AZUBIYO Logo

Fluggerätmechaniker – Bewerbung

Hier siehst du ein Muster für ein Bewerbungsschreiben als Fluggerätmechaniker. Eine Anleitung zum Bewerbungsschreiben kannst du dir bequem als pdf-Format herunterladen.

In unserem Bewerbungstutorial erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst. Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und (freiwillig) ein Foto zur Bewerbung.

Tipp: Informiere dich im Berufsbild Fluggerätmechaniker/in über die Tätigkeiten und Aufgaben in dem Beruf und verwende diese Informationen in deinem Bewerbungsschreiben. Der Ausbildungsbetrieb sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Beruf auseinandergesetzt hast.

Wichtiger Hinweis

Übernimm auf keinen Fall die unveränderte Vorlage für deine Bewerbung, sondern nutze das Beispiel als Anregung. Der Personaler erkennt sofort, wenn du eine Mustervorlage verwendest und sortiert deine Bewerbung möglicherweise aus.

Bewerbungsschreiben Fluggerätmechaniker

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Fluggerätmechaniker. Achtung: Vergiss bei deinem Anschreiben den Briefkopf nicht. Unter Layout kannst du nachlesen, was du dabei beachten musst.


Sehr geehrte Frau Mustermann,

über die Firma AZUBIYO bin ich auf Sie aufmerksam geworden und bewerbe mich um eine Ausbildung als Fluggerätmechaniker ab September in Ihrem Unternehmen.

Ich möchte diesen Beruf im Bereich Fertigungstechnik ergreifen, weil ich gerne bei der Entwicklung von Teilen im Bereich Luftfahrt tätig sein will. Es ist spannend, mit Hilfe von technischen Zeichnungen neue Geräte herzustellen, aber auch alte Flugzeuge zu warten und reparieren.

Zurzeit besuche ich den naturwissenschaftlichen Zweig der Eduard-Mörike-Realschule in Köln. Dort werde ich in einigen Monaten mit voraussichtlich sehr gutem Erfolg meinen Abschluss absolvieren. Mein Notendurchschnitt liegt aktuell bei 1,7 und meine besten Fächer sind Mathematik, Physik und Englisch. Durch einen 3-wöchigen Sprachurlaub nach Irland in den letzten Sommerferien sind meine Englischkenntnisse sehr fundiert. In meiner Freizeit arbeite ich gerne in der Werkstatt, beispielsweise habe ich aus eigens angefertigten Leichtbauteilen einen vogelgleichen Flugkörper mit Motor gebaut. Damit nehme ich in diesem Jahr auch an „Jugend forscht“ teil.

Die Ausbildungsstelle in Ihrem Unternehmen hat mich sofort angesprochen, da Sie zu einer bekannten deutschen Firma für Luftfahrzeuge gehören. Zudem gefällt es mir, dass meine englischen Sprachkenntnisse beim Lesen von technischen Unterlagen von Nutzen sind und ein Teil der Ausbildung in einem ausländischen Partnerbetrieb stattfinden wird.

Über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.


Mit freundlichen Grüßen

Linus Kaiser


 

Bildnachweis: „Flugzeug von vorne" © Wei Ming / Shutterstock.com