möchten – als Winzer

Das Ausbildungsgehalt ist in allen Berufen eher unterdurchschnittlich, aber im Gegensatz zu Sommelier-Lehrgängen gibt es eine Bezahlung. In der folgenden Grafik siehst du verschiedene Gastro-Ausbildungsberufe im Gehalts-Vergleich.

Ausbildungsgehalt in der Gastronomie

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2020

Um dich Geprüfter Sommelier nennen zu dürfen, musst du eine IHK-Prüfung bestehen. Hierfür gibt es unterschiedliche Vorbereitungslehrgänge. Entscheidest du dich im Anschluss an die Ausbildung oder stattdessen für eine Weiterbildung als Sommelier, gibt es dafür aber keine Ausbildungsvergütung. Stattdessen fallen Kursgebühren und Prüfungskosten an. 

Wie viel verdient ein Sommelier?

Sommeliers, die gerade erst in den Beruf einsteigen, verdienen oft um die 1.500 Euro monatlich. Je mehr Berufserfahrung und Fachwissen du mitbringst, desto höher kann dein Sommelier Gehalt aber klettern.

Das Gehalt als Sommelier ist nicht nur davon abhängig, wie viel Erfahrung und Expertise du mitbringst, sondern auch von deinem Arbeitgeber. Je nach Branche und Standort kann der Sommelier-Verdienst stark variieren. Außerdem kommen zum Grundgehalt oft noch Boni oder Zulagen, beispielsweise für Nacht- und Wochenendarbeit. Vergünstigungen sind in höherklassigen Restaurants oder Hotels ebenfalls üblich.

Gerade im Hotel- und Gaststättengewerbe können auch Tarifverträge die Entlohnung für dich als Sommelier oder Sommelière bestimmen. 

Beispielhafte tarifliche Einstiegsgehälter in verschiedenen Branchen:

{{branch.text}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
{{branch.textSalary}}
* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Tarifverträge verschiedener Branchen, Bruttogrundvergütungen (monatlich), Stand der Auswertung: 2021

Was verdient man als Sommelier im Hotel- und Gaststättengewerbe?

Nach der Ausbildung kannst du als Sommelier im Hotel- und Gaststättengewerbe mit einem Einstiegsgehalt von 1.800 bis 2.300 Euro rechnen.

Bei den genannten Beträgen handelt es sich um Durchschnittswerte. Das bedeutet, dass dein Sommelier-Gehalt sich irgendwo in dieser Spanne bewegen kann, aber nicht muss. Einige Betriebe zahlen ihren Sommeliers mehr als anderen Servicemitarbeitern und in anderen Unternehmen verdienst du weniger als der Durchschnitt.

Wie viel verdient eine Sommelière mit Berufserfahrung?

Konntest du bereits Erfahrung als Sommelière sammeln, liegt dein Verdienst oft über dem von anderen Mitarbeitern in der Gastronomie. 1.800 Euro im Monat sind hier eher die untere Grenze. Ein Verdienst von 2.500 Euro oder sogar 3.700 Euro ist für gute Sommeliers nicht unrealistisch.

Angestellt oder selbstständig: Gerade Sommeliers mit der Fachrichtung Gastronomie arbeiten oft als Angestellte. Als Sommelier kannst du dich aber auch selbstständig machen und dein Geld als Weinhändler oder mit Weinproben verdienen. Wie viel du als Sommelier verdienst, hängt also zum Teil von dir selbst ab.

Wie auch in anderen Serviceberufen kannst du als Sommelier teils auch mit Trinkgeld rechnen. Wenn du angestellt bist, musst du das im Normalfall nicht versteuern. Du kannst hier also noch etwas mehr verdienen als dein Festgehalt hergibt. Wie hoch das Trinkgeld ist, hängt maßgeblich vom Restaurant ab, in dem du tätig bist: Hochklassige Restaurants ziehen oft auch Gäste an, die gern (viel) Trinkgeld geben.

Neben Weinsommelieren gibt es auch andere Sommeliere, bei denen die Gehaltsaussichten teils ganz anders sind. Fleischsommeliers beispielsweise sind von ihrer Grundausbildung meist Metzger. Das Fleischsommelier Gehalt entspricht daher grundsätzlich dem Gehalt eines guten Fleischers, denn üblicherweise übst du deinen Beruf weiter aus.

Auch als Käsesommelier bist du oft im Feinkosthandel tätig oder arbeitest auf selbstständiger Basis. Das Käsesommelier Gehalt entspricht darum meist weiterhin dem eines Käseverkäufers oder Käsehändlers. Diese Zusatzqualifikation kann aber für mehr Kundschaft und – bei Selbstständigen – so für ein höheres Einkommen sorgen. 

Weitere Infos

Bildnachweis: „Sommelier bei der Arbeit" © Iakov Filimonov - stock.adobe.com