AZUBIYO Logo

Justizfachangestellter – Bewerbung

Im folgenden siehst du ein Muster für ein Bewerbungsschreiben als Justizfachangestellte/r. Nutze die Vorlage und lass dich inspirieren. Eine Anleitung zum Bewerbungsschreiben kannst du dir bequem als pdf-Format downloaden.

In unserem Bewerbungstutorial erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du eine Bewerbung erstellst. Neben dem Bewerbungsschreiben gehören Lebenslauf, Zeugnisse und (freiwillig!!) ein Foto zur Bewerbung.

Tipp: Informiere dich im Berufsbild Justizfachangestellte/r über die Tätigkeiten und Aufgaben in dem Beruf und nutze diese Informationen in deinem Bewerbungsschreiben. Der Ausbildungsbetrieb sieht daran, dass du dich wirklich mit dem Ausbildungsberuf beschäftigt hast.

Wichtiger Hinweis

Übernimm auf keinen Fall die unveränderte Vorlage für deine Bewerbung, sondern nutze das Beispiel als Anregung. Der Personaler erkennt sofort, wenn du eine Mustervorlage verwendest und sortiert deine Bewerbung möglicherweise aus.

Bewerbungsschreiben Justizfachangestellter

Hier siehst du ein Beispiel für die Bewerbung zum Justizfachangestellten. Achtung: Vergiss bei deinem Anschreiben den Briefkopf nicht. Unter Layout kannst du nachlesen, was du dabei beachten musst.


Sehr geehrte Frau Mustermann,

auf dem Ausbildungsportal AZUBIYO bin ich auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle aufmerksam geworden und bewerbe mich auf diese Position.

Für die Ausbildung zum Justizfachangestellten habe ich mich entschieden, weil ich mich sehr für das deutsche Rechtswesen und die Vorgänge und Abläufe bei Gericht interessiere. Da ich gerne organisatorische Tätigkeiten übernehmen, werden mir Aufgaben wie die Aufnahmen von Anträgen oder das Vorbereiten von Akteneinsichten viel Freude bereiten.

Ich besuche im Moment die 12. Klasse der Fachoberschule für Wirtschaft und Recht in Nürnberg und werde mein Fachabitur im Sommer absolvieren. Zu meinen besten Fächern zählen Deutsch und Rechtslehre. Während meines betrieblichen Praktikums im letzten Schuljahr im Bürgerbüro konnte ich erste Erfahrungen in der Verwaltung zu sammeln. Ich war unter anderem für die Aktenablage und Datenüberprüfungen zuständig. Neben der Schule arbeite ich in einem Supermarkt und kenne durch diese Nebentätigkeit den Umgang mit Kunden. Kundenorientierung und das Erteilen von Auskünften sind mir daher nicht fremd.

Ich habe mich dafür entschieden den Beruf am Verwaltungsgericht zu erlernen, da sich in Ihrem Gerichtssaal Bürger und Verwaltungsbehörden gegenüberstehen. Ich denke dies ist ein spannendes Arbeitsumfeld.

Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zum Bewerbungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Vincent Roth


 

Bildnachweis: „Justizfachangestellte am Telefon" © Erwin Wodicka - wodicka@aon.at / Fotolia