AZUBIYO Logo

Buchhalter / Buchhalterin
Gehalt & Verdienst

Buchhalterin bei der Arbeit
Buchhalterin bei der Arbeit

Du interessierst dich für eine Ausbildung oder Weiterbildung zum Buchhalter? Dann möchtest du bestimmt auch wissen, wie hoch das Buchalter Gehalt während der Ausbildung und danach ist. Wie viel du in diesem Beruf verdienst, erfährst du hier.

Was verdient ein Buchhalter (m/w/d) in der Ausbildung?

Diese Ausbildung ist keine klassische duale Ausbildung, die du direkt nach der Schule absolvieren kannst. Die Ausbildung erfolgt über eine Weiterbildung. Als Qualifikation dafür benötigst du entweder eine abgeschlossene Ausbildung oder entsprechende Berufserfahrung. Diese Ausbildung findet also nicht wie in anderen Ausbildungsberufen in einem Unternehmen statt. Deshalb bekommst du während der Ausbildung auch kein Gehalt.

Tipp: Eine Weiterbildung kommt aktuell nicht für dich infrage, denn du suchst eine Ausbildung im Finanzwesen? Dann könnten die Ausbildung als Finanzassistent/in oder die Ausbildung als Steuerfachangestellte/r für dich interessant sein.

Als Alternative zum Vollzeitmodell kannst du die Ausbildung beispielsweise auch in Teilzeit oder über den Fernunterricht verwirklichen. Entscheidest du dich für diesen Weg, kannst du weiterhin deinem normalen Beruf nachgehen. Während der Ausbildungsdauer sicherst du dadurch dein Einkommen weiterhin.

Ausbildungsvergütungen in ähnlichen Berufen

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2020

Buchhalter Gehalt nach der Ausbildung

Durch die Ausbildung zum geprüften Buchhalter erlangst du besondere Qualifikationen, die viele Unternehmen benötigen. Dank der Ausbildung kannst du dies mit einem Abschluss und der Bezeichnung nachweisen. Du kannst dich mit diesem Abschluss auf ein gutes Einstiegsgehalt freuen. Die Höhe des Einstiegsgehalts ist davon abhängig, wo du nach der Ausbildung arbeitest. Neben der Größe des Unternehmens ist bei dem Buchhalter Gehalt der Standort entscheidend. Auch deine bisherige Berufserfahrung wird beim Gehalt eine Rolle spielen.

Wie viel verdienst du nach der Ausbildung? Wenn du die Weiterbildung direkt nach deinem Ausbildungsberuf absolvierst, wird dein Gehalt bei etwa 37.000 Euro im Jahr liegen. Dies entspricht einem monatlichen Einkommen von 3.000 Euro brutto. In größeren Unternehmen hast du die Chance, ein höheres Buchhalter Gehalt zu erhalten. Von einem größeren Unternehmen spricht man ab ungefähr 100 Mitarbeitern. Je größer das Unternehmen ist, desto höher wird dein Gehalt als Buchhalter im Normalfall ausfallen.

Was verdient ein Buchhalter mit Berufserfahrung?

Mit jedem Jahr in diesem Job sammelst du Erfahrungen und verbesserst deine Fähigkeiten. Diese Erfahrung spiegelt sich in deinem Buchhalter/in Gehalt wieder. Das genaue Gehalt ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Hierzu zählen beispielsweise wieder der Standort und die Unternehmensgröße.

Lag dein monatliches Einstiegsgehalt bei 3.000 Euro brutto, wirst du es bereits nach etwa 3 Jahren steigern können. Durch die Berufserfahrung kann dein Gehalt als Buchhalter bereits bei 4.000 Euro brutto im Monat liegen. Dieses monatliche Einkommen entspricht dann einem Jahresgehalt von 48.000 Euro brutto. Mit den Jahren kannst du deine Erfahrungen und dein Gehalt weiter steigern. Dadurch ist ein Jahresgehalt von über 55.000 Euro möglich.

Entscheidest du dich für die Ausbildung, wird sich diese Qualifikation in deinem Gehalt zeigen. Mit einer Prüfung kannst du den Nachweis über deine Qualifikation erhalten und diese bei Arbeitgebern vorlegen. Diese Prüfung ist beispielsweise über die Industrie- und Handelskammer (IHK) oder andere Anbieter möglich.

Weitere Infos

Bildnachweis: „Buchhalterin sitzt an Schreibtisch" © fizkes - stock.adobe.com; „Frau arbeitet am Laptop" © BullRun - stock.adobe.com; „Steuerfachangestellte mit Taschenrechner" © Rofeld / Fotolia