AZUBIYO Logo
Duales Studium Handel
Duales Studium Handel

Wer an eine Ausbildung im Handel oder Einzelhandel denkt, hat meistens meterlange Regale mit Waren vor Augen, die von Verkäuferinnen und Verkäufern aufgeräumt und aufgefüllt werden. Der Handel hat allerdings noch eine Menge mehr zu bieten. Weißt du beispielsweise, welchen Weg die Waren zurückgelegt haben und wie viele Unternehmen an der Lieferkette beteiligt sind? Das und noch mehr erfährst du, wenn du dich für das Duale Studium Handel oder das Duale Studium BWL-Handel entscheidest. 

Welche Bedeutung hat der Handel?

Innerhalb der europäischen Grenzen erfüllt der Handel eine der zentralsten Rollen in der Wirtschaft. Handelsunternehmen sind auf verschiedenen Ebenen tätig, sichern der Warenfluss und den Austausch von Produkten zwischen Händlern und Konsumenten. 

Der Handel war in Deutschland schon immer von zentraler Bedeutung. Der Außenhandel und die Handelsbeziehungen mit anderen Ländern sind noch heute wichtige Aspekte in der deutschen Wirtschaft und gelten als Konjunkturmotor. Mit einem Anteil von über 1,38 Milliarden US-Dollar ist Deutschland nach China und den Vereinigten Staaten die drittgrößte Exportnation der Welt.

Welche Voraussetzungen muss man für das Duale Studium im Einzelhandel erfüllen?

Um Zugang zu einem Dualen Studium BWL-Handel an einer Hochschule zu bekommen, benötigst du mindestens die Fachhochschulreife oder Abitur. Darüber hinaus solltest du ein gutes Zahlenverständnis besitzen. 

Unternehmen, die ein Duales Studium BWL-Handel anbieten, achten verstärkt auf gute Schulnoten in den Fächern Deutsch, Mathematik, Wirtschaft und Englisch. 

Da du im Handel viel mit Kunden umgehst oder Verträge mit Lieferanten schließt, sind eine gute Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick gefragt. Flexibilität, Stressresistenz und Improvisationstalent sind ebenfalls Eigenschaften, die dir bei einer Bewerbung für ein Duales Handelsstudium zugutekommen.

Was lernt man in einem Dualen Handelsstudium?

Bei dem größten Anteil im Studium handelt es sich um betriebswirtschaftliche Inhalte. Du lernst von der Unternehmensführung bis hin zum Personalmanagement Grundlagen aus der Betriebswirtschaft kennen. Buchhaltung, Recht und Steuern sind ebenfalls wichtige Inhalte im Dualen Studium Handel. 

Auf welche Weise bewirbst du ein Produkt effektiv oder mit welchen Maßnahmen sprichst du eine bestimmte Zielgruppe an. Das alles sind Marketing Grundlagen, die dir ebenfalls vermittelt werden.

Die Lieferkette ist ein Thema in deinem Dualen Studium. Welchen Weg Waren zurücklegen und auf welche Weise Händler eine ausreichende Stückzahl an Waren ermitteln und verfügbar machen, erfährst du im Lernfeld Transportmanagement und Logistik.

Im Dualen Studium lernst du den theoretischen Teil in der Hochschule. Praxiserfahrung dagegen sammelst du in den ausbildenden Unternehmen.

Gehalt im Dualen Handelsstudium

Für ein Duales Studium im Handel oder Einzelhandel spricht nicht nur der praktische Anteil der Ausbildung, sondern auch die Bezahlung. Wie in einer dualen Berufsausbildung erhältst du während des Dualen Studiums eine Art Ausbildungsvergütung. Die Vergütung bestimmt das Unternehmen, mit dem du den Vertrag für dein Duales Studium abgeschlossen hast. 

Die bezahlte Vergütung schwankt. Während Dual Studierende bei Aldi, Lidl oder Kaufland im ersten Jahr eine Vergütung von 1.500 Euro monatlich erhalten, verdienen Studierende bei der Baur Gruppe oder McDonalds wesentlich weniger Gehalt. 

Wie lange dauert das Duale Handelsstudium?

Das Duale Studium Handel oder Duale Studium Einzelhandel dauert in der Regel 3 Jahre, also 6 Semester. Es endet mit der Abschlussarbeit an einer Hochschule und dem Abschluss Bachelor of Arts. 

Perspektiven im Handel und Einzelhandel

Mit dem Bachelor Abschluss in der Tasche hast du im Handel auch in den kommenden Jahren hervorragende Zukunftsperspektiven. Menschen konsumieren und der Trend ist nicht rückläufig, sondern geht in Richtung mehr Konsum. Mit einem Studienabschluss stehen die Chancen ausgezeichnet, in Handelsunternehmen verantwortliche Positionen zu besetzen.

Der Handel ist einer der vielseitigsten Wirtschaftsbereiche in Deutschland. Ein Duales Studium befähigt dich, detaillierten in den Handel einzusteigen und wirtschaftliche Zusammenhänge zu erkennen. In einer verantwortungsvollen Position kannst du die Zukunft des Handels mitbestimmen und es stehen dir unzählige Türen zu unterschiedlichen Bereichen offen.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Einkaufswagen mit Paketen im Miniformat" ©Tevarak Phanduang - stock.adobe.com