AZUBIYO Logo
Verstanden {{note.titel}}
{{note.text}}

Sport- und Fitnesskaufmann – Bewerbung

Hier siehst du ein Muster für ein Bewerbungsschreiben als Sport- und Fitnesskaufmann/-frau. Eine Anleitung zum Bewerbungsschreiben kannst du dir bequem als pdf-Format herunterladen.

In unserem Bewerbungstutorial erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst. Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und (freiwillig!!) ein Foto zur Bewerbung.

Tipp: Informiere dich im Berufsbild Sport- und Fitnesskaufmann/-frau über die Tätigkeiten und Aufgaben in dem Beruf und verwende diese Informationen in deinem Bewerbungsschreiben. Der Ausbildungsbetrieb sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Ausbildungsberuf auseinandergesetzt hast.

Wichtiger Hinweis

Übernimm auf keinen Fall die unveränderte Vorlage für deine Bewerbung, sondern nutze das Beispiel als Anregung. Der Personaler erkennt sofort, wenn du eine Mustervorlage verwendest und sortiert deine Bewerbung möglicherweise aus.

Bewerbungsschreiben Sport- und Fitnesskauffrau

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zur Sport- und Fitnesskauffrau. Achtung: Vergiss bei deinem Anschreiben den Briefkopf nicht. Unter Layout kannst du nachlesen, was du dabei beachten musst.


Sehr geehrter Herr Mustermann,

über die Firma AZUBIYO bin ich auf Sie aufmerksam geworden und bewerbe mich um eine Ausbildung als Sport- und Fitnesskauffrau ab September in Ihrem Unternehmen.

Die Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau interessiert mich sehr, da ich bereits seit meiner Kindheit viel Sport treibe und ich diese Leidenschaft in meinen zukünftigen Beruf miteinbringen möchte.  Zudem ermöglicht mir die Ausbildung meine Kommunikationsstärke und meine organisatorischen Fähigkeiten, zum Beispiel in der Erstellung von Trainings- oder Belegungsplänen, zum Einsatz zu bringen.

Zurzeit besuche ich die 12. Klasse der Fachoberschule in Osnabrück, an der ich im Sommer meine Fachhochschulreife absolvieren werde. Aktuell liegt mein Notendurchschnitt bei 2,1. Während der schulbegleitenden Praktika in einer Kindertagesstätte und in einem Altenheim konnte ich nicht nur viele Erfahrungen im Umgang mit Menschen unterschiedlicher Altersgruppen sammeln, sondern ebenfalls organisatorische Aufgaben übernehmen. So war ich beispielsweise für die Planung der wöchentlichen Lesestunde mit ehrenamtlichen Helfern im Seniorenheim zuständig und musste neben dem geregelten Ablauf auch die Einteilung der lesenden Personen übernehmen.

Ich möchte bei der „Sport- und Fitnessstudio GmbH“ meine Ausbildung machen, weil ich dort berufliche Entwicklungschancen für mich sehe. Sie sind nicht nur in Deutschland mit Ihren Fitnessstudios vertreten, sondern noch in 5 weiteren Ländern Europas.

Ich freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Ariane Thomas


 

Bildnachweis: „Trainerin berät eine Kundin" © contrastwerksatt / Fotolia