AZUBIYO Logo

Finanzbuchhalter / Finanzbuchhalterin
Gehalt & Verdienst

Finanzbuchhalter
Finanzbuchhalter

Du interessierst dich für den Beruf Finanzbuchhalter/in? Doch wie viel verdienst du in diesem Beruf eigentlich? Und wie sieht das Gehalt mit Berufserfahrung aus? Wie hoch das Finanzbuchhalter Gehalt ist, erfährst du jetzt hier.

Was verdiene ich als Finanzbuchhalter während der Ausbildung?

Während du dich in der Weiterbildung befindest, wirst du kein Gehalt im klassischen Sinne erhalten. Denn eine Vergütung steht dir im Gegensatz zu typischen Ausbildungsberufen nicht zu. Um während des Lehrgangs finanzielle Sicherheit zu haben, kannst du die Weiterbildung in verschiedenen Varianten absolvieren. So kannst du die Seminare beispielsweise am Wochenende besuchen und dadurch unter der Woche deinem normalen Beruf weiterhin nachgehen. Solch ein Modell sichert dein Gehalt während der Ausbildung.

Ein weiterer Weg für die Absicherung während des Seminars ist manchmal über den Arbeitgeber möglich. Denn von deiner Weiterbildung profitiert auch dein Arbeitgeber. Mit der Qualifikation kann er dir mehr Aufgabenbereiche selbstständig überlassen. Eine Unterstützung ist beispielsweise als bezahlter Sonderurlaub für die Seminare oder bereits ein höheres Gehalt möglich.

Ausbildungsvergütungen in ähnlichen Berufen

* Zahlen beziehen sich nur auf alte Bundesländer Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung, Datenbank Ausbildungsvergütungen, Durchschnittliche tarifliche Vergütungen 2020

Finanzbuchhalter Gehalt: Wie viel verdiene ich nach dem Abschluss?

Da du in diesem Beruf anspruchsvolle Aufgaben im Unternehmen übernimmst, wird sich dies in deinem Finanzbuchhalter Gehalt zeigen. Der Vorteil nach deiner Weiterbildung ist deine bisherige Berufserfahrung. Diese Berufserfahrung wird für dein Gehalt eine wichtige Rolle spielen. Schließlich bist du kein klassischer Berufsanfänger mehr, sondern hast bereits Erfahrungen. Die tatsächliche Höhe deines Einkommens ist von verschiedenen Faktoren, wie dem Unternehmen und dem Standort, abhängig.

Beachte!
Während der Ausbildung erhältst du kein Finanzbuchhalter Gehalt. Dies liegt an der Art der Ausbildung, die nicht einer klassischen Ausbildung entspricht. Um dennoch ein Gehalt während des Seminars zu erzielen, gibt es verschiedene Varianten.

Direkt nach dem Seminar kannst du ein monatliches Finanzbuchhalterin Gehalt von etwa 3.000 Euro brutto erwarten. Dieses Monatsgehalt entspricht einem Jahresgehalt von 36.000 Euro brutto. Bei dem Einstiegsgehalt gibt es allerdings einen großen Spielraum, der maßgeblich von deinem Aufgabenbereich und dem Unternehmen abhängt.

Was verdiene ich als Finanzbuchhalter mit Berufserfahrung?

Das Einstiegsgehalt bildet die Grundlage des Gehalts als Finanzbuchhalter und wird mit den Berufsjahren steigen. Mit jedem Berufsjahr erhältst du mehr Kompetenzen und Fähigkeiten, die dich weiter qualifizieren. Nach 2 bis 3 Jahren kannst du dich über ein steigendes Gehalt freuen. Die tarifliche Bruttovergütung liegt monatlich zwischen 3.504 Euro und 3.800 Euro. Dieses Einkommen entspricht einem Jahresgehalt zwischen 42.000 Euro und 45.600 Euro brutto.

Beachte!
Dein Finanzbuchhalter Gehalt ist von Faktoren wie der Unternehmensgröße und deinem Arbeitsort abhängig. Deine Berufserfahrung hat ebenso einen Einfluss auf das Gehalt die dein Aufgabenbereich und die entsprechende Verantwortung.

Eine Anpassung deines Gehalts findet normalerweise alle 2 bis 3 Jahre statt. Dies kann bei jedem Arbeitgeber unterschiedlich sein. Nach 10 Jahren im Beruf kann dein jährliches Gehalt als Finanzbuchhalter bei 48.000 Euro brutto liegen. Mit speziellen Weiterbildungen und Qualifikationen kannst du dieses Gehalt positiv beeinflussen.

Weitere Infos

Bildnachweis: "Finanzbuchhalter sitzt an Schreibtisch" © deagreez - stock.adobe.com